FANDOM



Bosco ist ein Bär und das getreue Haustier des Erdkönigs Kuei.

Geschichte Bearbeiten

GeburtstagspartyBearbeiten

Bosco wird zum ersten Mal im Buch II - Erde in der Folge "Mauern und Geheimnisse" gezeigt, in der Aang und seine Freunde ein Fest besuchen, das der Erdkönig zu Ehren seines geliebten Bären abhielt. In dieser Folge saß Bosco an einem Tisch, fraß und erfreute sich an Aangs"Avatar-Tricks".

Ba Sing Ses NiedergangBearbeiten

200px-Bosco joyful

Bosco klatscht bei der Überwältigung von Ty Lee

Während sein Herrchen mit Sokka und Toph im Kerker eingesperrt wurde, befand sich Bosco immer noch im Thronsaal, wo Ty Lee ihm Tricks beibringen wollte. Er schaut ihr zu, als sie dann von Toph überwältigt wurde, klatschte er freudig. Der Erdkönig freute sich riesig, seinen Bären wieder zu sehen. Später flohen Bosco und Kuei mit Team Avatar aus Ba Sing Se.

WeltreiseBearbeiten

200px-Kuei and Bosco

Kuei und Bosco bereisen die Welt

Während Kuei und Bosco mit Team Avatar und den Männern des Südlichen Wasserstamms an der Chamäleonbucht war, wollte der ehemalige Erdkönig seinem Bären aus einem Buch beibringen, wie ein richtiger Bär lebe. Sokka übernahm diese Aufgabe dann schließlich, und begann Bosco in verschiedenen Dingen wie Futter- und Unterschlupfsuche und Selbstverteidigung unterrichten. Er bemerkte jedoch, dass Bosco schon zu sehr verwöhnt wurde, was schließlich auch Kuei einsah. So beschlossen die beiden die Welt inkognito zu bereisen.

Nach dem KriegBearbeiten

Nach dem hundertjährigen Krieg zogen Bosco und Kuei wieder nach Ba Sing Se. Bosco war außerdem bei der Besprechung über die Kolonien dabei. Dort klaute Momo zum Spaß den Hut des Bären. Dieser nahm ihn jedoch wieder zurück.

Bosco und Momo

Momo bietet Bosco Tofu an

Als Katara und Aang sie besuchen kamen, um mit dem Erdkönig über die Lage in den Kolonien zu sprechen, richtete der Gastgeber für sie ein Festmahl aus, bei dem Bosco freudig teilnahm. Momo bot dem Bären Tofu an, was dieser jedoch ablehnte, und dem Lemuren dafür einen riesigen Fisch anbot, der den Geschmack des Lemuren aber nicht traf. Die beiden schienen ziemliche Freunde zu sein.

Aussehen Bearbeiten

Bosco war ein Bär mit braunem Fell. Da er keine Mischung aus zwei Tierarten ist, sind Aang und seine Freunde am Anfang sehr verwundert, da es in der Welt von ihnen fast nur Tiermischungen gibt. Außerdem trägt er eine dunkel grüne Kappe und ein beiges Gewand, welches dem eines Menschen ähnelt; diese Ausstattung weist wohl auf die enorme Zuneigung, die sein Herrchen für ihn empfindet, hin.

Verhalten Bearbeiten

Bosco ist ein schläfriger und sanftmütiger Bär, der während seiner Auftritte kaum in Aktion tritt. Aber er steht im vollsten Genuss der Zuwendung und des Vertrauens seines Herrn. Dies wird schon in den nächsten Minuten nach seinem ersten Auftreten deutlich, als Bosco Aang vertrauensvoll beschnuppert und ihm die Wange leckt, woraufhin sich Kuei dem Avatar milder zeigt; somit steckt der Erdkönig vollstes Vertrauen in Boscos Instinkte, mit denen dieser auch die Falschheit der angeblichen Kyoshi-Kriegerinnen (Azula, Ty Lee und Mai) in der Folge Der Guru erkennt. Er klatschte, als Toph und Sokka die falschen Kyoshi-Kriegerinnen überwältigen. Bosco hielt sich meistens in der Nähe des Erdkönigs auf, deshalb entschloss er sich auch, ihn auf seiner Reise durch die Welt zu begleiten.

Auftritt Bearbeiten

Avatar – Der Herr der Elemente

Buch II – Erde (土)

Buch III – Feuer (火)

Avatar-Comics

Buch II – Erde (土)

Comic-Triologien

TriviaBearbeiten

  • Der Name "Bosco" ist italienisch und bedeutet Wald.
  • Bosco ist ein talentierter Pfeiffer.
  • Boscos Klauen werden zweimal im Monat manikürt.
  • Es gibt Gerüchte, dass Bosco von Hou-Ting (Kueis Tochter) gegessen wurde, weil sie Tiere hasst, aber Fleisch liebt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.