FANDOM


Dieser Artikel behandelt das Gefängnis. Für die Folge gehe auf Der Brodelnde Fels, Teil 1 oder Der Brodelnde Fels, Teil 2


Der Brodelnde Fels ist ein Hochsicherheitsgefängnis der Feuernation, in dem Schwerverbrecher und besondere (politische) Gefangene festgehalten werden (u.a. Hakoda und Suki). Aufgrund seine besonderen Lage gilt es als unmöglich dort auszubrechen.

Der Brodelnde Fels wurde während des hundertjährigen Krieges von Feuerlord Ozai erbaut. Nachdem die Invasion am Tag der Schwarzen Sonne scheiterte kamen, viele teilnehmende Menschen aus den Wasserstämmen und dem Erdkönigreich in die Gefängnisse der Feuernation. Jedoch nur der angebliche Leiter dieser Invasion, Hakoda, wurde hier inhaftiert. Hakodas Sohn Sokka entkam der Feuernation und wollte nun seinen Vater aus dem Gefängnis befreien. Zusammen mit Prinz Zuko reisten sie mit dem Kriegsballon zum Brodelnden Felsen um Hakoda zu retten. Sie stürzten aber mit dem Heißluftballon ab und so mussten sie sich als Wachen verkleiden, um weiter nach Hakoda schauen zu können. Bei dieser Suche fand Sokka, seine alte Freundin Suki wieder, die er nun ebenfalls befreien wollte. Als Chit Sang von einer Flucht hörte, schloss er sich der Gruppe an.

Der erste Fluchtversuch sollte mithilfe einer Kühlzelle funktionieren. Diese Kühlzelle soll abmontiert werden und als Boot dienen. Die Strömung des Flusses soll die Kühlzelle dann bis zum anderen Ufer treiben. Sokka hat bei einem Rundgang durch das Gefängnis entdeckt, dass es einen "toten Punkt" zwischen zwei Wachtürmen gibt. Dieser Punkt wäre dann die ideale Startposition. Dieser Fluchtversuch wurde dann aber von Sokka abgelehnt, da er hörte das eine neue Gruppe von Gefangenen anreist, unter denen auch sein Vater zu finden sein könnte. Suki und Zuko entschließen sich dann auch, noch eine Weile im Gefängnis zu bleiben. Chit Sang und zwei seiner Freunde nutzen aber die Gelegenheit endlich flüchten zu können. Der ungeduldige Chit Sang versaut jedoch den Fluchtplan von Sokka, als er sich an dem heißen Wasser verbrannte und durch sein Schreien die Wächter auf sich aufmerksam machte.

Als Sokka dann die neue Gruppe von Insassen des Brodelnden Felsens sieht, erkennt er auch seinen Vater wieder. Zusammen mit ihm plant er dann einen zweiten Fluchtversuch. In dieser Zeit erklärte Chit Sang, dass ihm jemand bei diesem Fluchtversuch half, und sich zudem auch als Wache hier verkleidet. Als nächstes werden dann eine Reihe von Wächter, unter ihnen auch Sokka, zum Aufseher gerufen. Anstatt Sokka zu verraten, sagt Chit Sang aus, ein anderer Wächter hätte ihm geholfen. Als Gegenleistung für diese Aussage will Chit Sang bei dem nächsten Fluchtversuch dabei sein.

Der zweite Fluchtversuch wird nun wieder von Sokka geplant. Als Erstes sollen alle Insassen in den Hof entlassen werden. Danach soll ein Aufstand der Gefangenen für Ablenkung sorgen, dies übernimmt Chit Sang. Nun soll der Aufseher gefangengenommen werden und als Geisel dienen. Diese Aufgabe wird erfolgreich von Suki durchgeführt. Mit dieser Geisel wollen Zuko, Sokka, Hakoda, Chit Sang und Suki dann mithilfe der Gondel entkommen.
Episode 3x15.png

Die Seilbahn

Zuko, der in dieser Zeit von Mai, die von Zukos Aufenthalt auf der Insel gehört hatte, befragt wurde, schafft es in letzter Sekunde noch auf die Gondel zu springen. Auch Azula und Ty Lee, die im Brodelnden Fels angekommen sind, versuchen den Fluchtversuch zu verhindern. Es kommt zu einem Kampf auf der Gondel. Währendessen hat sich der Aufseher von seinen Fesseln gelöst und befiehlt das Seil der Gondel zu kappen. Azula und Ty Lee springen nun auf eine andere Gondel, die gerade zurück zum Gefängnis fährt. Die Kappung des Seils wird von Mai verhindert und die ehemaligen Gefangenen kommen heil am anderen Ufer an. Mithilfe von Azulas Luftschiff flüchten die Gefangen und lassen den Aufseher in der Gondel liegen.

Als Azula von Mai eine Erklärung für ihr Verhalten fordert, sagt Mai aus, dass sie Zuko mehr liebt, als sie Azula fürchtet. Wütend über den Verrat macht sich Azula bereit, Mai anzugreifen, wird jedoch von Ty Lee davon abgehalten, indem sie ihr Chi blockiert. Azula befiehlt daraufhin die beiden ebenfalls zu inhaftieren.

Nachdem der hundertjährige Krieg vorbei ist, werden die Kriegsgefangenen befreit. Auch Mai und Ty Lee können dann nach Hause zurückkehren.

Lage Bearbeiten

Der Brodelnde Fels befindet sich auf einer Vulkaninsel im Meer zwischen dem Westlichen Lufttempel und dem Gebiet der Feuernation. Der Hochsicherheitstrakt liegt inmitten des Vulkansees auf einer Felseninsel. Durch das kochend heiße Wasser des Vulkansees ist es unmöglich, die Insel zu verlassen. Die einzige Möglichkeit, zum Gefängnis zu gelangen, ist mithilfe einer Seilbahn, die vom Rand des Vulkankraters bis zur Festung geht.

Anspielungen Bearbeiten

Der Brodelnde Fels wurde nach dem Vorbild des ehemaligen amerikanischen Hochsicherheitsgefängnisses Alcatraz kreiert, das in der Bucht vor San Francisco liegt. Ebenso wie "Der Brodelnde Fels" galt es aufgrund seiner Lage als unmöglich, von dort auszubrechen, da der Pazifik dort besonders kalt ist, sowie wegen unzähliger unberechenbarer Strömungen und Haien. Sogar das Aussehen vom Gefängnis wurde eins zu eins übernommen.

Bekannte GefangeneBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki