FANDOM



Kei Lo war ein Mitglied der Rebellenorganisation Neo-Ozai-Verbund. Er wurde damit beauftragt, Mai zu einem ihrer Treffen zu bringen. Nach seinem Verrat wurde er Mais Freund und unterstützte sie und Team Avatar dabei, entführte Kinder in der Hauptstadt der Feuernation von den Kemurikage-Nachahmern zu befreien.

GeschichteBearbeiten

VorgeschichteBearbeiten

Er verlor seine Eltern, als er noch jung war. Seitdem trieb er "von einem Ort zum anderen". Er sei dem Neo-Ozai-Verbund beigetreten, weil er irgendwo dazugehören wollte, obwohl das "politische Zeug" ihm egal gewesen sei.

Versuchte Rekrutierung von MaiBearbeiten

Kei Lo betrat Muras Blumeladen, um einen Strauß für jemand ganz Besonderen zu kaufen. Nachdem er den Strauß gekauft hatte, der ihm von einer gelangweilten Mai empfohlen worden war, schenkte er ihr diesen prompt und lud sie erfolgreich zu einem Date in einem Nudelladen ein.

Dieses Date verlief erfolgreich, wobei es Kei Lo sogar gelang, ihr das ein oder andere Lächeln abzugewinnen. Als er ihr daraufhin ein Geheimnis zeigen wollte, willigte Mai ein. Er führte sie zu einem Kellereingang in einer abgelegenen Seitenstraße. Hier versicherte er ihr, dass er sie tatsächlich mögen würde und es ihm nicht nur um seinen Auftrag gegangen wäre.

Mai schlägt Kei Lo

Während Mais darauffolgender Unterredung mit ihrem Vater trat er in den Hintergrund. Doch als diese dann fliehen wollte, musste er gegen sie kämpfen. Doch stattdessen versicherte er erneut, dass er sie wirklich gern hätte, wurde jedoch von Mai bewusstlos geschlagen, die daraufhin mit ihrem Bruder Tom-Tom verschwand.