FANDOM


Die Bewegung zur Wiederherstellung der Harmonie (en. Harmony Restoration Movement) war eine von Avatar Aang, Feuerlord Zuko und Erdkönig Kuei initiierte Bewegung, deren offiziell proklamiertes Ziel die friedliche Auflösung der Kolonien der Feuernation im westlichen Erdkönigreich war. Dieses sollte zunächst durch die Rückführung aller in den Kolonien der Feuernation lebenden Feuernations-Siedler in die Feuernation und die darauffolgende Eingliederung der Kolonien in das Erdkönigreich realisiert werden, im unmittelbaren Anschluss daran war eine völkische Entmischung der Populationen aller drei Großstaaten vorgesehen.

Konzept der BewegungBearbeiten

Das Konzept der Bewegung zur Wiederherstellung der Harmonie basierte auf der Auffassung, dass eine friedliche Koexistenz zwischen den drei großen Völkern und die Aufrechterhaltung des Friedens zwischen den drei Großstaaten eine strikte Segregation der drei Völker voraussetzt. Zur Verwirklichung dessen war die ethnische Homogenisierung der Bevölkerungen der drei Großstaaten durch die Rückführung aller Angehörigen anderer Völker die in einem Staat mit andersethnischer Mehrheitsbevölkerung leben in deren Heimatländer vorgesehen.

Darüberhinaus wären die logischen Implikationen einer konsequenten Durchführung dieses friedenspolitischen Konzepts: die Beendigung jeder Migration zwischen den drei Großstaaten sowie das Verbot bi-nationaler Eheschließungen. Dieses Konzept wurde allerdings aufgeben, da die Initiatoren und Befürworter des Konzept zu der Erkenntnis gelangten, dass Bevölkerungsvermischung weder die Ursache für den 100-jährigen Krieg noch für zwischenstaatliche Kriege (gewesen) sind.

GeschichteBearbeiten

Feuerlord Zosin hatte vor Beginn des Hundertjährigen Krieges Teile des Erdkönigreiches besetzt und auf den okkupierten Territorien Kolonien gegründet. Avatar Roku zwang Zosin, die Kolonien aufzugeben, doch nach Rokus Tod wurden sie wieder besetzt. Auch unter Feuerlord Ozai wurden neue Kolonien gegründet und bestehende durch die Annexion neuer Gebiete erweitert.

So gab es nach dem Ende des Krieges einige dutzend Kolonien der Feuernation auf Gebiet, das historisch wie (völker)-rechtlich betrachtet zum Erdkönigreich gehört. Um den Frieden wiederherzustellen, beschlossen Feuerlord Zuko, Avatar Aang und Erdkönig Kuei, dass die Kolonien aufgelöst und die Bewohner der Feuernation in ihr Heimatland zurückgeführt werden sollten. Die Bewegung zur Wiederherstellung der Harmonie sollte dies unter Aangs Leitung überwachen und dafür sorgen, dass die Rückkehr der Kolonialisten in die Feuernation friedlich abläuft.

VerlaufBearbeiten

Auf globaler EbeneBearbeiten

Ein Jahr lang geschah dies ohne Zwischenfälle, da viele Bewohner der neueren Kolonien froh waren in ihre Heimatnation zurückzukehren. Probleme gab es allerdings mit jenen Kolonien, die bereits vor über 100 Jahren gegründet worden waren – für die Bewohner dieser Siedlungsgebiete waren die Kolonien ihre Heimat. Es kam zu Spannungen und Widerständen in diesen Kolonien, und als Kori Morishita, die Tochter des Bürgermeisters von Yu Dao, einer der ältesten Kolonien, einen Attentatsversuch auf Zuko unternahm, beschloss dieser, persönlich nach Yu Dao zu reisen und die Auflösung der Kolonie zu befehligen.

Dort angekommen, erkannte Zuko, dass die Einwohner der Stadt – Feuerbändiger, Erdbändiger und Nichtbändiger – durch das Zusammenleben und -arbeiten miteinander verbunden waren. Der Bürgermeister etwa hatte eine Erdbändigerin geheiratet. Dies brachte Zuko dazu, die Auflösung der Kolonien noch einmal zu überdenken. Er ließ die Stadt verbarrikadieren und verkündete, niemand dürfe sie ohne seine Erlaubnis betreten oder verlassen. Aang, Sokka und Katara reisten nach Yu Dao, um mit Zuko zu sprechen, doch die Wachen ließen sie nicht vor. Es kam zu einem Kampf, infolgedessen Aang Zuko im Avatarzustand beinahe tötete. Daraufhin stimmte Zuko zu, mit Erdkönig Kuei über die Zukunft der Kolonien zu verhandeln.

Doch als Aang und Katara den Erdkönig über die neue Lage aufklären, war dieser nicht gewillt, erneut zu verhandeln, sondern mobilisiert seine Armee, um die Ziele der Harmoniebewegung mit Gewalt durchzusetzen. Doch als Zuko davon erfuhr, setzte auch er seine Streitkräfte in Marsch, um Yu Dao zu verteidigen.

Auf lokaler EbeneBearbeiten

Währenddessen verhärten sich auch auf lokaler Ebene die Fronten. Eine Bewegung um die ehemaligen Freiheitskämpfer Longshot und Smellerbee will die Räumung von Yu Dao erzwingen. Auf Aangs Bitten räumen diese ihm drei Tage Zeit ein, um mit Gesprächen eine Einigung zu erreichen. Dagegen formiert sich in der Stadt ein Bündnis aus Erd- und Feuerbändigern um Kori Morishita, die für den Erhalt der Stadt in ihrem jetzigen Zustand kämpfen wollen. Sneers hingegen gerät zwischen die Fronten. Einerseits steht er als ehemaliger Freiheitskämpfer auf der Seite von Longshot und Smellerbee, andererseits hat er eine Beziehung mit Kori. Schließlich schlägt er sich auf die Seite der Verteidiger Yu Daos.

Gewaltsame AuseinandersetzungenBearbeiten

Alle Gespräche scheitern und so kommt es bei der Stadt schließlich zu einer Schlacht zwischen den Parteien. Aang ist sich nicht sicher, für welche Seite er sich entscheiden soll und zieht sich kurz zurück, um sich darüber klar zu werden. Schließlich siegt die Erkenntnis, dass in Yu Dao eine Vernetzung entstanden ist, die nicht wieder getrennt werden sollte. Im Avatar-Zustand trennt er die Feinde mit Gräben und zieht auch einen Graben um die Stadt in die er den Erdkönig und den Feuerlord holt.

Lösung des Konflikts und Auflösung der BewegungBearbeiten

Aang gelingt es schließlich, doch den Erdkönig dazu zu bringen, die Existenz Yu Daos in seinem gegenwärtigen Zustand anzuerkennen und dadurch den Konflikt zu beenden. Die Stadt wird zur freien Stadt erklärt, d.h zu einer souveränen Enitität. Diese Entwicklung sollte sich dahingehend fortsetzen, dass das Gebiet um Yu Dao in die Vereinte Republik der Nationen und die Stadt selbst in deren Hauptstadt Republica umgewandelt würde.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.