FANDOM



Das Rathaus von Republica ist der Sitzungsraum des Großen Rates von Republica und ein Ort für Versammlungen. Das Rathaus ist eines der Wahrzeichen der Stadt.

GeschichteBearbeiten

Vor langer Zeit wurde ein berüchtigter Gangster von Republica, Yakone zu einem Prozess verurteilt, weil er die verbotene Kunst des Blutbändigens an den Bürgern der Stadt angewendet hatte. Seine Anhörung wurde im Ratshaus abgehalten, wo Avatar Aang, Chefin Beifong und der Große Rat mit Sokka als Vorsitzenden, anwesend waren. Nachdem Yakone als schuldig empfunden war, blutbändigte er alle Anwesenden und flüchtete.

Kurz nach dem Korra in Republica angekommen war, kündigte sie ihr Bleiben den Bürgern vor dem Rathaus an. Später versuchte Tarrlok einen Antrag zu stellen, ein Sonderkommando zu führen und so gegen die Equalisten zu kämpfen. Die Mitglieder akzeptierten alle den Antrag außer Tenzin.

ReCi De12

Die Fassade des Rathauses mit Bannern von Korra

Um Korra zu zwingen bei seinem Sonderkommando mitzumachen, veranstaltete Tarrlok im Ratshaus ein großes Fest zu Ehren des Avatar. Dieser gesellschaftliche Anlass lud alle wichtigen Personen von Republica ein. Dort wurde Korra den Satos vorgestellt und wieder einmal Chefin Lin Beifong, die ihr nur sagte, sie hätte diese Feier nicht verdient, weil sie nichts dafür getan hätte. Zum Schluss des Festes setzte Tarrlok absichtlich Korra der Presse aus, die sie mit Fragen bombardierte. Nach ein paar schwachen Argumenten, brach der Avatar unter den Fragen zusammen und erklärte wütend, dass sie dem Sonderkommando beiträte, wenn das das wäre, was sie zu tun hätte.

Wegen Amon's Warnung die Profibändiger-Arena zu schließen, trafen sich die Mitglieder im Rathaus und beschlossen seine Warnung zu befolgen, um auch weitere Folgen zu vermeiden. Kurz darauf kamen Korra, Mako und Bolin in das Rathaus gestürmt und protestierten mit der Hilfe von Lin Beifong, gegen die Entscheidung des Rates. Lin versprach die volle Verantwortung für das Event zu übernehmen und erklärte, dass sie die Arena die ganze Zeit überwache. Diese Aussage nahmen sich die Mitglieder an und ließen das Turnier steigen.

Bei einem Ratstreffen, versuchte Tarrlok ein neues Gesetz zu eröffnen, das die Mitgliedschaft mit Equalisten verbieten und eine neue Sperrstunde einrichten solle. Trotz Tenzin's Proteste wurde das Gesetz, wegen einer Mehrheit die dafür war, verabschiedet. Nachdem Korra's Freunde von Tarrlok eingesperrt wurden, brach sie in das Rathaus ein und stellte sich ihm. Nach einer kurzen Unterhaltung attackierte Tarrlok Korra, was sie dazu veranlasste zurückzuschlagen. Der Konflikt zerstörte einen großen Teil von Tarrlok's Büro und der Kampf ging im Hauptraum weiter, der ebenfalls schwer beschädigt wurde. Tarrlok wendete schließlich sein Blutbändigen gegen Korra und entführte sie.

ReCi De13
Am nächsten Tag versuchte Tarrlok seine Tat zu verstecken, indem er Equalistenausrüstung im Hauptraum verstreute und erklärte er und Korra seien von Equalisten angegriffen und der Avatar entführt worden. Später kamen Tenzin, Lin, Mako, Bolin und Asami in das Rathaus, wo sie Tarrlok beschuldigten Korra entführt zu haben. Dieser versuchte sich wieder herauszureden, doch sein Diener bestätigte ihnen, dass er Korra geblutbändigt und entführt hatte. Kurz darauf blutbändigte Tarrlok die anderen und flüchtete.

Bevor die Equalisten ihren Angriff auf Republica begannen, versuchten sie alle Ratsmitglieder zu entführen. Nachdem Tenzin Lin auf der Insel des Lufttempels zurückgelassen hatte, begab er sich auf das Dach des Rathauses. Dort wurde er von 3 Equalisten angegriffen, die sich zuerst als Fensterputzer ausgegeben hatten, sie wurden aber von Tenzin schnell besiegt. Dann erzählte ihm der Diener von Tarrlok, dass die anderen Mitglieder alle entführt wurden und, dass die Führung von Republica nun in seinen Hände liege.

In der zweiten Staffel hatten Avatar Korra und Varrick ein förmliches Treffen mit Präsident Raiko im Rathaus, wo sie Republica's Eingriff einforderten, den Bürgerkrieg der Wasserstämme zu stoppen. Das sollte mit Hilfe der Vereinigten Streitkräfte geschehen, doch Raiko meinte, es sei nicht die Angelegenheit Republica's sich militärisch in den Konflikt der Wasserstämme einzumischen.

AussehenBearbeiten

Das fast vollständig aus Stein gebaute Gebäude, ist weitläufig und kunstvoll dekoriert. Vor allem die Außensäulen mit ihren goldenen kleinen Dächern und das große, grüne Kuppeldach verzieren das Gebäude. Das Innere ist eine geräumige Halle, die ebenfalls verziert ist. Mehrere Säulen an den Seiten unterstützen das Gebäude und kleine Gänge, die den ersten Stock ausmachen. Zum Hauptraum des Ratshauses führt ein großer Korridor. Während formalen Gelegenheiten wird ein Ballraum für Parties und Veranstaltungen genutzt.

Die BürosBearbeiten

ReCi De14

Tarrloks Büro

Im fünften Stock befinden sich die Büros der Ratsmitglieder. Tarrlok und Tenzin haben dort ihren eigenen Arbeitsplatz. Tarrlok's Büroraum beinhaltet seinen eigenen Schreibtisch, der vor einem großen Wasserfall platziert war. Hinter dem Wasserfall an der Wand war eine große Schnitzerei von den zwei Geistern Tui und La zu sehen.

Der RatsraumBearbeiten

Der Ratsraum ist der älteste Raum im Ratshaus beinhaltet viele bedeutende Erinnerungen in Republica. In der Halle hinter den Tischen der Ratsmitglieder befindeen sich große Türen, die das Wappen von der Vereinigten Republik der Nationen tragen.

Dieser Raum war der Treffpunkt für den Großen Rat, wo sie über die Regierung der Stadt beratschlagten und Kriminalprozesse abhielten. Ein langer u-förmiger Tisch befindet sich in der Mitte, auf einer leicht erhöhten Plattform und ist mehreren hölzernen Bänken zugewandt, wo die Zuschauer sitzen.

TriviaBearbeiten

  • Das Bild des Rathauses ist auf der Rückseite der Yuan abgebildet.
  • Das Erscheinungsbild des Gebäudes ähnelt dem des Reichstagsgebäudes in Berlin.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.