FANDOM


Durch den Wind ist das 9. Kapitel des dritten Buches der Serie Avatar - Der Herr der Elemente.

KurzbeschreibungBearbeiten

Die Invasion ist nur noch vier Tage entfernt, und Aang wird nervös und unsicher wegen seines Treffens mit dem Feuerlord. Mit dem Gefühl unvorbereitet zu sein trainiert er ständig und seine Angst bereitet ihm viele Albträume, während sein Mangel an Schlaf zu verrückten Tagträumen führt. Drei Tage dauert es bis Sokka, Toph und Katara es endlich schaffen, ihn zu überzeugen zu schlafen und ihm ein gutes Gefühl bezüglich der anstehenden Invasion zu geben, wodurch seine Angst verschwindet. Währenddessen besucht Zuko eine Kriegskonferrenz. Doch was er hört, lässt ihn unsicher werden, was richtig und was falsch ist.

Zusammenfassung Bearbeiten

Die Gang kommt zum Treffpunkt der Invasion an, wo sie bald die Verstärkung erwartet. Aang erfährt, dass die Invasion nur noch vier Tage entfernt ist und bekommt durch seine panische Angst, einen Albtraum, in dem er Angesicht zu Angesicht mit dem Feuerlord gegenüber steht, nur von ihm gesagt zu hören, dass er keine Hosen trägt. Inzwischen genießt Zuko sein Leben im Palast und versucht das Beste aus seiner Beziehung mit Mai zu machen.

Aangs erster albtraum.png

Aang in einem seiner Albträume.

Nachdem er die letzten 24 Stunden wach geblieben ist, um zu trainieren, versucht Aang etwas Schlaf zu bekommen, jedoch bekommt er wieder einen Albtraum, indem er von Ozai gefragt wird, ob er für den Mathetest gelernt hat, was er vergessen hatte zu tun. Er wacht wieder auf und beginnt damit rund um einige Koala-Schafe im Kreis zu gehen; Katara steht ebenfalls auf und bittet ihn darum, etwas Schlaf zu nehmen. Während dies geschieht, erzählt Mai Zuko, dass es eine Kriegskonferrenz gibt, wodurch Zuko einsehen muss, dass er nicht eingeladen wurde, weswegen er denkt, dass sein Vater ihn nicht dabei haben will.

Aang hat erneut einen Albtraum, in dem Ozai ihm sagt, dass er verschlafen und die Invasion verpasst hat, woraufhin er lachend auf einer Feuer speienden Hippo-Kuh davon fliegt. Als er aufwacht, beginnt er aufgrund seines Schlafmangels verrückt zu werden und redet sich selber ein, dass er irre ist. Katara, Sokka und Toph versuchen alle Aang mit verschiedenen Methoden zu helfen. Katara versucht es mit einer natürlichen Yoga Übung, doch als sie fragte, wie er sich fühle, antwortet er, dass es sehr heiß ist, so als ob sie im Paladt des Feuerlords wären und er sie mit Feuerbällen angreifen wird, wodurch er wieder in Panik gerät. Katara meint daraufhin, dass es wohlmöglich eine andere Möglichkeit für die Lösung seines Problems gibt. Sokka zieht seinen Schnurrbart aus Hoch das Bein! an und versucht wie ein Psychiater zu sein, um Aang in einem Gespräch mit seinen Gefühlen zu konfrontieren. Als Aang nach etwas Beruhigendes fragt, schlägt Sokka ihm vor in ein Koala-Schaf zu brüllen, da es ihm helfen würde, sich besser zu fühlen. Inzwischen trifft Zuko auf Azula, um sie über die Kriegskonferenz auszufragen, warum sie eingeladen wurde, und er nicht. Sie sagt ihm, dass er keine Einladung bekommt, da es offensichtlich ist, dass er dort sein soll, und rät ihm, aufzuhören sich wie ein paranoides Kind aufzuführen und einfach zur Sitzung zu gehen. Doch Zuko wird daraufhin wütend und beschließst dort nicht hin zu gehen.

Als nächstes versucht Toph ihre Methode, indem sie ihm eine etwas brutale Massage aus zylinderförmigen Stücken aus Erde, die sie mit Erdbändigen zum vibrieren bringt. Doch als das nicht gelang, bietet sie ihm eine Akupunktur mit einem Wildstachelschwein-Igel an. Aang, der von dieser Idee entsetzt ist, läuft daraufhin schreiend weg.

Aang küsst katara im traum.png

Aang und Katara küssen sich in einer Halluzination.

In dieser Nacht fragt die Bande Aang, ob er in Ordnung ist, woraufhin er antwortet, dass er sich schon ein bisschen besser fühlt. Sie gehen alle schlafen, doch der Avatar hat einen weiteren, noch erschreckenderen Albtraum, dieses Mal eine wirre Montage, die aus vielen kurzen Bildern besteht, wodurch Aang extreme Angst bekommt und in Stress, wegen des bevorstehenden Kampfs gerät. Er wacht auf und beschließt, dass er bis zur Invasion nicht mehr schlafen wird. Am nächsten Tag leidet Aang an starkem Schlafmangel und Tagträumen, in der er Katara seine Liebe gesteht und sich beide leidenschaftlich küssen. Nachdem er von Katara aus seinem Traum hinausgezogen wurde, sagt er ihr, dass er gerade vom Leben unter Wasser geträumt hat. Danach beginnt er zu halluzinieren, dass er gegen Ozai kämpfen muss, dass in Wirklichkeit jedoch nur sein Nudelportrait von dem Feuerlord ist, das er in "Hoch das Bein!" gemacht hat.

Inzwischen wird Zuko von einem Diener gesagt, dass alle schon auf ihn in der Kriegkonferrenz warten, wodurch er erkennt, dass sein Vater ihn dort doch haben wollte. Während seinem Training bekommt Aang weitere Illusionen, in denen er beginnt eine Diskussion zwischen Momo und Appa zu verstehen. Die beiden beginnen schließlich einen Kampf im Samurai-Stil, während viele Koala-Schafe die beiden anfeuern. Er sieht auch Guru Pathik schwebend mit sechs Armen, der auf einer Wolke schwebt mit zwei Schalen voll Zwiebel und Bananensaft, über Chakren singt.

Nach der Besprechung erzählt Zuko Mao davon, dass er für seinen Vater die rechte Hand war. Allerdings gesteht er, dass, obwohl er sich wie ein perfekter Prinz verhalten hat, war er nicht er selbst.

Aangs freunde beruhigen ihn.png

Katara, Toph und Sokka versuchen Aang davon zu überzeugen ins Bett zu gehen.

Der völlig erschöpfte Aang wandert um den ganzen Campingplatz und stolpert über etwas, das er für ein Bett aus Wolken hält. Seine Freunde inforimieren ihm, dass es ein Bett aus Koala-Schafswolle ist, und in der Tat real ist, wofür sie Stunden gebraucht haben, damit er endlich wieder schlafen gehen kann.

Doch Aang denkt weiterhin, dass er nicht bereit ist, aber Katara und der Rest der Bande ermutigen ihn dazu, vorallem weil Katara zugab, dass er sich wirklich positiv seit ihrem ersten Treffen verbessert hatte, und er ihrer Meinung nach bereit ist. Aang beruhigte sich endlich und schläft ein. Er hat einen letzten Traum, indem wieder der Feuerlord erscheint. Ozai sagt ihm, dass er wieder seine Hose vergessen hat, aber Aang lächelt nur und sagt, dass er in der Tat eine an hat, doch der Feuerlord selber hat seine vergessen. Ozai sieht es als Schande an und verdeckt sich vor Scharm. Aang, der noch zuvor mit den Nerven am Ende war, ist jetzt schließlich ausgeruht für die kommende Invasion.

EPISODEN DER DRITTEN STAFFEL

1. "Aang erwacht"
2. "Hoch das Bein!"
3. "Die bemalte Lady"
4. "Sokka und sein Meister"
5. "Am Strand"
6. "Das Vermächtnis"
7. "Gauner und Fallen "
8. "Drama um Hama"
9. "Durch den Wind

10. "Der Tag der Schwarzen Sonne, Teil 1"
11. "Der Tag der Schwarzen Sonne, Teil 2"
12. "Der Westliche Lufttempel"
13. "Sonnenkrieger und Feuerdrachen"
14. "Der Brodelnde Fels, Teil 1"
15. "Der Brodelnde Fels, Teil 2"
16. "Schatten der Vergangenheit "

17. "Auf die Bühne, Fertig Los!"
18. "Zosins Komet, Teil 1: Der Phönix-König"
19. "Zosins Komet, Teil 2: Die alten Meister"
20. "Zosins Komet, Teil 3: Von Angesicht zu Angesicht"
21. "Zosins Komet, Teil 4: Avatar Aang"

Siehe auch: Wasser | Erde | Feuer| Luft| Geister|Veränderung| Gleichgewicht

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki