FANDOM


Rauch und Schatten Band 2 ist der zweite Teil der Trilogie Rauch und Schatten. Auf Englisch erschien Band 2 am 16. Dezember 2015, die deutsche Auflage folgte am 8. Februar 2016.

Zusammenfassung Bearbeiten

Mit dem Verschwinden von Kindern in der Hauptstadt der Feuernation, nehmen sich Aang und seine Freunde der Sache an und gehen dem Ganzen nach. Er und Zuko müssen zusammenarbeiten, um Frieden zu bewahren, doch der Neo-Ozai-Verbund und das Erscheinen der Kemurikage stellen sich als zu viel für den Avatar heraus, als dann der wahre Täter hinter den Entführungen entlarvt wird.

Handlung Bearbeiten

In Irohs Teeladen in Ba Sing Se beendet Aang eine Meditationsstunde mit den Luftlehrlingen. Nachdem er sich bei Iroh für dessen Gastfreundschaft bedankt hat, wird er von Katara und Sokka sowie einem fertig bepackten Appa abgeholt. Die drei planen, zum ersten Mal seit Ende des Krieges zum Südlichen Wasserstamm zurückzukehren, worauf sich besonders die Geschwister sehr freuen. Kurz vor ihrem Abflug trifft jedoch ein Botenfalke von Zuko ein, der Aangs Hilfe gegen einige Geister erbittet, die die Feuernation bedrohen. Wenig angetan von diesem "Geisterwelt-Zeugs" beschließen Sokka und Katara, per Schiff zum Wasserstamm zu reisen, während Aang sich auf Appa zur Feuernation aufmacht - mit dem Versprechen, nachzukommen, sobald die Angelegenheit geregelt ist.

Er trifft dort rechtzeitig zu einer Krisensitzung in einem Besprechungszimmer des Palastes ein, bei der Zuko, Mai, Kei Lo und Wachtmeister Sung anwesend sind. Nach einer eher peinlichen Begrüßung - Aang hatte irrtümlicherweise angenommen, dass Mai und Zuko wieder zusammen sind - wird Aang über die Sichtungen der Kerimukage und Tom-Toms Entführung in Kenntnis gesetzt. Da platzt Ukano in die Besprechung herein und macht Mai Vorwürfe, weil Tom-Tom bei ihm zu Hause sicher gewesen wäre, hätte Mai ihn nicht von dort weggeholt. Weiter beschuldigt er Zuko, durch seine schwache Führung den Aufruhr in der Geisterwelt provoziert zu haben, und bedrängt ihn eine Ausgangssperre zu verhängen und eine Eliteeinheit zur Bekämpfung der Geister aufzustellen. Aang widerspricht vehement und plädiert dafür, die Umstände um die Entführung zunächst genauer zu untersuchen. Nach einem Moment des Haderns entschließt sich Zuko - auch auf Mais Zureden - dem Rat des Avatars zu folgen und lässt Ukano hinausbringen. Während dieser wütend protestiert, meint Zuko seine Stimme von dem einige Wochen zurückliegenden Überfall wiederzuerkennen. Mai verneint jedoch jeden Zusammenhang zwischen ihrem Vater und dem Neo-Ozai-Verbund. Als Kei Lo sie später mit der Lüge konfrontiert, gibt sie zu, dass sie sich schuldig für Tom-Toms Verschwinden fühlt, und will, dass sich ihr Vater später wieder um ihren kleinen Bruder kümmern kann.

Sung gibt Ukano auf dem Weg nach draußen zu Verstehen, dass er durchaus Verständnis für seine Lage habe, aber auf die Befehle des Feuerlords warten müsse. Ukano warnt ihn, dass es dann schon zu spät sein könne, und rät ihm, gut auf seinen eigenen Sohn Acht zu geben. Aus einiger Entfernung beobachten Ursa, Ikem und Kiyi, die einen Rundgang durch den Palast machen, das Gespräch. Kiyi ist beunruhigt, doch als Ursa ihr gut zureden will, weicht sie vor ihr zurück und klammert sich an ihren Vater.

Währenddessen begibt sich die Gruppe um Zuko auf Appa zum Haupttempel der Feuerweisen, um mehr über die Legende der Kerimukage herauszufinden. Sie treffen dort auf Großmeister Shyu, der ihnen den Zugang zu den Drachenknochenkatakomben öffnet - wenn auch etwas resigniert, weil sich der Feuerlord nicht für seinen Meditationsunterricht zu interessieren scheint.

Siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki