FANDOM


La ist der Geist des Meeres, zusammen mit Tui, dem Geist des Mondes,  er befindet in einem Teich in der Geisteroase des nördlichen Wasserstammes, dort schwimmen sie als zwei Koi-Karpfen und helfen Aang in die Geisterwelt zu kommen. La ist ein schwarzer Koi mit einem weißem Rhombus auf seiner Stirn. Zusammen mit dem Geist des Mondes, der weiß ist und ein schwarzes Rhombus auf seiner Stirn hat, stellen die beiden das Gleichgewicht dar. Sie ähneln stark Yin und Yang aus der chinesischen Kultur. Für Tui und La ,also Yin und Yang gibt es mehrere Begriffe z.B. Gut und Böse oder Abstoßen und Anziehen.

Bearbeiten

Koizilla.png

Aang im Avatar-Zustand zusammen mit La.

Als Admiral Zhao Tui tötete, stellte sich Aang zu La ins Wasser und ließ sich von ihm umkreisen. Dabei geriet er in den Avatar-Zustand und wurde von dem Wasser der Oase verschluckt. Kurz darauf kam er als Koizilla wieder zum Vorschein. Koizilla ist ein riesiges blaues Wesen, das aus der Fusion von Aang mit dem Geist des Meeres entstand. Er hielt die Feuernation in Schach und rettete alle Wasserbändiger, die aufgrund der plötzlichen Mondfinsternis nicht mehr bändigen konnten. Die Feuerbändiger vernichtete er. Als Prinzessin Yue dem Geist des Mondes ihr Leben gab, wurde der Himmel wieder normal und der Mond kehrte zurück. Ferner verschwand Koizilla und gab Aang wieder frei.
Allerdings tötete der Geist des Meeres Admiral Zhao, da dieser, als er den Geist des Mondes tötete, das Gleichgewicht auf der Welt störte. Als Admiral Zhao gegen Zuko im Nördlichen Wasserstamm kämpft, sieht man wie plötzlich aus dem Wasser eine blaue Hand kommt und ihn ins Wasser zieht. Zuko versuchte noch Zhao zu retten, obwohl dieser einer seiner stärksten Feinde war, doch Zhao wies seine Hilfe zurück und ließ sich ins Wasser ziehen. Als Strafe für sein Vergehen, verbannt La Zhaos Seele in den Nebel der verlorenen Seelen in der Geisterwelt.

AuftrittBearbeiten

Avatar – Der Herr der ElementeBearbeiten

Buch I - WasserBearbeiten


TriviaBearbeiten

  • La gehört zu den besonderen Geistern, die man in der realen Welt sehen kann.
  • Zusammen formt er mit Tui das Zeichen "Ying und Yang".
  • Zusammen mit Avatar Aang im Avatar-Zustand kann er zu einem riesigen Ungeheuer, das aus Wasser besteht, werden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki