FANDOM


Eiskreuzen


Eiskreuzen ist der Iniziationsritus beim südlichen Wasserstamm und ein Test über Mut, Weisheit und Vertrauen.

Ein jedes junges Kind des Stammes im Alter von 14 Jahren wird von seinem Vater zu einer Stelle mitgenommen, wo es kleine, spitze Eisberge und eine schnelle Strömung gibt.

Dort muss er oder sie dann mit 2 weiteren Kindern und einem Segelschiff durch die Strömung und die Eisberge steuern, bis sie wieder sicheres Gewässer erreichen.

Während der Prüfung agiert das Elternteil als Beobachter und bewertet die Leistungen der Inizianten.

Bei erfolgreichen Abschluss der Prüfung bekommt man ein Zeichen auf die Stirn gemalt.Das Zeichen des Mutes, der Weisheit oder des Vertraues.Damit beweisen sie dass sie Willen und Ehrgeiz gezeigt haben,diese Prüfung ohne fremde Hilfe allein zu bestehen.

Wenn man diese Prüfung besteht ist man ein vollwertiges Mitglied des Wasserstammes und gilt innerhalb der Stammesgemeinschaft als Erwachsener.Mit allen Rechten und Pflichten.

GeschichteBearbeiten

Sokka hatte die Prüfung nie mit seinem Vater, Hakoda, gemacht, da dieser in den Krieg ziehen musste, bevor sein Sohn das Alter von 14 erreicht hatte. Als sie jedoch in der Folge "Bato vom Wasserstamm" auf Bato einen Freund von Hakoda trafen, der im Krieg mitgekämpft hatte, verwundet war, und nun in einem Kloster lebte, konnte Sokka zeigen, dass er ein echter Krieger war.

Gemeinsam mit Katara und Aang, steuerte er das Segelschiff von Bato, unter dessen Beobachtung, durch Felsberge, da sie im Erdkönigreich waren und es dort keine Eisberge gab. Er schaffte die Prüfung und bekam das Zeichen der Weisheit.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki