FANDOM



Die Luftlehrlinge sind Mönche und Nonnen, die auf der Insel des Lufttempels und in den vier Lufttempeln leben. Obwohl sie keine Luftbändiger sind, tragen sie die Lehren, die Kultur und die Traditionen der Luftnomaden weiter, indem sie es praktizieren, wie es ihnen einst Avatar Aang beibrachte.

GeschichteBearbeiten

Diese Luftle
Luftlehrlinge

Aang tauft die Mitglieder des Fanklubs "Luftlehrlinge".

hrlinge wurden von den Mitgliedern des offiziellen Avatar Aang Fan Clubs gegründet. Aang selbst brachte ihnen die Regeln der Luftnomaden bei und taufte sie schließlich "Luftlehrlinge", weil sie damit mehr waren als ein einfacher Fanclub. Die Zahl der Luftlehrlinge wuchs und die Leute teilten sich auf die vier Lufttempel auf, um dort zu leben.

42 Jahre vor Korras Ankunft in Republica, repräsentierte ein Luftlehrling die Luftnomaden im Stadtrat.

Die Lehrlinge waren während Korras Zeit auf der Insel des Lufttempels dabei, Tenzin zu assisiteren, das 2000 Jahre alte Artefakt wiederaufzubauen, nachdem der Avatar es während ihres Luftbändigertrainings zerstört hatte. Als Mako, Bolin und Asami heimatlos waren, halfen ihnen einige Luftlehrlinge ihr Gepäck von einer Fähre und in ihre Zimmer zu tragen.

Später halfen zwei weibliche Luftlehrlinge Pema ihr viertes Kind, Rohan, zu gebären. Kurz danach flüchteten sie mit der Luftbändigerfamilie mithilfe eines fliegenden Bisons, weil Republica von den Equalisten angegriffen wurde.

Als Tenzin, seine Geschwister und seine Familie den Südlichen Lufttempel erreichten (Buch II - Geister), wurden sie von Abt Shung und den Luftlehrlingen begrüßt, die ihnen bei ihrem Gepäck halfen und Tenzin und Pema Geschenke brachten.

TriviaBearbeiten

  • Männliche Luftlehrlinge tragen gelbe Roben mit roten Schärpen, während weibliche Luftlehrlinge rote Roben mit gelben Schärpen tragen.
  • Männliche Luftlehrlinge rasieren entweder vollständig oder nur teilweise ihre Köpfe, obwohl sie die üblichen Luftbändiger Tattowierungen nicht bekommen. Die weiblichen Luftlehrlinge jedoch rasieren ihre Köpfe nicht teilweise, so wie es die früheren weiblichen Luftnomaden taten.
  • Der englische Name der Luftlehrlinge ist Air acolytes. Der Begriff acolyte (dt. Akolyth) stammt aus dem Christentum und bezeichnet dort einen Empfänger der niederen Weihen, der den Priester bei der Vorbereitung und Durchführung des liturgischen Dienstes unterstützt. Früher war der Akolythendienst eine Durchgangsstufe zum Priestertum, heute ist er dies nur noch im außerordentlichen römischen Ritus, und seine Aufgaben im regulären Gottesdienst werden von Ministranten verrichtet.[1]
  1. http://www.kathpedia.com/index.php?title=Akolythat

Weitere SeitenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.