FANDOM


Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Ereignis. Für die Folge, siehe Die Harmonische Konvergenz.
Harmonic Convergence

Die beiden Portale verbinden sich.

Die Harmonische Konvergenz ist ein Ereignis, bei dem die Planeten im Sonnensystem in einer Linie stehen. Dadurch verbinden sich die beiden Portale in der Geisterwelt und große Mengen an spiritueller Energie fließen, die sich auch im Umfeld entladen.

Zeitpunkt und Bedingungen Bearbeiten

Die Harmonische Konvergenz findet alle 10.000 Jahre statt, bei der sich Raava, welche seit der Zeit von Avatar Wan in Form des Avatars auftritt, und Vaatu einen großen Kampf liefern. Dieser entscheidet wer die nächsten 10.000 Jahre das Schicksal der Welt mitgestalten wird. Beim Kampf 10.000 Jahre vor Korras Zeit konnte Avatar Wan zusammen mit Raava Vaatu besiegen und sperrte ihn in den Baum der Zeit ein.

Planeten

Die Planeten stehen in einer Linie.

Bei der darauf folgenden Harmonischen Konvergenz, gewann Raava mit der Hilfe von Korra erneut. Vaatu konnte jedoch entkommen.

Die Harmonische Konvergenz kann nur stattfinden, sofern alle Portale der zur Geisterwelt geöffnet sind, denn nur dann können sie sich miteinander verbinden und es wird eine Unmenge an spiritueller Energie freigesetzt, die wahrscheinlich auch dafür verantwortlich ist, dass es nun wieder mehrere Luftbändiger gibt. Sie gleicht das von der Feuernation verursachte Ungleichgewicht bei den Luftbändigern wieder aus und versucht Harmonie zu schaffen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.