FANDOM



Maliq war ein Architekt und Ingenieur vom Nördlichen Wasserstamm und Bruder von Malina. Nach dem Ende des Hundertjährigen Krieges zogen er und seine Schwester vom Erdkönigreich, wo sie den Großteil ihres Lebens verbracht hatten, zum Südlichen Wasserstamm, wo er mit der Hilfe seiner Schwester die Modernisierung der Gebäude in der Hauptstadt des Stammes überwachte.

Geschichte Bearbeiten

Maliq wurde in der zweiten Hälfte des Hundertjährigen Krieges im Nördlichen Wasserstamm geboren zusammen mit seiner Schwester Malina. Später zogen er und seine Schwester ins Erdkönigreich. Zu dem Zeitpunkt, zu welchem sie zum Südpol zogen, um Hakoda zu helfen, hatten sie bereits mehr Zeit im Erdkönigreich verbracht als am Nordpol. Als sie am Südpol ankamen, wurden sie zu den Leitern des Wiederaufbauprojekts des Südlichen Wasserstammes ernannt. Unter Hakodas Aufsicht fingen sie an neue, größere Gebäude zu bauen, um der Welt zu zeigen, dass sich der Südpol weiterentwickelte.

An dem Tag, an dem Katara und Sokka zum ersten Mal seit dem Ende des Krieges zum Südpol zurückkehrten, warteten Malina und Maliq in Hakodas Büro. Während sie warteten, betraten Katara und Sokka das Büro. Nachdem Hakoda aufstand und seine Kinder umarmte, stellte er sie Malina und Maliq vor. Maliq schüttelte ganz aufgeregt Sokkas Hand und erzählte ihm, dass er und seine Schwester schon seit langer Zeit die Nachrichten über die beiden verfolgten. Dies ging sogar bis zur Rettung von Tui und La am Nordpol zurück. Am Ende des Gespräches boten er und Malina an mit Sokka, Katara und Hakoda essen zu gehen, woraufhin Sokka freudig zustimmte.

Während dem Essen, als seine Schwester sich über das Essen am Südpol beklagte, sagte Maliq, dass er das Essen lieben würde. Kurz darauf verschüttete ein Kellner eine Schüssel mit Suppe über den Tisch. Während Maliq abgelenkt war, schnappte sich eine Kellnerin seinen Aktenkoffer, welchen er mitgebracht hatte. Als er bemerkte, was passiert war, versuchte er sie zurückzubekommen, doch das Mädchen schlug ihm mit dem Aktenkoffer ins Gesicht, sodass seine Brille verrutschte. Als er seine Brille wieder aufsetzte, sah er gerade noch, wie Malina bewusstlos wurde, da ihr der Kellner die Schüssel gegen den Kopf geworfen hatte. Nachdem Katara und Sokka loszogen, um die Kellner zu fassen, blieb er bei seiner verletzten Schwester.

Als Katara und Sokka zurückkamen, stand Maliq vor Kannas Hütte Wache. Nachdem sie ihm sagten, dass sie den Aktenkoffer nicht zurückerlangen konnten, trat er den Schnee weg und beklagte sich über die mangelnden Sicherheitskräfte am Südlichen Wasserstamm und sagte, dass dies am Nordpol besser geregelt wäre. Nachdem Sokka ihn darauf ansprach, gab er zu, dass er durchaus der Meinung war, dass Hakoda die Spione fassen würde. Er war schockiert, als er herausfand, dass Sokka dachte Malina sei seine Frau und blieb draußen, als Sokka und Katara die Hütte betraten.

Verwandte Bearbeiten

  • Malina (Schwester)

Auftritte Bearbeiten

Avatar - Der Herr der Elemente Bearbeiten

Comictrilogien Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.