FANDOM


Pirat und Marktschreier Oh war ein begeisterter und etwas dummer Leutnant des Piratenkapitäns. Obwohl er ein Nichtbändiger ist, kann er sehr gut mit dem Schwert und mit kleinen Handsprengkörpern umgehen. Er wusste die Bedeutung des Wortes "Kuriositäten" nicht und bezeichnet sich selbst als "Händler mit hohem Risiko" und nicht als Pirat. Ohs Persönlichkeit entspricht nicht der der anderen Piraten. Im Kampf kann er sehr aggressiv sein, allerdings kann er sich auch gut zurückhalten, zum Beispiel, wenn er einen guten Handel spürt und versucht, das Geschäft anzukurbeln.

GeschichteBearbeiten

In dem Jahr, in dem der Avatar zurückkehrte, war das Schiff, auf dem Oh ein Besatzungsmitglied war, an dem zwielichtigen Piraten-Hafen. Dort versuchte Oh Passanten dazu zubringen, das Schiff zu betreten und sich die Kuriositäten anzuschauen. Als das Team Avatar vorbeilief, schätzte er sie, aufgrund ihrer Kleidung, als Reisende ein. Er schaffte es, sie zu überreden und so sahen sie sich die Boutique auf dem Schiff an. Während sich die Freunde umsahen, stand Oh in der Ecke und beobachtete, wie der Kapitän mit Aang um eine Wasserbändigerschriftrolle feilschte. Auf Sokkas Vorwurf hin, dass sie Piraten seien entgegnete er gelassen, dass sie sich lieber als Händler mit hohem Risiko sahen.

Kurz nach dem die Gruppe das Schiff verlassen hatte, rannte Oh an Deck des Schiffes und rief sie, denn die Piraten hatten bemerkt, dass Katara die Schriftrolle gestohlen hatte. Gemeinsam mit einigen seiner Piratenfreunde verfolgte er sie und trieb sie schließlich in die Enge. Allerdings konnten das Team Avatar mit Aangs Gleiter entkommen. Als Oh sie aufzuhalten versuchte, bekam er einen Tritt von Sokka ins Gesicht und er konnte nur hilflos mit ansehen, wie die Gruppe floh.

Oh weicht Feuer aus

Oh zeigt, dass er sehr flink ist indem er einer Feuerattacke ausweicht.

Zurück auf dem Schiff berichtete Oh dem Kapitän von der gescheiterten Mission. Zuko, der mit seinem Onkel Iroh die Relikte anschaute, kam von diesem Vorfall mit, und schlug den Piraten einen Deal vor: Sie würden ihm helfen, Aang zu schnappen, und im Gegenzug die Schriftrolle zurück bekommen. Allerdings scheiterte das Bündnis, als die Piraten bemerkten, dass sie den Avatar in ihrer Gewalt hatten. Als Zuko mit seinen Soldaten den Kampf mit einer Feuerattacke eröffnete, wich Oh geschickt aus und warf einige Rauchbomben auf den Boden. Er zog sein Schwert und lief kampfbereit in die Rauchwolke.

Im Eifer des Gefechts bemerkte keiner, wie das Team Avatar mit dem Boot der Piraten floh. Diese klauten dann Zukos Schiff, um ihr eigenes zu verfolgen. Einige Piraten, darunter auch Oh, versuchten ihr Schiff zu entern. Oh kämpfte mit Sokka, um das Schiff zurück zu gewinnen. Oh und einer seiner Kollegen konnten Sokka überwältigen und ihn gegen das Segel des Schiffes werfen. Doch sein Triumph war nur von kurzer Dauer denn Aang schlug ihn mit einer Luftkugel vom Boot. Oh konnte sich am Rand festhalten, und griff Aang erneut an. Allerdings pfiff der Avatar nur in seine Bisonflöte. Oh wurde schließlich von Sokka endgültig aus dem Boot geschlagen. Er überlebte den Wasserfall und wurde von Irohs Weissem Lotus Stein direkt auf den Kopf getroffen, den Zuko wütend in die Lagune geschmissen hatte.

Oh macht einen Fehler auf Zukos Schiff

Oh macht einen entscheidenden Fehler auf Zukos Schiff

Oh war aufgrund dieser Ereignisse sehr gegen die Feuernation eingestellt. Als Zhao ihnen einen Vorschlag machte, Prinz Zuko zu ermorden, war er allerdings sofort dabei und schien ziemlich zufrieden zu sein. Zum einen, dass er Rache haben konnte und zum anderen dass er sehr viel Gold bekam, das er mit einem Biss überprüfte. Die Piraten platzierten alle Fässer voll Sprenggelee auf dem Schiff und Oh überprüfte die Linie von Pulver. Allerdings rettete er Zuko versehentlich das Leben, in dem er ein Geräusch verursachte, das Zukos Aufmerksamkeit erregte.

Später kam er auch in dem Stück Der Junge im Eisberg vor, das Team Avatar besuchte.

AuftritteBearbeiten

Avatar – Der Herr der Elemente Bearbeiten

Buch I – Wasser (水) Bearbeiten


TriviaBearbeiten

  • Oh ist nach einem Animator der Serie benannt, nämlich Seung Hyun Oh, der später die Aufsicht über Buch 3 übernahm.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.