FANDOM


Stern Diese Seite wurde zum Artikel des Monats Februar 2013 gewählt.

Dies ist das Protokoll zu Der Junge im Eisberg.

Katara

Wasser, Erde, Feuer, Luft. Meine Großmutter erzählte mir oft Geschichten über eine längst vergangene Zeit, von einer Zeit des Friedens. Damals sorgte der Avatar für Harmonie zwischen den Wasserstämmen, dem Erdkönigreich, der Feuernation und den Luftnomaden. Doch dann erklärte und die Feuernation den Krieg und alles änderte sich. Nur der Avatar beherrschte alle vier Elemente, nur er hätte den Gewaltigen Angriff der Feuerbändiger aufhalten können. Aber als die Welt ihn am meisten brauchte verschwand er. 100 Jahre sind seitdem vergangen und die Feuernation scheint den Krieg bald zu gewinnen. Vor zwei Jahren zogen mein Vater und die Männer meines Stammes los um gegen die Feuernation zu kämpfen. Seitdem kümmern ich mein Bruder und ich um unseren Stamm. Viele glauben, dass der Avatar nicht wiedergeboren wurde und dass der Kreislauf für immer unterbrochen ist. Aber ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben. Ich glaube daran, dass der Avatar irgendwann zurückkehrt und die Welt rettet.

Die Kamera zeigt den eisigen Südpol und schwingt über einen riesigen, schneebedeckten Hügel mit Fußabdrücken von zwei Menschen. Das Bild wechselt zum Wasser und schwingt langsam zu einem kleinen Kanu. Das Bild wechselt zu dem Boot, in dem zwei Menschen sitzen, ein Junge und ein Mädchen. Der Junge hält einen Speer während das Mädchen ins Wasser starrt. Der Junge zielt mit dem Speer auf einen Fisch, welcher neben dem Boot schwimmt.
Sokka

Diesmal wird mir dieses Vieh nicht entwischen. [Sieht zu dem Mädchen] Hier kannst du was lernen Katara. Pass auf, so fängt man einen Fisch!

Katara sieht einen Fisch kommen und zieht einen Handschuh aus. Sie streckt eine Hand aus und atmet tief durch. Die Kamera zeigt nun das ganze Boot und vor Katara steigt eine Blase aus dem Wasser. Der Fisch darin bewegt sich ganz normal.
Katara [Fröhlich] Sokka! Da! Sieh mal.
Sokka Shhh. [Flüsternd] Nicht so laut, sonst verscheuchst du ihn Katara [Leckt sich mit der Zunge über die Lippen] Mh. Ich riech' schon wie er in der Pfanne brutzelt!
Katara bewegt ihre Hände und der Wasserball mit dem Fisch bewegt sich passend dazu.
Katara Sieh mal Sokka! Ich habe gerade einen gefangen!
Der Wasserball stößt an Sokkas Speerspitze und zerplatzt. Das Wasser platscht auf Sokka und der Fisch fällt ins Wasser
Katara Hey!
Sokka Ohhh!
Sokka dreht sich wütend zu Katara um.
Sokka Wie kommt es, dass ich jedes mal klitschnass werden muss, wenn du mit eiskaltem Wasser rumzauberst [Ballt die Hände zu Fäusten, sodass Wasser aus ihnen tropft]
Katara hmmm. Das hat nichts mit Zauberei zu tun. Das nennt sich Wasserbändigen! es ist ein-
Sokka Ja ja, eine uralte Kunst unserer Vorfahren. Bla bla bla. [Dreht sich von Katara weg] Also wenn ich so ein Spinner wär wie du, dann würde ich versuchen die Leute damit nicht so zu nerven! [wringt seinen Zopf aus]
Katara Du findest also, dass ich ein Spinner bin, ja?! [Grinst] Wer von uns beiden lässt denn hier jedes mal gleich seine Muskeln spielen, wenn er sein Spiegelbild im Wasser sieht?
Sokka hat seinen Ärmel hochgezogen und spannt seine Muskeln an.
Sokka Hmm!
Sokka zieht seinen Ärmel wieder runter und dreht sich zu Katara. In diesem Moment geht ein Ruck durch das Boot. Katara und Sokka gucken erschrocken nach vorn. Dort ist eine Enge aus Eisschollen, in welche sie hineingezogen werden. Die Kamera zeigt weite nach vorne, wo große Eisschollen den Weg ganz versperren. Sokka paddelt und hinter ihnen krachen zwei Schollen zusammen.
Katara Hey, Vorsicht! [Sie sieht eine Sackgasse] Nach links, nach links!
Die Beiden fahren in ihrem Boot zwischen Eisschollen, doch dann läuft das Boot auf. Katara und Sokka fliegen in hohem Bogen aus dem Boot und landen auf einer großen Scholle. Um sie herum ist nun alles still und sie sind umgeben von großen Eisschollen. Katara krabbelt zu Sokka.
Katara Nennst du das etwa links? [Sieht Sokka böse an]
Sokka Dir gefällt also nicht wie ich steuere, ja? Warum hast du nicht das Wasser gebändigt und uns schweben lassen? [Macht Handbewegungen]
Katara [Steht auf] Ist es jetzt noch meine Schuld, ja?!
Sokka Ich hätte dich zuhause lassen sollen! Kaum hat man ein Mädchen dabei, schon geht alles schief!
Katara [Wird richtig sauer, macht einen bösen Gesichtsausdruck und fuchtelt mit den Armen] Du bist das sexistischste, unreifste Erbsenhirn das ich kenne! Es ist mir so peinlich mit dir verwandt zu sein! Grh!
Durch Kataras Handbewegungen bewegt sich das Wasser und in einem großen Eisberg hinter ihr bilden sich Risse. Sokka sieht dorthin.
Katara Seit Mutter gestorben ist, habe ich die ganze Arbeit im Lager erledigt, während du irgendwo Soldat gespielt hast!
Sokka [Deutet auf den Eisberg] Ähm, Katara da...
Katara Ich wasche sogar all deine Sachen! Hast du zufällig mal an deinen dreckigen Socken gerochen? Eins kann ich dir sagen: Das ist kein Vergnügen!
Sokka [Sieht immer noch auf den Berg hinter Katara] Katara schrei nicht so!
Katara Oh doch! Es reicht, ich hab die Nase voll! Von heute an machst du deinen Kram alleine!
Der Eisberg kriegt mehr Risse. Katara dreht sich um und sieht es nun auch. Mit einem Krachen bricht der Eisberg auseinander und versinkt im Wasser. Katara und Sokka halten sich an der Eisscholle fest und werden mit ihr von einer Welle weggespült.
Katara Ahh!
Sokka Also schön! Du bist kein Spinner, du bist völlig durchgeknallt!
Katara Willst du damit sagen, dass ich das getan habe?
Sokka Ganz recht [Sokka tippt sie mit dem Ellenbogen an] Meinen herzlichen Glückwunsch!
Plötzlich leuchtet das Wasser unter der Eisscholle hellblau auf. Katara und Sokka stehen auf und ein leuchtender Eisberg taucht vor ihnen aus dem Wasser auf. Katara sieht den Eisberg genau an und erkennt einen Jungen mit leuchtenden Pfeilen auf dem Kopf und den Händen. Der Junge öffnet die Augen, auch sie leuchten.
Katara Sie mal! Er lebt. Wir müssen ihm helfen!
Katara nimmt sich Sokkas Keule und rennt auf den Eisberg zu.
Sokka Nicht Katara! Halt, komm zurück! [Rennt los] Wir wissen nicht was das für ein Ding ist!

Katara schlägt auf den Berg ein und bald öffnet er sich. Mit einem Zischen werden die Geschwister nach hinten geschleudert. Durch das Loch, das Katara in den Eisberg gehauen hat, strömt ein Lichtstrahl in den Himmel. Ein paar Tiger-Seelöwen heben verwundert die Köpfe und jaulen.



Die Szene wechselt auf ein Schiff der Feuernation. Ein junger Mann mit einem Pferdeschwanz und einer Narbe im Gesicht starrt den Lichtstrahl an.

Zuko Na, endlich! [Dreht sich um] Onkel, wisst ihr eigentlich was das bedeutet?
Iroh Etwa, dass ich mein Spiel nicht beenden kann?
Zuko Es bedeutet, dass meine Suche sich langsam dem Ende zuneigt!
Iroh [Wendet sich unbeeindruckt seinem Spiel zu]
Zuko [Zeigt auf das Licht welches sich auflöst] Das Licht stammt von einer unglaublich starken Quelle, das muss er sein!
Iroh [Zeigt in den Himmel] Oder es war nur ein gewöhnliches Wetterleuchten. Das hatten wir doch alles schon des Öfteren, Prinz Zuko. [Nimmt eine Karte und legt sie an sein Spiel] Ich möchte nicht, dass ihr euch vergebens Hoffnungen macht. [Breitet seine Hände aus und sieht Zuko an] Bitte setzt euch. Wieso nehmt ihr nicht einfach eine Tasse beruhigenden Jasmintees zu euch?
Zuko [Dreht sich wütend zu Iroh um] Ich brauch keinen Beruhigungstee! Ich will nur endlich den Avatar fangen! [Sieht nach oben und zeigt in die Richtung aus der das Licht kam] Steuermann, setzt direkten Kurs auf das Licht!
Iroh legt eine weitere Karte an und legt dann die Hand auf den Tisch. Wind kommt auf und die Szene wechselt zu Katara und Sokka, wo sich der Nebel gerade verzieht. Sokka sieht Katara und guckt dann auf den Eisberg vor ihnen. Sie stehen auf und Sokka nimmt den Speer vor sich. Der Junge mit den leuchtenden Pfeilen erhebt sich aus dem Eisberg.
Sokka Stop!
Die Pfeile des Jungen hören auf zu leuchten und er fällt hin. Katara rennt erschrocken auf ihn zu und fängt ihn auf. Sokka stößt ihm mit dem Speer an den Kopf und Katara schlägt ihn weg.
Katara Hör auf damit!
Der Junge öffnet seine Augen und Katara sieht ihn erleichtert an
Aang Ich muss dich etwas Wichtiges fragen.
Katara Was denn?
Aang Bitte, komm ein Stück näher.
Katara Was ist denn los?
Aang [Plötzlich munter] Willst du mit mir Pinguinschlitten fahren?
Katara Ich äh. Ja, gerne klar.
Aang springt auf, sieht sich um und Sokka geht in Kampfstellung.
Aang Was ist denn hier passiert?
Sokka Sag du es uns! Wie bist du in das Eis gekommen und warum bist du gar nicht erfroren? [Tippt Aang mit dem Speer an]
Aang [Schlägt den Speer weg] Weiß ich auch nicht so genau.
Aang sieht sich wieder um und klettert schnell den Eisberg hinauf. Er springt auf ein pelziges Tier, das vor sich hin grummelt.
Aang Appa! Alles okay bei dir? [Hebt ein Augenlid von Appa hoch] Wach auf Kumpel
Aang bemüht sich Appas Mund aufzukriegen, als Katara und Sokka zu ihm stoßen. Appa hebt Aang auf seiner großen Zunge hoch.
Aang Haha! Ja, dir geht's gut!
Sokka Was ist das für ein komisches Ding?
Aang Das ist Appa, mein fliegender Bison.
Sokka Sicher. Und das hier ist Katara, meine fliegende Schwester.
Appa niest.
Aang Vorsicht!
Sokka [Bekommt den Nieser ab] Uäh!! Iehh!! [Reibt sich am Boden um alles wieder abzubekommen]
Aang Keine Angst. Mit Wasser kriegt man das wieder ab. Und, wohnt ihr hier in der Gegend?
Sokka [Zeigt mit dem Speer auf Aang] Gib keine Antwort! Hast du den Lichtblitz gesehen? Er hat sicher versucht der Feuermarine ein Zeichen zu geben!
Katara [Schubst Sokka weg] Genau, er ist bestimmt ein Spion der Feuermarine! Das sieht man schon an dem furchtbar bösen Blick in seinen Augen! [Deutet auf Sokka] Der paranoide Typ hier ist mein Bruder Sokka. Du hast uns deinen Namen noch nicht gesagt!
Aang Ich bin A-Aan-Aa- Hatschu! [Niest und fliegt hoch in die Luft] Ich bin Aang.
Sokka Du hast nur einmal kurz geniest und bist einfach so drei Meter in die Luft geflogen!
Aang [Sieht sich um] Wirklich? Ich dachte es wäre höher gewesen!
Katara Du bist ein Luftbändiger!
Aang Das bin ich!
Sokka Fette Lichtstrahlen, ein fliegender Bison, ein Luftbändiger. Ich leide wohl an Mitternachtssonnenwahnsinn! [Dreht sich um und geht] Ich gehe nach Hause, da spinnt wenigstens keiner. [Bleibt stehen und merkt, dass er auf offenem Meer ist]
Aang Wenn ihr beiden hier festsitzt, können Appa und ich euch mitnehmen! [Springt auf Appa]
Katara Wir kommen gerne mit! Danke!
Sokka Oh nein! Ich steige nie im Leben auf dieses wuschelige Schnoddermonster.
Katara Willst du vielleicht warten bis zufällig ein anderes Monster vorbeikommt und dich nach Hause bringt? Und das möglichst noch bevor du erfroren bist?
Sokka [Hebt die Hand um zu protestieren] Äh. [Steigt auf Appa]
Aang Viel Spaß bei eurer Flugpremiere! Haltet euch gut fest! Appa, yip yip!
Appa springt und landet im Wasser. Danach schwimmt er ruhig weiter.
Aang Komm schon Appa. Yip yip!
Sokka Wahnsinn. Das ist ja echt umwerfend Leute.
Katara sieht ihn böse an.
Aang Appa ist nur müde. Eine kleine Verschnaufpause und er wird sich in den Himmel schwingen. Wartet's ab!
Katara [Dreht sich um und merkt, dass Aang sie anguckt] Warum grinst du mich eigentlich so komisch an?
Aang Oh. Hab ich gegrinst?
Sokka [Lehnt sich zurück] Oh Gott!
Appa schwimmt um einen Bogen und die Szene wechselt zu Zuko, welcher an Deck seines Schiffes steht.
Iroh So, ich gehe jetzt ins Bett! [Gähnt und streckt sich] Ja, das hab ich mir heute redlich verdient. Prinz Zuko, ihr braucht auch ein wenig Schlaf. Selbst wenn ihr Recht haben solltet und der Avatar wirklich am Leben ist, ihr werdet ihn nicht finden. Euer Vater, Großvater und Urgroßvater, alle haben es versucht und alle vergebens.
Zuko Weil ihre Ehre nicht davon abhing, dass sie den Avatar eines Tages fanden. Aber meine schon. 100 Jahre hat er mit uns versteckgespielt. Es reicht!
Szene wechselt zu Aang, Katara und Sokka.
Katara Alles klar?
Aang Ja ja. Worüber denkst du nach?
Katara Ich habe mich gerade gefragt, da du ja offenbar ein Luftbändiger bist. Vielleicht hast du ja eine Ahnung was mit dem Avatar passiert ist.
Aang Öh, nein. Ich weiß nicht. Ich meine, ich kannte Leute die ihm begegnet sind. Ich aber nicht. Tut mir echt leid.
Katara Ist okay. Ich war nur neugierig. [Geht weg] Gute Nacht. Schlaf gut!

Die Szene wechselt: Aang liegt auf Appa und wacht auf. Um ihn herum sind dunkle Wolken. Dann regnet es und Appa und Aang gehen unter. Unter Wasser fangen Aangs Pfeilsymbole an zu leuchten. Um Appa und Aang bildet sich ein Eisberg.

Katara Aang! Aang, wach auf!
Aang schreckt hoch und merkt, dass es nur ein Traum war.
Katara Alles in Ordnung! Wir sind jetzt in unserem Dorf. Komm schon, zieh dir etwas an. Alle wollen dich unbedingt kennen lernen!
Aang zieht sich an und Katara zieht ihn hinaus auf den Dorfplatz. Dort ist eine Ansammlung von Frauen und Kindern.
Katara Aang, das hier ist unser gesamtes Dorf. Gesamtes Dorf, Aang.
Aang [Verbeugt sich] Äh, sag mal, warum gucken die mich denn alle so komisch an? Hat mich Appa beim Niesen geschnoddert?
GranGran [Tritt vor] Seit 100 Jahren hat niemand von uns einen Luftbändiger gesehen. Wir dachten sie sind ausgestorben. Und nun haben meine Enkeltochter und mein Enkelsohn dich gefunden.
Aang Wieso ausgestorben?
Katara Aang, das da ist meine Großmutter.
GranGran Nenn mich einfach GranGran.
Sokka [Schnappt sich Aangs Stab] Soll das etwa 'ne Waffe sein? Damit kannst du doch gar nichts aufspießen.
Aang Der ist auch nicht zum Aufspießen da. Den brauch ich zum Luftbändigen. [Klappt den Stab auseinander]
Dorfmädchen Ein Zaubertrick. Mach das nochmal!
Aang Keine Zauberei, sondern Luftbändigen. Damit kann ich die Luftströme an meinem Gleiter kontrollieren und besser fliegen.
Sokka Oh Mann, du erzählst einen Schwachsinn. Kein Mensch auf der Welt kann fliegen.
Aang Dann pass mal gut auf! [Nimmt seinen Gleiter auf den Rücken und stößt sich vom Boden ab und fliegt]
Dorffrau Das gibt's doch nicht!
Aang grinst und fliegt über die Dorfbewohner hinweg. Aang achtet jedoch nur auf sie und kracht mitten im Flug in Sokkas Wachturm.
Sokka Mein Wachturm! Oh nein!
Katara Also das war wirklich der Wahnsinn! [Hilft Aang auf die Beine und grinst ihn an]
Sokka [Bekommt Schneemassen von dem Turm ab] Na irre. Du bist ein Luftbändiger, Katara ist eine Wasserbädigerin. Dann könnt ihr ja den Tag zusammen Zeit verplämpern.
Aang Du bist eine Wasserbändigerin?
Katara Na ja. Sowas in der Art, noch nicht ganz.
GranGran Jetzt ist Schluss. Genug gespielt. Katara, denk dran, du hast Pflichten.
Katara [Geht mit GranGran weg] Ich hab's dir doch gesagt! Er ist ein echter Bändiger! Endlich habe ich jemanden gefunden, der mich unterrichten kann
GranGran Katara, du solltest nicht deine ganze Hoffnung auf diesen Jungen setzen.
Katara Aber er ist etwas besonderes, das merke ich. Er steckt voller Weisheit, ich spüre es.
Aang [Hängt mit der Zunge an seinem Stab] Seht ihr, und jetzt klebt meine Zunge an meinem Stab fest. [Ein kleines Kind zieht an dem Stab] Üh!
Szene wechselt zu Zuko, der mit zwei anderen Feuerbändigern an Deck steht.
Iroh Und noch einmal
Zuko greift die Feuerbändiger an.
Iroh Nein! Die Kraft beim Feuerbändigen muss immer der Atmung entspringen. Und nicht den Muskeln! Der Atem wird im Körper zu Energie umgewandelt. Die Energie überträgt sich direkt auf die Gliedmaßen und wird zu Feuer! [Schickt einen Feuerstoß zu Zuko] Diesmal, aber bitte richtig.
Zuko Nein, es reicht! Ich hab diese Sequenz den ganzen Tag lang geübt. Bringt mir die nächste bei! Ich bin schon lange soweit
Iroh Nein. Ihr seid zu ungeduldig. Ihr müsst zuerst die Grundlagen richtig beherrschen! Weiterüben.
Zuko [Schickt einen Feuerstoß auf einen der Männer] Die Weisen berichten davon, dass der Avatar der letzte Luftbändiger ist. Er muss inzwischen über 100 Jahre alt sein. Er hatte ein Jahrhundert Zeit ein Meister der vier Elemente zu werden. Ich brauche mehr als die Grundregeln der Feuerkunst um ihn zu schlagen! Ihr werdet mir jetzt die nächsthöhere Stufe beibringen klar?!
Iroh Sehr wohl, mein Prinz. Aber erst muss ich noch meine gebratene Ente aufessen. [Holt eine Schale und isst]
Szene wechselt zu Sokka, der gerade den kleinen Jungen des Stammes das Kämpfen beibringt.
Sokka Also Männer, Es ist wichtig, dass ihr keine Angst zeigt, wenn ihr einem Feuerbändiger begegnet. Wir vom Wasserstamm, wir kämpfen bis zum allerletzten Mann. Wenn wir dazu nicht bereit sind, wie können wir uns dann Männer nennen?!
Dorfjunge Ich muss mal Pipi!
Sokka Hört mal! Solange eure Väter, verlassen sie sich auf euch. Da seid ihr die Männer unseres Stammes und das heißt, keine Pinkelpausen!
Dorfjunge Ist aber ganz dringend!
Sokka Also schön. Wer von euch muss noch?
Alle melden sich und gehen weg.
Katara Hast du Aang gesehen? GranGran sagt, er ist schon seit über einer Stunde verschwunden.
In diesem Moment kommt Aang aus einem Haus.
Aang Schon verrückt! Da drin friert aber auch alles.
Sokka Katara, sag ihm, dass er gehen soll! Dieser Unterricht hier ist nur für Krieger!
Aang hat aus Appas Schwanz eine Rutsche gebaut, von der nun die kleinen Kinder rutschen.
Sokka Stop! Hört sofort auf damit! Was ist los mit dir? Wir haben keine Zeit für solche Spielchen. Da draußen tobt immerhin ein Krieg!
Aang Was denn für ein Krieg? Wovon redest du da?
Sokka Das soll ein Witz sein, oder?
Aang EIN PINGUIN! [Rennt hinter dem Pinguin her]
Sokka Das war ein Witz, oder?
Katara [Sucht Aang inmitten von Pinguinen] Aang?
Aang [Jagt Pinguine] Hey, kommt schon ihr kleinen Kerle! Wollen wir Schlitten fahren? [Als Katara kommt] Ich kann toll mit Tieren umgehen [Macht einen Pinguin nach]
Katara Hör zu Aang. Ich helfe dir einen Pinguin zu fangen, wenn du mir Wasserbändigen beibringst!
Aang Gut einverstanden. Es gibt da nur ein kleines Problem. Ich bin Luftbändiger, kein Wasserbändiger! Gibt's den keinen in deinem Stamm der dich unterrichten kann?
Katara Nein. Vor dir steht unglücklicherweise der einzige Wasserbändiger am ganzen Südpol.
Aang Das kann doch nicht sein. Ein Wasserbändiger muss doch das Wasser beherrschen. Und wie ist es mit dem Norpol? Das soll es doch auch einen Wasserstamm geben, oder? Vielleicht haben die da Wasserbändiger die die ausbilden können.
Katara Ja, vielleicht, aber wir haben schon lange keinen Kontakt mehr zu unseren Stammesbrüdern im Norden. Es ist ja nicht so als müsste man nur am zweiten Gletscher rechts abbiegen. Sie wohnen am anderen Ende der Welt!
Aang Aber du hat vergessen, ich hab einen fliegenden Bison. Appa und ich können dich persönlich zum Nordpol fliegen. Keine Angst, Katara. Wir werden einen Meister für dich finden.
Katara Das ist echt- ähm- ich meine, also ich weiß nicht. Ich war noch nie von zuhause weg.
Aang Also schön, denk mal drüber nach. Aber in der Zwischenzeit bringst du mir bei, wie man einen Pinguin fängt, ja?
Katara In Ordnung. Dann sperr gut die Ohren auf mein junger Schüler. Das Fangen von Pinguinen ist eine alte und heilige Kunst. Und ich werd's dir zeigen!
Katara wirft Aang einen Fisch zu. Sofort kommen alle Pinguine zu Aang. Kurz darauf sitzen Aang und Katara auf den Rücken von zwei Pinguinen und rasen die Berge hinunter.
Katara Das hab ich nicht mehr gemacht seit ich ein Kind war!
Aang Du bist immer noch ein Kind Katara!
Lachend fahren sie, bis sie an einem riesigen Schiff ankommen.
Aang Wahnsinn! Boah! Was ist das?
Katara Ein Schiff der Feuermarine und eine sehr schlimme Erinnerung für mein Volk.
Aang geht auf das Schiff zu.
Katara Aang, bleib stehen! Wir dürfen da nicht näher rangehen. Das Schiff könnte voller Fallen sein!
Aang Wenn du eine Bändigerin sein willst musst du deine Angst überwinden.
Langsam gehen Aang und Katara auf das Schiff zu und klettern hinein.
Katara Das Schiff hat mein Stamm schon verfolgt, als GranGran noch ein kleines Mädchen war. Es war an den ersten Angriffen der Feuernation beteiligt.
Aang Also schön. Nochmal von vorn. Ich hab Freunde auf der ganzen Welt, sogar in der Feuernation und ich hab nie was von einem Krieg gehört!
Katara Aang, wie lange warst du eigentlich in diesem Eisberg?
Aang Ich hab keine Ahnung. Ein paar Tage vielleicht?!
Katara Ich schätze es waren eher sowas an die 100 Jahre.
Aang Was? Das ist völlig unmöglich! Findest du, dass ich wie ein 112 Jahre alter Mann aussehe?
Katara Denk doch mal nach! Der Krieg dauert schon 100 Jahre. Und du weißt nichts über ihn, weil du aus irgendeinem Grund die ganze Zeit da drin warst! Das ist die einzige Erklärung.
Aang [Setzt sich] 100 Jahre! Ich kann's echt nicht fassen!
Katara Es tut mir leid Aang! Vielleicht gibt es irgendwo auch etwas positives daran.
Aang Ja, so konnte ich dich kennenlernen!
Katara Komm mit. Lass uns von hier verschwinden! [Hilft Aang auf]
Aang und Katara laufen in dem Schiff umher.
Katara Aang? Lass uns nach Hause gehen. Dieser Ort ist mir unheimlich!
Verdeckt im Schnee läuft Aang in eine Schnur hinein, die über den Boden gespannt ist. Hinter Katara schließt sich ein Tor. Aang rennt zu ihr.
Aang O je. Was hattest du vorhin über Fallen und so gesagt?
Durch die Tür wird ein Mechanismus in Gang gesetzt und aus dem Schiff wird eine Leuchtrakete abgefeuert. Aang findet jedoch ein Loch in der Decke.
Aang Halt dich fest!

Aang nimmt Katara in die Arme und mit einem Sprung sind sie außerhalb des Schiffes.



Zuko beobachtet die Beiden mit einem Fernrohr.

Zuko Der letzte Luftbändiger. Ganz schön flott für sein hohes Alter. [Dreht sich um] Los, weck meinen Onkel und sag ihm, ich hab endlich den Avatar gefunden. [Guckt wieder in das Fernrohr] Und wie's aussieht auch sein Versteck!
Cut zu den Credits
PROTOKOLLE DER ERSTEN STAFFEL

1. "Protokoll: Der Junge im Eisberg"
2. "Protokoll: Der Avatar kehrt zurück"
3. "Protokoll: Der südliche Lufttempel"
4. "Protokoll: Die Kriegerinnen von Kyoshi"
5. "Protokoll: Der König von Omaschu"
6. "Protokoll: In Gefangenschaft!"
7. "Protokoll: Die Geister-Welt (Wintersonnenwende, Teil 1)"

8. "Protokoll: Avatar Roku (Wintersonnenwende, Teil 2)"
9. "Protokoll: Die Schriftrolle
10. "Protokoll: Jet, der Rebell"
11. "Protokoll: Grabenkämpfe"
12. "Protokoll: Der Sturm"
13. "Protokoll: Der blaue Geist"
14. "Protokoll: Die Wahrsagerin"

15. "Protokoll: Bato vom Wasserstamm"
16. "Protokoll: Die Macht des Feuers"
17. "Protokoll: Luftakrobaten"
18. "Protokoll: Der Meister der Wasserbändiger"
19. "Protokoll: Die Belagerung des Nordens, Teil 1"
20. "Protokoll: Die Belagerung des Nordens, Teil 2"

Siehe auch: Wasser | Erde | Feuer| Luft| Geister

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki