Fandom

Avatar-Wiki

Meelo

1.148Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare46 Teilen
Quote2.png Sei das Blatt. Quote1.png
— Meelo gibt Korra ein Rat im Luftbändigen

Meelo ist das dritte Kind und der erste Sohn von Tenzin und Pema und außerdem der Enkel von Aang und Katara. Mit seinen älteren Schwestern Jinora und Ikki lernt er von Tenzin das Luftbändigen. Zusammen mit seiner Familie wohnt er auf der Insel des Lufttempels. Während der Antibändiger-Revolution bekommt er außerdem noch einen kleinen Bruder namens Rohan.

Geschichte Bearbeiten

Korras Training Bearbeiten

Als Avatar Korra dazu bereit war, ihr Luftbändigertraining zu beginnen, reiste Meelo und seine Familie zum Südlichen Wasserstamm, um ihre Großmutter Katara zu besuchen und für eine Nacht zu bleiben. Er knabberte an dem Kopf von Tenzin, als sie dort mit ihrem Luftbison ankamen. Als Katara Meelo dann auf dem Arm nahm, bezeichnete er sie als "merkwürdige Frau" und riss sich los. Danach spielte er mit seiner Schwester Ikki im Schnee, nannte sich einen Schneebändiger und warf schließlich den Schnee mit Luftbändigen in das Gesicht ihrer Mutter. Am nächsten Tag verließ die Familie wieder den Wasserstamm, weil Tenzin wichtige Dinge in Republica zu erledigen hatte.

Meelo traf Korra kurze Zeit später erneut, als der Avatar ihre Heimat verließ, um nach Republica zu gehen. Meelo freute sich, als er sie wiedertraf und noch mehr, als Tenzin ihr erlaubt hatte, zu bleiben.

Als ein Luftbändiger war Meelo beim Training von Korra dabei. Während Korra versuchte, durch die Luftbändigertore zu kommen, rät Meelo ihr, das Blatt zu sein. Als sie meditierten, sagt Tenzin Korra, dass Korra sich ein Beispiel an Meelo nehmen sollte, obwohl sie später merkten, dass Meelo während des Meditieren eingeschlafen war. Später, als Korra die Luftbändiger-Tore mit Feuerbändigen zerstörte und Tenzin einen schrecklichen Lehrer nannte, stimmt Meelo zu und zerstört die bereits kaputten Teile der Tore.

Als Tarrlok Korra bestechen wollte, seinem Sonderkommando beizutreten und ihr ein Auto schenkte, spielten Meelo und Ikki damit. Auf einer Gala zu Ehren von Korra verwechselt er, sehr zum Entsetzen von Tenzin, einen Gegenstand mit einer Toilette.

Nach der Ankunft von Mako, Bolin, Asami und Pabu am Lufttempel, sagte Meelo zu Asami, dass sie hübsch ist und eine Locke von ihr haben möchte. Daraufhin sagt Mako scherzhaft, dass er einen neuen Konkurrenten habe. Später, als Korra, Mako, Bolin und Asami ihre Hände aufeinander legten, weil sie sich als neues Team Avatar ernannt haben, taucht Meelo aus der Luft auf und furzte auf die Hände der Mitglieder.

Am nächsten Morgen nahm Meelo, der in dem Bett seiner Eltern schlief, das Telefon ab, weil es klingelte. Er sagte, dass sie alle noch schliefen. Sofort stahl Tenzin den Hörer von seinem Sohn und Meelo krabbelte zurück ins Bett.

Die Antibändiger-Revolution Bearbeiten

Während des Equalisten-Angriffs auf die Insel des Lufttempels halfen Meelo und seine älteren Schwestern Lin Beifong beim Besiegen mehrerer Chi-Blocker. Er zeigte eindrucksvolles Talent im Luftbändigen, indem er mehrere der Equalisten innerhalb von Sekunden besiegte. Nach dem Angriff schloss sich Meelo seinen Schwestern beim Begrüßen ihres neuen Bruders, Rohan, in die Welt an. Kurz danach entkam er der Insel mit seiner Familie auf Oogi, und sah zu, wie Lin die Luftschiffe der Equalisten daran hinderte, ihnen zu folgen und festgenommen wurde. Daraufhin sagte er, dass sie eine Heldin sei. Sein Vater stimmte dem zu.

Trotz des Opfers von Lin wurde die Familie von Amon gefangen genommen und zur Profibändiger-Arena gebracht, wo Amon die letzten Luftbändiger der Welt auslöschen wollte. Doch dank Korra und Mako gelang es ihnen, zu fliehen. Zusammen mit seinen zwei Schwestern und seinem Vaterbefreiten sie Pema und Rohan aus dem Gefängnis.

Nachdem wieder Frieden in die Stadt gekehrt war, ging Meelo mit seiner Familie zum Lufttempel zurück, wo sie ihren Onkel Bumi und den Rest der Vereinten Streitkräft begrüßten. Danach reisten sie mit Korras Freunden zum Südpol, in der Hoffnung, dass Katara Korra ihre Bändigungsfähigkeit wieder geben könnte. Meelo stand bei seiner Familie, als Katara sagte, dass sie nicht dazu in der Lage war. Später sieht Meelo dabei zu, wie Korra Lin mit Ernergiebändigen wieder ihre Kräfte zurückgibt.

Reise zu den Lufttempeln Bearbeiten

Sechs Monate nach den Ereignissen der Antibändiger-Revolution machte Meelo bei einem Luftroller-Rennen mit Korra und ihren Schwestern mit und wurde Letzter. Später reisten Meelo und seine Familie zum Südpol, um am Gletschergeisterfest dabei zu sein.

Nachdem Korra Tenzin als ihren Lehrer fallen gelassen hatte, reiste Meelo mit seiner Familie zum Südlichen Lufttempel, die Heimat seines Großvaters, Aang. Nach dem Ankommen fand Meelo einen Ringelschwanzfluglemuren, den er Poki nannte. Aber der Lemur konnte schnell entwischen. Tenzin zeigte währendessen Jinora den Saal mit den Statuen der vergangenen Avataren. Bald realisiert er jedoch, dass er nicht genug auf Ikki und Meelo aufgepasst hat. Diese rasten in den Saal und Meelo knallte gegen eine unbekannte Statue.

Persönlichkeit Bearbeiten

Meelxxxxxo.png

Meelo in Staffel 4

Meelo ist ein lebendsfreudiger, fröhlicher und energischer kleiner Junge. Wie einst sein Großvater, ist er vor allem durch sein lärmendes Verhalten und seine lustigen Anmerkungen bekannt. Meelo liebt es, sich zu amüsieren und Spaß zu haben. Er nimmt die Dinge meist nicht so ernst und reist gerne mal Witze. Bei Meelo weiß man nie, was er als nächstes ablässt (wortwörtlich, da er ständig pupst), er ist also unberechenbar.

Besonders hat er Freude daran, auf die Schultern seines Vaters zu springen, an seinem Kopf zu nagen und an seinem Bart zu ziehen. Er liebt es zudem Spiele zu spielen und seine Schwestern zu ärgern.

Meelo kann man leicht für Dinge begeistern, jedoch wird ihm auch sehr schnell etwas zu langweilig. Er braucht immer Spaß, Aktion und Abenteuer, da er ein abenteuerlustiger Mensch ist. Tenzins aufgedrehter Sohn ist zudem auch sehr frech und direkt, weshalb er häufig auch Bemerkungen dieser Art ablässt. Unter anderem ist Meelo auch kindisch, leichtsinnig, neugierig, stur, albern, wild und laut. Daher ist er wohl das “verrückteste“ von Tenzins Kindern. Totzdem ist er sehr hilfsbereit und kann unter Umständen auch mal ernst sein. Zudem ist er sehr mutig und stark. 

Meelo hat aber auch eine recht aggressive Seite, die er z.B. zeigt, als er neue Luftbändiger trainieren soll oder als er den Lemuren (zu Beginn nur einem Lemur namens Poki) Kunsstücke beibringt. Daran merkt man das Meelo sich schnell zu einer Art Diktator entwickeln kann. Jedoch kann er auch etwas sensibel sein, da er sich beispielsweise zunächst schuldig dabei fühlt seinen Lemurenfreund Poki, aufgrund des Rats seines Vaters, so streng zu behandeln, während er versucht ihm Kunststücke beizubringen.

Er zeigt auch eine sehr egozentrische und dominante Natur, wie z.B. als er und seine Schwestern auf die Mission geschickt wurden, Korra zu finden und Meelo sich benahm als seie er der Anführer der Mission. Er warf beispielsweise das ganze Essen in den Fluss, da er der festen Überzeugung war, sie würden ihr Essen jagen, denn “Mutter Natur“ würde sie nähren. Meelo ist sehr selbstbewusst, es wirkt fast schon so als hätte er ein wenig zu viel davon. 

Desweiteren ist Meelo etwas machohaft und angeberrisch, besonders wenn es darum geht schöne Frauen zu beeidrucken, z.B. als er mit seinen zwei Schwestern auf der Mission war Korra zu suchen und in einer Stadt auf ein hübsches Mädchen traf ,machte er ihr sogleich Komplimente und erzählte ihr stolz, er wäre auf geheimer Mission. Zudem weigert Meelo sich auch, was sich während dieser Mission bemerkbar macht, sich etwas von einer Frau befehlen zu lassen. Da er meint, eine Frau würde so etwas wie anführen, geschweige den kämpfen oder jagen, gar nicht können. Ein Mann dagegen, ist seiner Meinung nach, für Tätigkeiten dieser Art besser geeignet. Er hat diesbezüglich, ähnlich sexistische Ansichten wie Sokka

Meelo's Persönlichkeit ist vergleichbar mit der von Bumi II, wobei Bumi keine frauenfeindlichen Ansichten hat. Auch mit Sokka hat er einige Gemeinsamkeiten.

Fähigkeiten Bearbeiten

Luftbändigen Bearbeiten

Auch wenn Meelo noch in der Ausbildung ist, hat Meelo schon große Fähigkeit im Luftbändigen bewiesen. Bei der Invasion der Equalisten gelingt es ihm mit seinen Techniken viele Equalisten auszuschalten. Zudem ist er ziemlig flink und akrobatisch, was er beweist, als er sich aus dem Griff von Katara löste und mit einem Flip auf dem Boden landete. Außerdem ist er der einzig bekannte Luftbändiger , der seine Flatulenzen zum Luftbändigen benutzt. Dies demonstriert er, als er mit dieser Technik Equalisten ausschaltete oder als ihn Mako , BolinAsami und Korra aufmunterten.

Andere Fähigkeiten Bearbeiten

Meelos Selbstportait.png

Meelo ist in der Lage, sich selbst lebensecht zu zeichnen

Trotz seines kindischen Verhaltens ist Meelo ein guter Schüler und macht sich das, was er lernt, zu eigen. So gelingt es ihm mithilfe seines Vaters Poki zu trainieren und später sogar eine ganze Horde von Ringelschwanzfluglemuren zu zähmen.

Meelo ist außerdem noch ein sehr guter Maler. Er kann lebenechte und detaillierte Bilder zeichnen, wie zum Beispiel Korra. Einmal hat er sich sogar selbst gezeichnet.

FamilieBearbeiten

Kanna
   
   
Pakku
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Hakoda
   
   
Kya
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Sokka
   
   
Katara
   
   
   
   
   
   
Aang
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Bumi II
   
   
Kya II
   
   
Tenzin
   
   
Pema
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Jinora
   
   
Ikki
   
   
Meelo
   
   
Rohan



AuftritteBearbeiten

Die Legende von KorraBearbeiten

Buch I - Luft (气)Bearbeiten

Buch II - Geister (神靈)Bearbeiten

Buch III - Veränderung (易)Bearbeiten

Buch IV - Balance(平衡)Bearbeiten


TriviaBearbeiten

  • Trotz seines jungen Alters (5), scheint er sehr talentiert im Luftbändigen zu sein, da er zum Beispiel in der Folge "Das Blatt wendet sich" ein sehr starkes Talent beim Kampf gegen die Equalisten aufwies.
  • Er ist bekannt für sein Furzbändigen.
  • Meelo hat seine eigene Großmutter nicht erkannt, als sie ihn in den Arm genommen hat und er "Lass mich los, komische Frau!" gesagt hat.
  • Meelo ist die dritt bekannte Person, beider Serien, die als Kleinkind bändigen konnte. Die erste war Toph und die zweite Korra.
  • Er ist der jüngste Bändiger in Die Legende von Korra
  • Meelo hat die gleiche Haltung gegenüber dem anderen Geschlecht, wie sein Großonkel Sokka zu Anfang. Er ist der Ansicht, dass Männer kämpfen und jagen, und Frauen sich um den Haushalt kümmern sollten.
  • In "Die Berufung" isst Meelo giftige lila Beeren. Dies sind vermutlich die gleichen Beeren mit denen seine Großmutter Appa in der Folge "Die bemalte Lady" gefüttert hat.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki