FANDOM



Schwestern ist ein Kurzcomic, der anlässlich des Free Comic Book Day 2015 am 2. Mai des Jahres 2015 in den USA unter dem Namen Sisters veröffentlicht wurde und spielt in einem Zeitraum nach dem Hundertjährigen Krieg. Es handelt um Ty Lee, die sich bei den Kyoshi-Kriegerinnen unwohl fühlt und gemeinsam mit Toph in ihrem alten Zirkus auf ihre Schwestern trifft. Auf deutsch erschien er zusammen mit dem Kurzcomic Muscheln und einer Geschichte aus Die verlorenen Abenteuer anlässlich des Gratis Comic Tages am 14.05.2016.

Überblick Bearbeiten

Obwohl Ty Lee die Kyoshi-Kriegerinnen großartig findet, fühlt sie sich unwohl. Toph merkt dies und bringt die Chi-Blockerin zu ihrem alten Zirkus, wo sie auf ihre sechs Schwestern treffen.

Inhaltsangabe Bearbeiten

In der Hauptstadt der Feuernation machen die Kyoshi-Kriegerinnen Übungen, mit Ausnahme von Ty Lee, die etwas weiter entfernt sitzt und sich unwohl fühlt. Toph kommt zu ihr und boxt sie zum Gruß in den Arm, was Ty Lee kurz aufheitert, als diese fragt, weshalb die Erdbändigerin da sei. Diese sagt ihr, dass sie ein Meeting mit Zuko und Aang bezüglich "langweiligem politischen Kram" hätte und fragt die Nicht-Bändigerin, ob sie trainieren sollten. Die Kriegerin antwortet, dass sie sich aus ihr unbekannten Gründen schlecht fühle. Dies verleitet die Erdbändigerin dazu, sie zum Zirkus der Feuernation zu bringen, sehr zur Aufregung von Ty Lee. Als sie ankommen, will Toph wissen, warum sie nicht zurückgekehrt sei, was Ty Lee damit erwidert, dass die Welt sich verwundet angefühlt hätte und dass sie den Kyoshi-Kriegerinnen zugestoßen sei, um sie zu heilen. Daraufhin sieht sie ihren alten Zirkusdirektor, der sie jedoch in ein nahes Zelt hineinschubst und sagt, dass sie in fünf Minuten dran sei.

Im Zelt sieht Ty Lee sich geschockt ihren sechs zum Verwechseln ähnlichen Schwestern gegenüber: Ty Lin, Ty Lat, Ty Lao, Ty Liz, Ty Lu und Ty Woo. Erfreut, sich wiederzusehen, umarmen sich die Mädchen, abgesehen einer verärgerten Ty Woo. Ty Lee ist verwirrt, wie es dazu gekommen ist, dass ihre Schwestern dem Zirkus beigetreten sind. Es wird erklärt, dass, nachdem sie weggelaufen war, die Schwestern nach ihr auf Anweisungen ihrer Eltern gesucht hätten, aber als sie den Zirkus erreichten, war sie bereits mit Azula aufgebrochen. Da es ihnen dort so gefiel, beschlossen sie zu bleiben und wurden "Die fliegenden Schwestern" und wurden sogar noch berühmter als Ty Lee. Die frühere Akrobatin ist enttäuscht und sagt, dass die Akrobatik ihr Ding wäre und dass sie andere besondere Fähigkeiten hätten. Sie fügt dem hinzu, dass sie sich versprochen hatten, diesen fern zu bleiben, damit ihre Eltern sie nicht miteinander vergleichen konnten, so wie sie es tun würden. Die Mädchen diskutieren darüber, dass von so einem Versprechen nie die Rede war und dass Akrobatik eigentlich dem gegenseitigen gestohlen worden war. Frustriert, verlässt Ty Lee das Zelt und möchte gehen, doch Toph möchte noch bleiben und den Schnabeltierbären ihre Unterstützung zeigen.

Während Toph während der Aufführung versucht, die Schnabeltierbären dazu zu ermutigen, nicht auf deren Besitzer zu hören, wird Ty Lee sich bewusst, weshalb sie sich unwohl fühlt: Teil der Kyoshi-Kriegerinnen zu sein, ist wie ihr Leben Zuhause als Teil eines Puzzles und sie beschließt, auszusteigen. Als sie die Ansage zu ihren Schwestern hört, drückt Ty Lee erneut ihr Bedürfnis zu gehen aus, dem Toph zustimmt. Als sie rausgehen, hört Toph zwei Männer, darunter ein Feuerbändiger, die planen, das Zelt niederzubrennen. Mithilfe von Erdbändigen begräbt sie den Feuerbändiger unter einer Welle. Ty Lee verfolgt den muskulöseren von ihnen, doch ihr Tritt kann nichts ausrichten, was sie zu Boden führt. Als ihr Gegner sie fragt, ob sie wirklich denkt, dass sie ihn allein aufnehmen könne, erscheinen ihre Schwestern aus dem Zelt und greifen ihn gleichzeitig an und er landet überwältigt auf dem Boden. Ty Lee bedankt sich bei ihren Schwestern und sagt, dass es gut sei, dass sie alle Akrobatinnen geworden wären.

Als sie in die Hauptstadt zurückkommen, zieht Ty Lee ihre Kyoshi-Kriegerin - Ausrüstung an, sehr zu Sukis Freude, die dachte, dass sie die Gruppe verlassen würde, nachdem sie es von Toph gehört hatte. Ty Lee sagt, dass das Abhängen mit ihren Schwestern ihr klar gemacht hätte, dass es Vorteile gibt, ein Teil eines Puzzles zu sein - manche Probleme sind zu groß, um sie allein anzupacken. Als Suki fragt, warum sie nicht bei ihren Schwestern geblieben sei, antwortet Ty Lee, dass die Kyoshi-Kriegerinnen auch ihre Schwestern seien und fügt, während sie die Anführerin und eine andere Kriegerin näher an sich zieht, hinzu, dass sie sich nicht ähneln müssen; sie kann zu jederzeit ihr Make-Up abwischen, wenn sie will.

Trivia Bearbeiten

  • Dies ist das erste Mal, dass Ty Lees Schwestern seit ihrer Erwähnung in "Am Strand" auftauchen.
  • Die Schwestern erwähnen, dass Ty Lee mit Azula aufgebrochen war, was in "Rückkehr nach Omashu" geschah.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.