FANDOM


Das Hei Bai Dorf  ist ein kleines Farmerdorf und liegt am Rand eines verbrannten Waldes im westlichen Erdkönigreich. In diesem Wald lebt Hei Bai, ein Geist aus der Geisterwelt, ein normalerweise friedlicher Geist, der den Wald beschützt. Das Dorf wurde von der Feuernation nicht eingenommen, aber der Wald zerstört.

GeschichteBearbeiten

Die Bewohner lebten friedlich untereinander und respektierten die Natur, und somit den Wald.
Hei Bai Dorf2

Der verkohlte und zerstörte Wald

Hei Bai jedoch, wurde wütend auf die Leute, da dessen Wald von der Feuernation verwüstet wurde und die Menschen im Dorf dafür verantwortlich machte. Der Geist kehrte jeden Abend zurück, richtete noch größeren Schaden an, und entführte die Leute.

Die Bewohner hatten Angst, da auch die Wintersonnenwende immer näher rückte und somit den Kontakt der realen Welt und der Geisterwelt stärkte. Doch Aang konnte den Geist stoppen. Von da an ließ er das Dorf in Frieden und die Einwohner konnten dort beruhigt ihr Leben weiterführen. Kurz nachdem Aang, Katara, Sokka und Momo das Dorf auf Appa verlassen hatten, damit Aang mit Roku Kontakt aufnehmen konnte, kam Prinz Zuko in das Dorf und bedrohte den Anführer und quetschte ihn nach Informationen aus, die ihm für die Suche nach Aang helfen konnten. 

Hei Bai.

Hei Bai griff das Dorf an.