FANDOM


Es gibt in Avatar verschiedene spezielle Bändigungsarten. Diese werden im Folgenden aufgezeigt.

Luftbändigen Bearbeiten

Fliegen Bearbeiten

Die seltenste und am schwierigsten zu erlernende Art des Luftbändigens ist das Fliegen/Schweben. Guru Laghima ist der erste bekannte Bändiger, der diese Technik beherrschte. Er schrieb diesbezüglich einige Gedichte, in denen von der "wahren Freiheit" die Rede ist, welche, sobald verstanden und verinnerlicht, den Anwender von weltlichen Belangen trennt und ihm die Fähigkeit gibt, frei in der Luft zu schweben.

Die bisher einzigen Menschen, die diese Kunst erlernen konnten, sind:

Vakuum erschaffen Bearbeiten

Korra beim sterben

Es ist besonders geübten und starken Luftbändigern möglich, ein Vakuum, also einen luftleeren Raum, zu erschaffen. Zaheer tötete mit dieser Bändigungstechnik die Erdkönigin Hou Ting, indem er die Luft aus ihren Lungen bändigte und sie anschließend einer Vakuumkugel aussetzte. Diese Technik, bei Menschen angewandt auch Ersticken genannt, zeigt, dass Luftbändigen durchaus tödlich sein kann. Zaheer wendete diese Art des Luftbändigens auch bei Korra an, bei dem Versuch, sie am Ende von Buch III – Veränderung zu töten.

Überempfindlichkeit Bearbeiten

Luftbändiger können auf ihrer Haut sehr feine Reize spüren. Das ist ein Grund, warum sich männliche Luftbändiger eine Glatze scheren. Damit können sie Gefahren im Vorhinein viel schneller erkennen.

Ob und wie weit diese Fähigkeit trainiert werden kann, ist unklar.

Weitere Bearbeiten

Tornadobändigen Bearbeiten

Sehr starken Luftbändigern ist es möglich, einen Wirbelsturm zu erschaffen, den sie nach ihrem Willen lenken können. Wird der Sturm von einer ganzen Gruppe Luftbändiger erzeugt, kann er Windgeschwindigkeiten von bis zu 10 auf der Skala erreichen.

Diese Technik wurde in Das Gift des Roten Lotus von Jinora und den anderen Luftbändigern des nördlichen Lufttempels benutzt, um Korra im Kampf gegen Zaheer zu helfen. Mit dem Tornado gelang es ihnen, Zaheer in seinen Sog zu ziehen und ihn von Korra zu trennen. In Buch 4 nutzten Jinora und Opal einen Tornado, um Kuviras Armee nach dem missglückten Kampf von Korra gegen Kuvira von ersterer fernzuhalten.

Furzbändigen Bearbeiten

Das Furzbändigen ist eine sehr einfache und lustige Art des Luftbändigens. Höchstwahrscheinlich kann jeder Luftbändiger Furzbändigen, jedoch ist es ziemlich fragwürdig, ob ein erwachsener Luftbändiger tatsächlich auf diese Bändigungsart zurückgreifen möchte.

Wolkenbändigen Bearbeiten

Wolkenbändingen

Wolkenbändigen ist eine Bändigungsart, die sowohl von Luft-, als auch von Wasserbändigern benutzt werden kann; am besten funktioniert sie, wenn beide zusammenarbeiten. Sie erlaubt es, Wolken zu verflüssigen, sie zu verformen oder einfach nur zu beeinflussen.

Katara und Aang zeigten diese Technik als erstes in "Die Wahrsagerin".

Wasserbändigen Bearbeiten

Blutbändigen Bearbeiten

Siehe Hauptartikel: Blutbändigen

Blutbändigen ist eine spezielle Art des Wasserbändigens, die nur von starken Bändigern erlernt werden kann. Man bändigt das Blut (das hauptsächlich aus Wasser besteht) und damit die Muskeln eines Menschen. Sie wurde von Hama während ihrer Zeit in einem Gefängnis der Feuernation entwickelt, womit sie sich schließlich befreien konnte. Lange Zeit dachte man, Blutbändigen sei nur bei Vollmond möglich, bis Yakone bei seiner Gerichtsverhandlung das Gegenteil bewies. Seine beiden Söhne meisterten das Blutbändigen ebenso, vor allem Noatak demonstrierte die Macht des psychischen Blutbändigens.

Hama blutbändigen

Bekannte Blutbändiger:

Pflanzenbändigen Bearbeiten

Siehe Hauptartikel: Pflanzenbändigen

Ähnlich wie beim Blutbändigen bändigt man das Wasser in den Pflanzen, diese Technik ist jedoch einfacher zu erlernen, da sich in Pflanzen anders als in Menschen reines Wasser befindet. Damit ist es Wasserbändigern auch möglich, Pflanzen zu vereisen. Des Weiteren können geübte Wasserbändiger das Wasser den Pflanzen entziehen, oder es direkt bändigen, um diese kontrollieren zu können.

Swamp monster

Bekannte Pflanzenbändiger:

Heilen Bearbeiten

Siehe Hauptartikel: Heilen

Wasserbändigern ist es möglich, mithilfe von gebändigtem Wasser Wunden zu heilen. Dabei leuchtet das Wasser während des Genesungsvorganges auf.

Geisterbändigen Bearbeiten

Bei diesem spirituellen Aspekt wird positive in negative Energie umgewandelt und umgekehrt. Während dieses Vorganges werden Wassersäulen in Spiralform um den Geist gebändigt und leuchtet dann mit dem Geist auf (in goldener Farbe, wenn die Energie ins positive gebracht werden soll, in violetter, wenn die Ausgangsform der Energie negativ sein soll). Diese Kunst wird vorrangig zum Manipulieren von Geistern (wahlweise beruhigen oder in "Dunkle Geister" umwandeln) benutzt.

Wird die Energie eines Menschen auf diese Weise in Negative umgewandelt, so wird seine Seele zerstört.

Bekannte Heiler:

Weitere Bearbeiten

Schweißbändigen Bearbeiten

Schweißbändigen ist eine sehr leichte Art des Wasserbändigens, jeder Wasserbändiger sollte dazu in der Lage sein. Dabei wird Schweiß, oder genausogut auch eine andere Körperflüssigkeit mit derselben Konsistenz, erzeugt und wie Wasser benutzt. Da Schweiß Wasser sehr ähnlich ist, braucht man dieselbe Technik wie beim normalen Wasserbändigen.

Katara benutzt diese Technik, um in der Folge Gauner und Fallen aus dem Gefängnis zu fliehen.

Schlammbändigen Bearbeiten

Toph Katara Mudbending

Schlammbändigen kann sowohl von Wasser-, als auch von Erdbändigern benutzt werden, ähnlich wie Wolkenbändigen. Dabei wird nasse Erde, oder auch Torf oder Moor, gebändigt.

Katara und Toph verwendeten es in Gauner und Fallen und veranstalteten eine Schlammschlacht.

Erdbändigen Bearbeiten

Metallbändigen Bearbeiten

Siehe Hauptartikel: Metallbändigen

Da Metall gesäuberte und veredelte Erde ist, kann Metallbändigen von Erdbändigern erlernt werden, indem diese die feinen Unreinheiten im Metall bändigen. Metallbändigern ist es möglich, das Material zu verformen und es zu bewegen.

Diese Bändigungsart wurde von Toph Beifong  entwickelt, als sie von Xin Fu und Yu, gefangen genommen wurde und zu ihrer Heimatstadt zurücktransportiert wurde. Sie befreite sich damit aus dem Metallkäfig und schloss die beiden Entführer darin ein.

Metallbändigen wird von der Polizei von Republica als vorwiegender Kampfstil eingesetzt.

Metallrüstung

Bekannte Metallbändiger:

Seismischer Sinn Bearbeiten

Der Seismische Sinn ist eine Technik, seine Umwelt durch Vibrationen im Boden wahrzunehmen, ähnlich wie bei einem Echolot, nur unterirdisch.

Toph Beifong lernte diese Fähigkeit von Dachsmaulwürfen, und überwand damit ihre Blindheit. Auch Aang und später Tophs Kinder erlernten diese Fähigkeit.

Wahrheitssehen Bearbeiten

Geübte Anwender des Seismischen Sinnes sind in der Lage, durch Veränderungen der Herzfrequenzen festzustellen, ob jemand lügt. Allerdings kann man dem auch entgehen, wenn man beim Lügen völlig "kalt" bleibt, was vo Azula demonstriert wird.

Weitere Bearbeiten

Sandbändigen Bearbeiten

Siehe Hauptartikel: Sandbändigen

Sandbändigen ist eine Unterart des Erdbändigens, bei dem man den feinkörnigen Sand bändigt. Es wird als keine schwer zu erlernende Technik dargestellt. Nachdem Toph das Sandbändigen gemeistert hatte, war sie in der Lage, ganz Ba Sing Se in einem Bildnis aus Sand darzustellen.

Sandbändigen wird vor allem von den eingeborenen Stämmen in der Si Wong Wüste verwendet. Diese können sich mit speziellen Gleitern auf dem Sand fortbewegen.

Basand-1-

Bekannte Sandbändiger:

Kohlebändigen Bearbeiten

Siehe Hauptartikel: Kohlebändigen

Ähnlich wie beim Sandbändigen, bei dem auch eine besondere Form von Erde gebändigt wird, ermöglicht einem das Kohlebändigen, Kohle zu bewegen, verformen und sie mit anderen Stücken zu vereinigen und zu Stein werden zu lassen. Es kommt zum ersten Mal in der Folge In Gefangenschaft! vor.

Kristallbändigen Bearbeiten

Siehe Hauptartikel: Kristallbändigen

Mit dem Kristallbändigen kann man Jenamyd-Kristalle (welche eigentlich aus Kandis-Zucker bestehen) oder Ähnliches bändigen.

Aang's crystal armor-1--0

Bekannte Kristallbändiger:

Lavabändigen Bearbeiten

Siehe Hauptartikel: Lavabändigen

Lavabändigen ist eine sehr starke Art des Erdbändigens, denn hier wird die Temperatur der Erde so stark erhöht, dass Lava entsteht, oder auf die Erde ein starker Druck ausgeübt und somit Lava erzeugt. Man kann auch bereits vorhandene Lava bewegen. Der bisher stärkste Lavabändiger ist der Unbekannte Feuer-Avatar beim Lavabändigen, der 4 Vulkane auf einmal zum Ausbrechen brachte. Es ist unbekannt, ob Feuerbändiger im Stammbaum eines Erdbändigers die Fähigkeit zum Lavabändigen begünstigen.

Unnamed fire Avatar

Bekannte Lavabändiger:

Feuerbändigen Bearbeiten

Blitzbändigen Bearbeiten

Siehe Hauptartikel: Blitzbändigen

Azulas Blitz

Das Blitzbändigen ist eine besondere und schwere Technik des Feuerbändigens. Sie kann erst erlernt werden, wenn der Bändiger mit sich im Reinen ist. Dabei wird die positive und negative Energie in der Umgebung getrennt und wieder zusammengeführt, und dabei eine große Menge an Energie erzeugt. Der Feuerbändiger gibt nur noch die Richtung des entstandenen Blitzes an.

Blitzebändigen

Bekannte Blitzbändiger:

Blitze umleiten Bearbeiten

Eine von Iroh entwickelte Technik ist das Umleiten von Blitzen. Dabei wird die Energie des Blitzes durch den eigenen Körper geleitet, um ihn danach wieder nach außen abzugeben.

Bekannte Blitzumleiter:

Brandbändigen Bearbeiten

Beim Brandbändigen erzeugt der Anwender allein mit seinen Gedanken eine Explosion, indem er einen Hitzestrahl aus einem "dritten Auge" auf der Stirn abfeuert und so Sachen, oder auch nur die Luft selbst, zum Explodieren bringt. Es ist damit eine Form des psychischen Bändigens.

In Der Herr der Elemente wird das Brandbändigen mit einem Kopfgeldjäger eingeführt. In Die Legende von Korra kann P'Li mit ihren Fähigkeiten bereits ihren Hitzestrahl um eine Kurve lenken, um so Explosionen außerhalb ihres direkten Sichtfeldes zu erzeugen.

20101212213621!Combustion Man

Es wird angenommen, dass die Fähigkeit angeboren ist.

Bekannte Brandbändiger:

Chi Lesen Bearbeiten

Ähnlich wie beim Heilen können Feuerbändiger das Chi eines Menschen erspüren und so spirituelle Unstimmigkeiten erkennen und eventuell behandeln. Es wurde von Feuerweisen benutzt, um die Ursache für Korras Amnesie herauszufinden.

Hitzebändigen Bearbeiten

Feuerbändigern ist es möglich, aus Objekten, vorrangig sehr heißen, Hitze abzuleiten. Diese wird in die Luft abgegeben oder verwendet, um ein anderes Objekt zu erhitzen. Sozin benutzte diese Technik, um den Vulkan auf Rokus Insel zu stoppen oder zumindest die Eruption zu verlangsamen.

Es ist möglich, dass Luftbändiger diese Fähigkeit auch, oder zu Teilen, entwickeln können.

Energiebändigen Bearbeiten

Siehe Hauptartikel: Energiebändigen

Die Macht des Energiebändigens ist die stärkste Bändigungsfähigkeit, die nur von Avataren oder besonderen Lebewesen beherrscht wird. Das Energiebändigen besteht darin, das Chi in Lebewesen selbst zu bändigen und damit anderen die Bändigungskraft wegzunehmen oder wiederzugeben.

Zum ersten Mal erfährt man von dieser Technik in der Folge "Zosins Komet, Teil 1: Der Phönix-König". Dort gibt eine Löwenschildkröte Aang die Macht des Energiebändigens. Aang besiegt mit dieser Technik Feuerlord / Phönix-König Ozai. Am Ende der 1. Staffel von "Die Legende von Korra" gibt Aangs Geist Korra ihre Bändigungskraft wieder, nachdem Amon es ihr genommen hat und zeigt ihr so die Fähigkeit, Energie zu bändigen.

Aang Energiebänding

Bekannte Energiebändiger:

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Spezielle Bändigungsarten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki