Fandom

Avatar-Wiki

Opal

1.148Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare37 Teilen
Quote2.png Der Eid ist mir egal. Ich muss jetzt meine Familie retten. Quote1.png
— Opal zu Jinora

Opal ist die Tochter von Suyin Beifong und Baatar, die Halbnichte von Lin Beifong, und die Enkelin von Toph Beifong. Sie ist eine der ersten bekannten Luftbändiger nach der Harmonischen Konvergenz. Sie und Bolin führen ab Buch 3 eine Beziehung. Ihr Begleittier ist ein Himmelsbison namens Juicy.

Geschichte Bearbeiten

Suyin stellte Opal dem Avatar und ihren Freunden als ihre Tochter vor. Die aufgeregte Opal begrüßte Korra, als Bolin ihr ein Kompliment gab wie schön er ihren Namen fände. Nachdem sie daraufhin rot geworden war, wurde Opal auch ihrer Tante Lin vorgestellt, auf die sie sich besonders freute, nachdem sie die ganzen Geschichten von ihrer Mutter über Lin gehört hatte. Ihre Tante war jedoch nicht daran interessiert sie kennen zu lernen, stattdessen wollte diese so schnell wie möglich wieder die Stadt verlassen. Während Korra ursprünglich plante Opal zu Tenzin zum Nördlichen Lufttempel zu bringen, schlug Suyin vor, dass Opal stattdessen von Korra in Zaofu trainiert werde.

Korra and Opal airbend.png

Korra und Opal trainieren gemeinsam das Luftbändigen

Kurz vor dem Abendessen gestand Opal Korra, dass sie nicht besonders gut im Luftbändigen sei, sodass der Avatar ihr erstmal die grundlegenden Bewegungen und Haltungen zeigte. Die beiden bewegten sich im Kreis und wirbelten leicht Luft um einander. Korra lobte Opal sofort und bezeichnete sie als Naturtalent, wofür Opal ihr dankte.

Später beim Abendessen wurde Opal etwas fassungslos, als Lin behauptete, dass ihre Mutter, Toph, nie wirklich stolz auf ihre Kinder war. Als Bolin sich über das Essen freute, stimmte Opal ihm zu und erzählte, dass sie noch niemals in ihrem Leben eine schlechte Mahlzeit aß, bis der Erdbändiger von seinem und Makos Leben auf der Straße erzählte und was für ekelhaftes Essen sie hatten. Opal entschuldigte sich sofort für ihre Unachtsamkeit, doch Bolin versicherte ihr, dass das alles nun Vergangenheit ist. Die Luftbändigerin war von seinen ganzen Abenteuern sehr beeindruckt, da sie sein Leben sehr spannend fand.

Bolin und opal.png

Opal und Bolin haben starke Gefühle füreinander

Nach dem Abendessen übte Opal ein wenig das Luftbändigen, während Bolin sich ihr flirtend näherte, woraufhin sie ihn fragte, warum er sich so komisch benahm. Als er sie das Gleiche fragte, sagte Opal, dass sie die Art, wie er mit ihr redete, nicht mochte, woraufhin sie wegging. Bolin rannte ihr schnell nach und entschuldigte sich dafür, dass er immer versuchte selbstbewusst zu wirken, sobald er immer wusste, dass ein Mädchen ihn mochte. Opal fragte ihn daraufhin, wie er auf die Idee kam, sie würde ihn mögen, was jedoch nur ein kleiner Scherz ihrerseits war. Dann gab sie ihm noch den Rat, dass er einfach er selbst sein solle. Die beide schauten sich noch gegenseitig an, bevor Korra auftauchte, um nach Opals Luftbändiger Training zu sehen.

Die beiden Mädchen besuchten die verärgerte Lin in ihrem Quartier, wo sich Opal bei ihr dafür entschuldigte, dass Lins Besuch in Zaofu so hart für sie war. Sie erzählte auch, dass sie schon viele Geschichten über Lin von ihrer Mutter und sogar auch von ihrer Großmutter, Toph, gehört hatte. Sie gab zu, dass sie traurig darüber war, dass Lin sie selber nicht wirklich kennen lernen wollte. Opal sagte auch, dass, obwohl ihre Familie auch manchmal verrückt sein konnte, es ihr sehr viel bedeutete, wenn ihre Tante auch ein Teil davon werde. Doch Lin befahl ihr zu gehen, was Opal wieder zu glauben gab, dass sie etwas Falsches gesagt hätte. Nachdem Lin ihr ein zweites Mal wütend befahl zu gehen, lief Opal weinend aus dem Zimmer.

Am nächsten Morgen ging es Opal nach dem Streit bereits besser. Als Suyin Korra anbot ihr das Metallbändigen beizubringen, fragte Opal Bolin, ob er ebenfalls Metallbändigen lernen wollte, jedoch lehnte er unter komischen Umständen ab. Später fand sie unauffällig Bolin, der versuchte Metall zu bändigen. Als er ihr erzählte, dass ihre Großmutter sein Idol wäre und er ihretwegen Metallbändigen lernen wollte, riet sie ihm keine Angst davor zu haben von ihrer Mutter unterrichtet zu werden, woraufhin er konterte, dass sie ebenso wie er Angst hätte ihr Zuhause zu verlassen, um am Nördlichen Lufttempel mit Tenzin zu trainieren, obwohl sie es wollte und sie realisierte, dass er Recht hatte. Die beiden teilten mit einer Umarmung einen schönen Moment, als sie ihr Gespräch als schön bekannte.

Einige Zeit später, entdeckte Opal schockiert, wie ihre Mutter und Lin miteinander kämpften. Gerade als Su und Lin sich mit Gegenständen bewerfen wollten, sprang Opal dazwischen und blies die beiden Objekte weg. Sie konfrontierte die beiden und sah, dass Lin in Ohnmacht fiel. Sechzehn Stunden später kam Opal am Speisesaal vorbei und wurde von Lin herbeigerufen, als diese sie gesehen hatte. Die Polizeichefin entschuldigte sich für ihr Benehmen und erklärte, dass sie und Su eine komplizierte Beziehung zueinander hätten. Opal stellte daraufhin fest, dass es für Lin sehr unangenehm wäre in Zaofu zu sein. Als ihre Tante ihr vorschlug zum Nördlichen Lufttempel zu gehen, erzählte Opal, dass sie ihre Mutter nicht enttäuschen wolle, indem sie ihr Zuhause verließe. Lin erklärte, dass Opal Entscheidungen treffen müsse, die darauf basierten, was sie selbst wolle, und nicht welche, die andere glücklich machten, und gab zu, dass sie Polizeichefin wurde, weil sie ihre Mutter stolz machen wollte, was aber nicht der Fall war. Später sprach Opal mit ihren Eltern darüber und beide waren einverstanden, dass sie zum Nördlichen Lufttempel gehen konnte, um ihre Ausbildung fortzuführen.

Bevor Opal zum Nördlichen Lufttempel aufbrach, gab es zu Ehren von Opal ein Abschiedsessen. Der Koch hatte ihr Lieblingsessen aus vegetarischen Wraps aus Grünkohl zubereitet. Als Bolin ihr sagte, dass er jedes Mal an sie denken würde, wenn er Grünkohl sehen würde, bezeichnete sie ihn als süß. Sie versicherte ihm, dass sie sich in der Zukunft sehen würden, sobald Team Avatar neue Luftbändiger zum Nördlichen Lufttempel brachte. Allerdings drückte er seine Furcht vor der Zukunft aus, woraufhin Opal sagte, dass sie immer Grünkohl haben würden, bis sie sich wieder sehen würden und fütterte den Erdbändiger mit ihrem Wrap. Suyin setzte zu einem Trinkspruch an und Opal wurde von ihr als gute Tochter, Schwester und Freundin benannt. Außerdem sagte ihre Mutter, dass sie fest daran glaube, dass Opal eine gute Luftbändigerin werden würde und allen bei der neuen Ära sowie bei der Wiederentstehung der Luftnation eine große Stütze sein werde, bevor sie ihre Tochter auf die Stirnseite küsste. Nach dem Essen stieg sie in ein Luftschiff und winkte zum Abschied ihrer Familie und Freunden.

Opal meditierte mit Kya und ein paar anderen Luftbändigern am Nördlichen Lufttempel, als Bumi herein stürmte und sie über die Anwesenheit des Roten Lotus alarmierte. Als sie sich, um zu fliehen, auf den Weg zu den Ställen der Bison begaben, erfasste Ming-Hua Opal und benutzte ihre Wasserarme, um mit Opals Leben zu drohen, wenn die anderen nicht mit ihr mitkommen würden. Gemeinsam mit den anderen Bewohnern des Tempels, wurde Opal in einen Raum untergebracht, bis Tenzin Zaheer, Ming-Hua und Ghazan angriff und jedem erneut befahl zu den Ställen zu gelangen. Obwohl sie von P'Li unter Beschuss standen, die in einem Luftschiff von Ba Sing Se postiert war, schafften sie es zu den Ställen, aber bevor sie auf die Bisons steigen konnten, wurden die Tiere von einer Attacke von P'Li verschreckt und flogen ohne Opal und die anderen davon, womit sie und die anderen der Feuerbändigerin ausgeliefert waren. In Buch 4 trifft ihre Großmutter Toph auf ihren fliegenden Bison Juicy. Dieser zieht die Blicke von Toph durch seine Ungepflegtheit auf sich. Opal erklärt daraufhin, dass sie keine Wahl hatte und Juicy sie ausgewählt hat. So ist sie auf ihren Bison gestoßen.

PersönlichkeitBearbeiten

Korra-4x3-opal.jpg
Opal ist eine sehr friedvolle, fröhliche, freundliche, optimistische und aufgeschlossene junge Frau, die mit Leichtigkeit neue Freunde kennenlernt. Des Weiteren ist Opal sehr höflich, hilfsbereit und fürsorglich. Ihr liegt das Wohl anderer sehr am Herzen. Opal ist auch sehr neugierig und lässt sich leicht beeindrucken. Sie ist zudem sehr ruhig und besonnen, daher wird sie selten mal richtig wütend. Trotzdem kann Opal sehr stur und eigensinnig sein, sowie auch wütend werden. Von Bolin wurde Opal als klug und liebevoll beschrieben.
Korra-opal-1024x576.png

Opal wird Rot in der Gegenwart von Bolin

Sie fühlte sich sehr geehrt, als sie Avatar Korra und deren Freunde kennen lernen durfte. Opal kann sehr schüchtern sein, wie als sie beispielsweise sofort rot wurde, als sie sich Bolin vorstellte. Bei ihren Luftbändiger-Übungen nach dem Abendessen scherzt sie auch mit Bolin herum, nachdem dieser versuchte mit ihr zu flirten, was zeigt, dass sie auch sehr gelassen reagieren kann. Opal zeigt große Interesse darin, sich mit ihrer neuen Fähigkeit Luft zu bändigen auseinander zu setzen und will Ihre Begabungen stets verbessern. Sie ist ein sehr ehrgeiziger und zielstrebiger Mensch.

Gleichzeitig ist ihr, neben Ehrlichkeit, auch wichtig, dass Menschen niemals Ihr wahre Persönlichkeit verbergen und Sie allen offen ohne scheu zeigen. Opal mag es also nicht wenn Menschen sich verstellen und dem gegenüber eine völlig andere Persönlichkeit vorgaukeln. Auf Ehrlichkeit und Offenheit legt Opal daher großen Wert. 

Ebenso ist ihr Ihre Familie sehr wichtig, nachdem Korra sie bittet mit Lin zu reden. Opal möchte, dass Lin und Suyin sich wieder vertragen und Ihren langen Streit endlich beilegen. Ihre Familie, ihre Freunde und ihre Heimat Zaofu liegen ihr sehr am Herzen.

Opal kann auch eine sehr ernste und impulsive Seite zeigen, zum Beispiel als sie wütend wurde, weil Korra sich anfangs weigerte Opals Heimat Zaofu zu verteidigen, in dem sie gegen Kuvira kämpft. Trotz ihrer meist ruhigen Art kann Opal sehr mutig und stark sein.

Opal ist sehr neugierig und interessiert sich vor allem für die Außenwelt. Sie liest auch sehr gerne Bücher, besonders gerne liest sie Abenteuerromane und Heldensagen. In diesem Punk ist Ihre Persönlichkeit mit der einer Träumerin gleichzusetzen. Die sich mithilfe Ihrer Bücher in andere Welten flüchtet. Anders gesagt Opal ist ein sehr verträumtes Mädchen, das gerne in ihrer eigenen Welt flüchtet.

Opal and Bolin.png

Opal und Bolin

Bolin erzählt ihr als Sie sich zum ersten Mal begegnen von seinem Leben auf der Straße. Man merkt schnell, wie sehr Opal all die bisherigen Jahre Ihres Lebens abgeschottet von der Außenwelt in einem goldenem Käfig in Zaofu verbracht hat. Ihr gesamtes Leben hat Sie eingesperrt von Ihrer eigenen Mutter in Zaofu gelebt. Opal ist sehr beeindruckt von Bolins ganzen Abenteuern und nennt sein Leben spannend. Sie erbte auch viel von der Persönlichkeit ihrer Mutter, unter anderem, dass sie andere Leute oft unterstützt und ermutigt, wie zum Beispiel, als sie Bolin sagte, dass sie wirklich großes Potenzial ,zum Metallbändigen, in ihm sieht und an ihn glaubt.

Fähigkeiten Bearbeiten

Opal stoppt kampf.png

Opal stoppt mit Hilfe von Luftbändigen den Kampf zwischen Suyin und Lin

Obwohl sie erst eine Anfängerin im Luftbändigen ist, scheint Opal sehr gut darin zu sein, nachdem sie mit Korra ganz entspannt Luft um sich herum wirbeln kann, wodurch der Avatar sie als Naturtalent bezeichnet. Als Opal dann auch alleine für sich übt, war sie auch in der Lage mehrere Luftstöße zu erzeugen, ebenso wie einen Luftstrom, als sie nur auf den Boden auftrifft. Sie schafft es sogar einen Kampf zwischen ihrer Mutter und ihrer Tante Lin, zwei sehr starken Erdbändigern und Metallbändigern, zu stoppen, indem sie nur eine einzige Bändigungsbewegung machte.

Auftritte Bearbeiten

Die Legende von Korra Bearbeiten

Buch III - Veränderung (易) Bearbeiten

Buch IV - Gleichgewicht (平衡) Bearbeiten


Familie Bearbeiten

   
   
   
   
   
   
   
   
Lao
   
   
Poppy
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Kanto
   
   
Toph
   
   
Unbekannt
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Lin
   
   
Suyin
   
   
Baatar
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Baatar Jr.
   
   
Huan
   
   
Opal
   
   
Wing
   
   
Wei



Trivia Bearbeiten

  • Opal im neuen Luftbändiger Wingsuit
  • Sie kann als Einzige von Suyins Kindern kein Erde- und Metallbändigen, auch wenn es beim Ältesten von Suyins Kindern nicht bekannt ist, ob er ein Bändiger oder Nichtbändiger ist. Da dieser allerdings als einziger seinem Vater näher steht als seiner Mutter, ist davon auszugehen, dass auch dieser ein Nichtbändiger ist.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki