FANDOM


Disambig Dieser Artikel behandelt den Geist; für die Episode siehe Die bemalte Lady (Episode); für die Person, die sich als die bemalte Lady ausgegeben hat siehe Katara.


Die Bemalte Lady ist der Flussgeist des Jang Hui Flusses und war besonders für ihren Beschützerinstinkt und ihre Heilkräfte bekannt. Sie war einst der Schutzgeist des Fischerdorfes Jang Hui, wurde aber durch die steigende Umweltverschmutzung vertrieben. So wie es bei vielen anderen Geistern der Fall war können nur Menschen sie sehen, die spirituell erleuchtet sind oder eine starke Affinität beziehungsweise Bindung zur Geisterwelt besitzen.

GeschichteBearbeiten

Die bemalte Lady wachte einst über den Jang Hui und das Dorf, das in der Mitte des Sees liegt, in den der Fluss mündet.

Die Armee der Feuernation baute eine Fabrik am Fluss und der Jang Hui wurde das durch das Entsorgen der Fabrikabfälle extrem stark verschmuzt. Dies veranlasste die bemalte Lady ihre Domäne für immer zu verlassen. Das Resultat ihrer Handlung war, dass die Dorfbewohner eine sehr lange Zeit auf sich allein gestellt waren.

Jahre später kamen Avatar Aang und seine Freunde ins Dorf und mussten feststellen, dass es sehr verwahrlost war und die wenigen noch übrigen Dorfbewohner von Krankheiten betroffen waren, die durch die im Fluss vorhandenen Schadstoffe und Gifte ausgelöst worden waren. Durch intensive Überzeugungsarbeit von Katara, die den Flussgeist für mehrere Tage imitierte, begannen alle Dorfbewohner mit der Hilfe des Team Avatar, den Fluss zu säubern.  

In der Nacht vor ihrer Abreise, sah Katara am Flussrand die echte bemalte Lady, die sich bei ihr für die Reinigung des Jang Hui bedankte. 

TriviaBearbeiten

  • Ihre Gesichtsbemalung ähnelt dem Make-Up der Kyoshi Kriegerinnen.
  • Ihr geheimnisvolles und anmutiges Erscheinen ist ähnlich wie der Auftritt von Prinzessin Yue als Mond-Geist.

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Bemalte Lady