FANDOM



Das Makapu Dorf ist eine kleine Siedlung im Erdkönigreich, die unter anderem die Heimat der Wahrsagerin Tante Wu ist.
In diesem Dorf treffen Aang, Katara und Sokka auf die Wahsagerin Tante Wu. Sokka glaubt nicht an ihre Vorhersagen, im Gegensatz zu Katara, die bald völlig davon besessen ist. Ihre Begeisterung lässt erst dann nach, als sich herausstellt, dass der Vulkan doch ausbricht. Tante Wu sagte voraus, dass die Stadt nicht vom Vulkan zerstört wird und das stimmt dank Aang und Sokka auch. Katara lässt sich erst umstimmen, als es ein kleines Erdbeben vom Vulkan aus gibt. Zusammen mit Aang ändert sie durch Wolkenbändigen die Form der Wolken (mit Hilfe von Tante Wus Buch über die Deutung von Wolkenformen), sodass Tante Wu Naturkatastrophen voraus sagt. Das ganze Dorf gräbt einen Graben, damit die Lava des Vulkans dort hinein laufen kann. Doch es ist zu viel und die Lava läuft darüber hinaus. Aang lässt die Lava durch Luftbändigen zu einer riesigen Lavasteinmauer um das Dorf erstarren, wodurch das Dorf ab jetzt immer sicher vor dem Vulkan ist. Die Bewohner sind nach dem Vorfall immer noch komplett davon überzeugt, dass Tante Wus Voraussagen immer der Wahrheit entsprechen.

Die Einwohner des Dorfes glauben alles, was Tante Wu sagt. Ein Mann sagt, er müsse sich nicht mehr baden, da Tante Wu ihm das gesagt hat. Ein anderer trägt nur noch rote Schuhe, da Tante Wu gesagt hat, er würde rote Schuhe tragen, wenn er seiner großen Liebe begegnet. Tante Wu sagt Sokka voraus, dass er in eine Zeit voller Ärger und Sorgen kommt, wodurch er dem ganzen noch weniger traut. Katara ist total begeistert und fragt sie sogar so lächerliche Dinge wie, was sie morgen zum Frühstück essen soll. Außerdem erfährt sie, dass sie später einen starken Bändiger heiraten wird und als sie Aang sieht, wie er das Dorf rettet, glaubt sie, dass Aang mit starker Bändiger gemeint ist.

BewohnerBearbeiten