FANDOM


Das Tal des Vergessens ist ein großer Wald, der mit der Geisterwelt verbunden ist. Das Tal gilt als sehr gefährlich und nur sehr wenige haben je versucht, diesen Ort zu betreten. Bei den Bewohnern von Hira'a gilt es als das Tal, in das Leute mit gebrochenem Herzen gehen, um ihr vorheriges Leben zu vergessen.

GeschichteBearbeiten

Die Bewohner von Hira'a glauben, dass Ikem, nachdem Ursa von Ozai mitgenommen wurde das Tal betreten hat, um diesen Schmerz dort eben zu vergessen. Allerdings kam er nie wieder heraus. Vermutlich sei er darin gestorben. In Wirklichkeit hat er durch die Mutter der Gesichter eine neue Identität erlangt und lebte von nun an als Noren weiter.

Auf der Suche nach Ikem ging Vachir von den Yuyan-Bogenschützen, auf Befehl von Ozai hin ebenfalls in den Wald. Später berichtete er, dass es so gewesen wäre, als ob jedes Tier und jede Planze gegen ihn sein würde. Er sagte, da er erfolglos war, dass Ikem schon längst gestorben sein müsste, wie die Dorfbewohner vermuteten.

Als Ursa, nach der Verbannung wieder nach Hira'a kommt und dort zufällig Ikems neue Identität Noren trifft, geht sie auch in den Wald, um sich auch ein neues Gesicht von der Mutter der Gesichter machen zu lassen. Nachdem ihr die Mutter der Gesichter auch anbietet eine neue Identität zu geben, nimmt sie das Angebot unter Tränen, ihren Kindern gegenüber, die sie dann vergessen würde, an und wird zu Noriko.

Rafa und Misu

Rafa und Misu im Tal des Vergessens

Rafa und Misu reisten in den Wald, als sie noch jünger waren, im Versuch, die Mutter der Gesichter aufzuspüren, und in der Hoffnung, dass der Geist Rafa ein neues Gesicht schenken würde. Im Gegenzug beschützten die beiden den Wald vor Eindringlingen.

Etwa 102 NZK kam das Team Avatar mit Azula, auf der Suche nach Ursa in den Wald. Dort trafen sie auch auf die, inzwischen alten, Geschwister Rafa und Misu. Avatar Aang betrat die Geisterwelt, um die Mutter der Gesichter zu finden, und sie um ein neues Gesicht für Rafa zu bitten. Einmal in der Geisterwelt, stieß er auf den Geisterwolf, welcher ihn unfreiwillig zu der Mutter der Gesichter brachte. Dort bietet Zuko Misu an, den einen Wunsch an die Mutter der Gesichter dafür zu benutzen, nach einem neuen Gesicht für Rafa zu fragen. Azula verhindert dies, indem sie nach Ursa fragt und verfolgt von Zuko und Sokka, die eine Abkürzung von Misu ne

hmen, nach Hira'a läuft, um die neue Form ihrer Mutter zu finden.

Am Ende von die Suche Band 3, läuft Azula, überwältigt vom Mitgefühl ihrer Mutter in den Wald und taucht danach erst in Rauch und Schatten Band 2 wieder auf.

Bekannte BewohnerBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Die vier Seen des Waldes, sind in der gleichen Position, wie die Löcher im Felsen, den Sokka am Anfang des Tales betrachtet. Dieser Stein ist auch auf dem Cover von Die Suche Band 2 zu sehen, so wie im Hintergrund eines Flashbacks von Ikem, der im Wald lebt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.