FANDOM


Beeren

Iroh mit einigen Beeren

Makahonibeeren sind wilde Beeren, die ausschließlich in den Wäldern des Erdkönigreichs wachsen. Es ist bekannt, dass sie giftig sind und bei Menschen sowie Tieren Blindheit hervorrufen. Mit ihrer äußeren Erscheinung ähneln sie sehr stark den Bakuibeeren, die gegen das Gift des Weißen Jadebuschs helfen, und werden auch oft mit eben jenen verwechselt.

In der Episode Die Höhle der Verliebten vergiftet sich Iroh versehentlich durch die Weiße Jade-Pflanze. Er will die Vergiftung mit einer Hand voll Bakuibeeren heilen, die er kurz darauf gefunden hat. Allerdings ist er sich nicht sicher, ob es auch wirklich die Bakuibeeren sind, die er da gefunden hat und nicht etwa die giftigen Mahakonibeeren. Doch noch bevor er sich darüber im Klaren werden kann, schmeißt Zuko die Beeren in den Wald. Ob es nun wirklich Bakuibeeren oder etwa doch Makahonibeeren waren und was passiert wäre, wenn Iroh sie zu sich genommen hätte, ist nicht bekannt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki