FANDOM



Das Südlicht (en. The Southern Lights) ist die zweite Episode des 2. Buches von Die Legende von Korra.

ZusammenfassungBearbeiten

Korra beginnt ihr spirituelles Training mit Unalaq. Der erste Schritt in ihrem Training ist die Reise zum Mittelpunkt des Südpols um dort das Geisterportal zu öffnen. Währenddessen "genießen" Tenzin, seine Familie und seine Geschwister eine schöne Zeit am südlichen Lufttempel.

GeschichteBearbeiten

Ein dunkler Geist steht an einer schneebedeckten Klippe und schaut hinunter auf das Gletschergeisterfest.

Korra beginnt ihr erstes Training mit ihrem neuen Mentor und trifft sich mit Unalaq. Er erklärt ihr, dass ihr Training viel mehr sein wird, als nur Geister zu bekämpfen und, dass der erste Schritt ist, zum Südpol zu reisen und das Geisterportal zu öffnen. Außerdem warnt er sie, dass es für sie gefährlich wird, aber Korra bleibt gelassen.

Währenddessen treffen Tenzin und seine Familie am südlichen Lufttempel ein, wo sie vom Anführer der Luftlehrlinge, Abt Shung, begrüßt werden. Dieser beschenkt Tenzin mit einem Luftbändigerrasierer und Pema mit
RestaurierterTempel

Bumi, Kya, Tenzin und seine Familie kommen am südlichen Lufttempel an.

einem großen Bund Blumen. Jinora und Ikki streiten sich wegen eines Buchs, obwohl die jüngere es nicht einmal lesen möchte. Meelo sucht sich einen Ringelschwanzfluglemur aus, den er Poki nennt und rennt hinter ihm her, als er wegfliegt. Kya und Bumi, die mitgereist sind, erbitten Hilfe wgen ihres Gepäcks. Ein weiblicher Luftlehrling glaubt sie seien Diener, bevor sie sich als Aang's Kinder vorstellen können. Der Luftlehrling fragt sie, ob sie also auch Luftbändiger wären, was sie zur Verlegenheit und zum Ärger der Frau, verneinen.

Zurück am Südpol treffen sich Mako, Bolin und Desna und Eska, um Korra bei ihrer Reise zu begleiten. Tonraq beharrt darauf mit ihnen zu kommen, weil er Korra helfen will und sie vor einem immer währenden Sturm schützen will, der beim Geisterportal herrscht. Ein Blizzard der schon seit Jahrzehnten wütet.

Schließlich kommt er, trotz Unalaqs Proteste mit. Die Anspannung zwischen den beiden wird von Bolin unterbrochen, der mit einem Schneemobil angefahren kommt, das er von Varrick bekam.
Bolin mit den zwillingen

Bolin muss die Zwillinge auf seinem Schneemobil mitnehmen.

Eska geht zu Bolin und fragt ihn ob sein Beifahrerabteil auch zwei Leute mitnehmen könnte. Um sie zu beeindrucken, fragt Bolin wer der Fahrer sein wird, während er später, zu seinem Ärger selber fährt und die Zwillinge neben ihm mitfahren. Mako versucht einen selbstgefälligen Kommentar, aber Bolin stopt ihn.

Unalaq erklärt, dass ihr Ziel ein Geisterportal ist, was Korra öffnen soll. Weiteres erläutert er, dass es dunkle und helle Geister gibt und, dass wenn das Gleichgewicht der Geister gestört wird, die Dunkelheit vollkommen von ihnen Besitz ergreift. Da die Wintersonnenwende am nächsten Tag kurz bevor steht, ist es wichtig, dass der Avatar das Portal erreicht bevor sie vorbei ist.

Die Gruppe bemerkt, dass dunkle Geister sie beobachten also machen sie Rast in einer Art Eishöhle. Nachdem Feuer angezündet wurde, sagte Unalaq, dass er glaubt, er weiß warum die dunklen Geister hinter ihnen her sind. Er gibt die Schuld Tonraq und fragt Korra, warum sie sich niemals gewundert, wie ihr Vater zum Südpol gekommen ist oder warum er nie sein Zuhause im Norden besucht hat. Tonraq wird ärgerlich, weil sein Bruder seine Vergangenheit erwähnt, worauf Unalaq ihn schlagfertig beschuldigt, die Wahrheit die ganzen Jahre über seiner Tochter verschwiegen zu haben. So ist Tonraq gezwungen zu erzählen, dass er den Nordpol verlassen musste, weil er verbannt wurde.

Tonraq enthüllt
Tonraq nimmt die barbaren gefangen

Tonraq nimmt die Barbaren gefangen und zerstört dabei den Geisterwald.

der Gruppe, dass als er jünger war, war er ein General des Militärs vom Nördlichen Wasserstamm. Der Stamm wurde von Barbaren angegriffen und er und seine Truppen antworteten mit einem Gegenangriff. Er trieb die Barbaren in die eisige Tundra in einen heiligen Geisterwald und griff sie nocheinmal an um sie gefangenzunehmen. Dabei wurde der Wald zerstört, was dazu führte, dass die Geister in dem Wald den Stamm angriffen. Glücklicherweise war Unalaq in der Lage die Geister mit seiner Wasserbändigertechnick zu beruhigen und sie friedlich zurück in ihren Wald zu schicken. Nachdem Tonraq für diese Katastrophe verantwortlich war, wurde er von seinem Vater vom Nördlichen Wasserstamm verbannt. Tonraq akzeptierte sein Schicksal und begann ein neues Leben am Südpol. Nachdem die Geschichte zu Ende erzählt war, bemerkte Bolin, dass Tonraq zuerst Stammesführer werden sollte, danach aber Unalaq seinen Platz einnahm, was die Spannungsverhältnisse zwischen den beiden erklärt. Mako gibt ihm darauf einen harten Stoß in den Bauch. Korra wird wütend, dass Tonraq ihr dieses großes Geheimnis die ganze Zeit vor ihr verborgen hat. Tonraq erwidert, dass er sie nur von der Schande die er über die Familie gebracht hatte, beschützen wollte. Korra meint ärgerlich, dass sie genug von seinem Schutz und seinen Geheimnisse hätte und geht davon.
185px-Avatar Aang Statue

Jinora betrachtet Aang's Statue.

Währenddessen zeigt Tenzin Jinora die Halle der Avatarstatuen am südlichen Lufttempel. Meelo und Ikki sind beschäftigt mit einem Luftbändigerrennen durch die Halle, was dazu führt, dass Meelo in eine Statue kracht und Tenzin rennt sofort zu ihnen. Jinora schaut auf die Statue von Aang und ist ganz fasziniert. Plötzlich glaubt sie jemanden hinter sich gesehen zu haben, als sie sich schnell umdreht, doch dort ist niemand.


Zurück am Südpol, als die Gruppe weiter voranschreitet, meint Tonraq zu Korra,, dass sie ein Recht hat, böse auf ihn zu sein. Er gesteht, dass er nicht will, dass sie die selben Fehler wie er macht und besteht darauf, dass sie den Auftrag abbrechen, damit die physische und die Geisterwelt getrennt voneinander bleiben. Korra erinnert ihn darauf, dass der Avatar die Brück zwischen den zwei Welten ist und sie die Chance hat hier ihren Job zu erledigen. Ihr Vater beharrt aber weiter darauf, dass Unalaq vielleicht nicht Recht mit dem hat, was er über die Geister sagt. Doch sein Bruder unterbricht ihn, erklärt, dass die nördlichen Lichter Geister sind, die den Nachthimmel beleuchten, aber die südlichen Lichter verschwunden sind. Während des Hundertjährigen Krieges, war der Südpol aus dem Gleichgewicht. Der Nördliche Stamm half dem Süden sich physisch wieder aufzubauen, aber die Geister wüteten immer noch.

Die Gruppe e
Dark spirits attacking

Dunkle Geister attackieren die Gruppe.

rreicht den Blizzard. Plötzlich werden sie von dunklen Geistern angegriffen, die ihr Gepäck stehlen, verursachen, dass Bolin's Schneemobil durchddreht und was dazu führt, dass er und die Zwillinge ungewollt auf einen Schneeberg zurasen. Tonraq und Korra bekämpfen die Geister und während ihres Kampfes, versucht Korra Unalaq's Geisterheiltechnik anzuwenden, aber es klappt nicht. Unalaq schafft es sie zu retten, als ein Geist zu nahe kam um sie zu verletzen. Währendessen, verlassen die Zwillinge geschickt mit Bolin das Schneemobil. Sie gleiten mit Eisschuhen den Hang hinunter, währnd Bolin mit seinem aufgeblähten Mantel hinterherrutscht. Als sie unten ankommen, befreit Eska mit Wasserbändigen Bolin aus seinem Mantel. Nachdem ihre Sachen weg oder zerstört sind, besteht Tonraq, dass sie unverzüglich zurück müssen. Doch Korra sagt ihm kalt, er solle gehen, was dieser dann auch befolgt und mit seinem Schneemobil zurückfährt.
Korra geisterportal

Korra erreicht das Geisterportal am Südpol.

Kurz danach, reist die Gruppe weiter und erreicht das Herz des Blizzards. Unalaq erklärt Korra, dass im Inneren des gefrorenen Geisterwaldes das Geisterportal liegt und dass sie dieses nun öffnen muss, sodass der Südpol wieder ins Gleichgewicht kommt. Als er erwidert, dass Korra diesen Teil nun alleine schaffen muss, geht sie gegen Mako's und Bolin's Proteste los. Nachdem sie den eisigen Wald betreten hat, wird sie von dunklen Geistern angegriffen. Sie gerät in Schwierigkeiten die Geister loszuwerden, kann sie aber hinter eine Eiswand wegsperren. Sie ereicht das Portal und versucht es mit ihren Bändigerfähigkeiten zu öffnen, schafft es aber nicht. Dann wird sie von einer großen Anzahl von dunklen Geistern angegriffen die sie mit sich von dem Portal wegziehen. Sie öffnet den Avatar-Zustand in einem verzweifelten Versuch zu fliehen. Während sie sich wehrt, berührt sie das Portal und es öffnet sich, strahlt Lichter am Nachthimmel auf. Zur selben Zeit findet Jinora eine Avatarstatue die anders als die anderen ist und die zu leuchten beginnt.

Tonraq, der gerade zum Dorf zurückfährt, lächelt als er bemerkt, dass es Korra geschafft hat das Portal zu öffnen. Bolin umarmt sie stürmisch als der Avatar zurückkehrt, nur um von Eska durch eine Eiswand eingeklemmt, zu ihr zurückgezehrt zu werden, die nun wütend auf ihn ist. Korra wendet sich Unalaq zu, bemerkt, dass alles was er gesagt hat, wahr ist. Ihr Onkel lobt sie für ihre Tat und erklärt, dass das was sie getan hat, das Gleichgewicht am Südpol und vielleicht auf der ganzen Welt wieder herstellen wird. Korra umarmt Mako, der sehr erleichtert ist, dass sie heil zurückgekehrt ist. Die Gruppe reist zurück zum Dorf, wo sie sehen, dass Flotten des Nördlichen Wasserstamms auf den Südpol zusteuern. Unalaq erklärt ihr, dass der geistliche Zerfall des Südpols nicht nur durch das Öffnen des Portals zurecht gerückt werden könne, was Korra Sorgen bereitet.

EPISODEN DER ZWEITEN STAFFEL VON DIE LEGENDE VON KORRA

1. "Ein rebellischer Geist"
2. "Das Südlicht"
3. "Bürgerkrieg, Teil 1"
4. "Bürgerkrieg, Teil 2"
5. "Friedenstruppen"

6. "Verdeckte Ermittlungen
7. "Wie alles begann, Teil 1"
8. "Wie alles begann, Teil 2"
9. "Wege in die Geisterwelt"

10. "Ein neues spirituelles Zeitalter"
11. "Die Nacht der tausend Sterne"
12. "Die Harmonische Konvergenz"
13. "Finsternis bricht herein"
14. "Licht in der Finsternis"

Siehe auch: Wasser | Erde | Feuer| Luft| Geister|Veränderung

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.