FANDOM




Die Geister-Welt (Wintersonnenwende, Teil 1) ist das siebte Kapitel des ersten Buches der Serie Avatar: Der Herr der Elemente.

Inhalt Bearbeiten

Zusammenfassung Bearbeiten

Aang und seine Freunde machen Rast in einem Dorf, das am Rande eines großen Waldes liegt, denn es wundert sie das der angrenzende Wald total verbrannt ist. Außerdem entdecken sie spuren der Feuernation, was Aang ziemlich fertig macht, weil er sich die Schuld dafür gibt. Von den Bewohnern erfahren sie, dass die Barriere zur Geisterwelt durch die bevorstehende Wintersonnenwende durchlässig geworden ist. Seither sucht Nacht für Nacht der mächtige Geist Hei Bai das Dorf heim, zerstört Gebäude und hat bisher drei Bewohner verschleppt. Aang bietet seine Hilfe an - aber als er dem Geist gegenübertritt, merkt er schnell, dass seine Kräfte nicht ausreichen, um ihn zu besiegen. Es gelingt der Erscheinung sogar, Sokka zu entführen. Daraufhin geht Aang in den Wald, um ihn zu befreien.

Handlung Bearbeiten

folgt

Links Bearbeiten

EPISODEN DER ERSTEN STAFFEL

1. "Der Junge im Eisberg"
2. "Der Avatar kehrt zurück"
3. "Der südliche Lufttempel"
4. "Die Kriegerinnen von Kyoshi"
5. "Der König von Omaschu"
6. "In Gefangenschaft!"
7. "Die Geister-Welt (Wintersonnenwende, Teil 1)"

8. "Avatar Roku (Wintersonnenwende, Teil 2)"
9. "Die Schriftrolle"
10. "Jet, der Rebell"
11. "Grabenkämpfe"
12. "Der Sturm"
13. "Der blaue Geist"
14. "Die Wahrsagerin"

15. "Bato vom Wasserstamm"
16. "Die Macht des Feuers"
17. "Luftakrobaten"
18. "Der Meister der Wasserbändiger"
19. "Die Belagerung des Nordens, Teil 1"
20. "Die Belagerung des Nordens, Teil 2"

Siehe auch: Wasser | Erde | Feuer| Luft| Geister|Veränderung| Gleichgewicht

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.