Fandom

Avatar-Wiki

Azula

1.148Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare396 Teilen

Azula ist die Prinzessin der Feuernation, Tochter von Feuerlord Ozai und Prinzessin Ursa, jüngere Schwester von Zuko, und ältere Halbschwester von Kiyi. Sie war eine der wichtigen Gegnerinnen des Team Avatar, indem sie Avatar Aang und ihren verbannten Bruder, Zuko, lange Zeit über das ganze Erdkönigreich jagte begleitet von ihren zwei besten Freundinnen Mai und Ty Lee.

Azula war ein Feuerbändiger-Wunderkind, aber darüber hinaus war sie auch sadistisch, manipulativ, und besessen von Macht. Sie war eine sehr geschickte Strategin, die es schaffte, die Hauptstadt des Erdkönigreichs, Ba Sing Se, einzunehmen und die Invasion am Tag der schwarzen Sonne zu stoppen.

Geschichte Bearbeiten

Vergangenheit Bearbeiten

Young Azula.png

Die junge Azula

Prinzessin Azula ist Tochter von Ozai und Ursa, Schwester von Zuko, Halbschwester von Kiyi, Nichte von Iroh und Cousine von Lu Ten. Benannt ist sie nach ihrem Großvater Azulon. Sie hat zwei sehr gute Freundinnen, Mai und Ty Lee (die sich jedoch am Schluss auf die Seite des Avatars schlagen). Mit ihnen hat sie oft im königlichen Garten des Palastes gespielt, wobei sie es schon damals nicht ertragen konnte in irgendetwas nicht die Beste zu sein.  Da Ursa, ihren erstgeborenen immer Azula vorgezogen hatte entwickelte sie sich völlig anders als Zuko und hatte keine gesunde Beziehung sowohl mit ihrem Bruder als auch mit ihrer Mutter. Ihren Onkel betrachtet sie ebenfalls mit viel Abneigung, da er nach dem Tod seines Sohnes bei Ba Sing Se die Belagerung der Stadt aus Sentimentalität aufgab. Sehr früh stach sie durch ihre Fähigkeiten im Feuerbändigen heraus, und wurde so zu dem Lieblingskind ihres Vaters, der Zuko für einen Versager hielt. Ozai hatte die beiden Geschwister einst mit den Worten beschrieben: Sie wurde glücklich geboren, doch du hattest Glück überhaupt geboren zu werden. 

Die Jagd nach dem Avatar Bearbeiten

Azula und Aang.png

Azula gegen Aang

Azula und Freunde.png

Azula bricht mit ihrem Elite-Team auf um Zuko, Iroh und den Avatar zu finden

Als Zuko und ihr Onkel Iroh Admiral Zhao bei seiner Aufgabe den Nördlichen Wasserstamm zu erobern behinderten, bekam sie von ihrem Vater Feuerlord Ozai die Aufgabe, Zuko und Iroh gefangen zu nehmen und sie ihm zu bringen. Nach Iroh und Zuko nahm sie noch ein drittes Ziel ins Visier: den Avatar. Azula macht Avatar Aang, Katara, Sokka und Toph viel Ärger. Jedoch gelingt es den Vieren sich immer wieder aus Azulas Fallen zu befreien. Durch einen gigantischen Bohrer versucht sie die Mauer von Ba Sing Se zu durchbrechen, was ihr nicht gelang, da Aang, Katara, Sokka und Toph sie stoppten. Als sie erfährt, dass sich der Avatar in Ba Sing Se aufhält, verkeidet sich Azula, zusammen mit Ty Lee und Mai, als Kyoshi-Kriegerinnen, welche sie zuvor besiegt hatten. Durch einen Komplott, in welchem sie das Kommando über das Dai Li gewinnt, gelingt es Ihr, den Erdkönig zu vertreiben und die Hauptstadt des Erdkönigreichs, Ba Sing Se, zu erobern. Sie ist die erste Kriegerin der Feuernation, der dies in der gesamten Zeit des hundertjährigen Krieges jemals erfolgreich gelungen ist. In der entscheidenden Schlacht um Ba Sing Se verbündet sie sich mit ihrem Bruder und fügt dem Avatar mit einem Blitz eine lebensgefährliche Verletzung zu.

Nach ihrem Sieg kehrt sie mit Zuko nach Hause in die Feuernation zurück, wo sie schon wieder eine Intrige gegen ihren Bruder geplant hat, um ihn unter Kontrolle zu halten. Azula ist diejenige, die am Tag der Invasion Aang, Sokka und Toph davon abhält ihren Vater, Feuerlord Ozai, umzubringen, da sie in Ba Sing Se schon von deren Plan erfuhr. Sie kommt zur gleichen Zeit auf die Gefängnisinsel Brodelnder Fels wie ihr Bruder und will einen Fluchtversuch von diesem verhindern. Nach einem unentschiedenen Kampf flieht Azula in dem Glauben, Zuko und die Anderen stürben im kochenden See. Sie werden allerdings von Mai gerettet, welche sich endgültig auf Zukos, und somit Aangs Seite stellt. Azula ist unglaublich wütend über Mais Verrat und ist kurz davor sie umzubringen, als sie von Ty Lee niedergeschlagen wird. Außer sich vor Zorn und Überraschung befiehlt sie den Wachen ihr ihre beiden ehemaligen Freundinnen aus den Augen zu schaffen.

In den Folgen Zosins Komet, Teil 3 und 4 liefert sie sich ein Agni Kai mit Zuko. Da Azula merkt, dass sie Zuko nicht besiegen kann, feuert sie einen Blitz auf Katara, jedoch springt Zuko dazwischen und wird selbst verletzt. Katara kann Azula dann schlussendlich doch noch besiegen, woraufhin sie zum ersten Mal Gefühle zeigt und weint.

Das Ende Bearbeiten

Azula's vision.png

Azula und ihre Mutter Ursa

Die Entscheidung Ozais steht fest: Azula soll neuer Feuerlord werden und er selbst würde sich zum Phönix-König ernennen, die Welt unter Schutt und Asche begraben, und aus dieser würde eine neue Welt entstehen, die der Feuernation unterworfen ist. Die sonst so selbstbewusste Azula jedoch schwächelt. Sie wird misstrauisch, geleitet von ihrer Paranoia entlässt der zukünftige weibliche Feuerlord all ihre Diener, sogar das Dai Li verbannt sie. Es zeigt sich ihre Verletzung und auch ein damit einherrgehendes Misstrauen durch Mai und Ty Lees Verrat. Zum ersten Mal zeigt sie Gefühle, zeigt sich verletzt dass ihre Mutter Zuko bevorzugte, obwohl er nicht im Geringsten an Azulas Fähigkeiten und ihre Disziplin herankam. Sie sieht im Spiegel ein von ihrem Unterbewusstsein erschaffenes Abbild ihrer Mutter, die zu ihr spricht, ihr sagt, sie sei ein Monster, doch sie liebe sie trotzdem. Erzürnt über diese Worte, die sie wohl zu zutreffen scheinen, wirft sie ihren Kamm nach dem Spiegel der das Bild ihrer Mutter splittern lässt und zu Boden reißt. 

Azula traurig.jpg

Azulas Niederlage

„Hoch lebe Feuerlord ...“ doch so weit kommt es gar nicht, denn Zuko ist zur Stelle um den Thron zu verteidigen. Letztendlich kommt es zum Agni Kai zwischen Bruder und Schwester. Azula merkt; sie kann es mit Zuko nicht mehr aufnehmen, und richtet ihren Blitz auf Katara, der diese aber nicht erreicht. Zuko wirft sich vor sie, und fängt den Blitz mit seinem Körper ab. Jetzt liegt es an Katara , Azula zu besiegen, was sich aber nicht als leicht erweist. Nur durch ihren Intellekt und Azulas Unaufmerksamkeit schafft sie es, Azula in Ketten zulegen und somit das Agni Kai für Zuko positiv zu Ende zubringen. Katara heilt Zukos Wunden mit Wasser, Azula dagegen bleibt gefesselt am Boden liegen, verzweifelt und psychisch am Ende spuckt sie Feuer, windet sich, und fängt letztendlich an zu weinen.

Nach dem Krieg Bearbeiten

Insane Azula.png

Azula nach der Serie in einer Psychiatrie

In Das Versprechen Band 3 sieht man zum Schluss wie Zuko Azula in einer Psychatrie besucht. Sie wirkt, wie in der letzten Folge, zerstreut, verwirrt und unkonzentriert. Laut ihrem Bruder ist sie die Einzige, die ihm jetzt noch helfen kann und die Informationen aus Ozai herausbekommen kann, die Zuko bei der Suche nach seiner Mutter benötigt.

In Die Suche hilft Azula ihrem Bruder Zuko und Team Avatar bei der Suche nach Ursa. Dort verbrennt sie jedoch einige wichtige Briefe, welche von Ursa geschrieben wurden. Sie zeigt sich jedoch auch hilfsbereit. Denn mit ihren Blitzen vertreibt sie einige Geistermotten, welche für die restlichen Bändiger unbesiegbar schienen. Allerdings glaubt sie immer mehr, dass ihre Mutter die Unterbrechungen organisiert, damit Azula nicht den Thron besteigen kann. Deswegen sabotiert sie die Reise von Team Avatar, wo es nur geht.

Azula rettet Sokka.png

Azula rettet Sokka

Als sie aber erfährt, dass Zuko ihr in einer Nacht, während sie schlief, ihr einen der Briefe geklaut hatte, welchen sie in ihrem Stiefel verwahrte, griff sie ihren Bruder ohne zu zögern an. Zuko konnte sie jedoch besänfitgen, und sie reisten weiter in das Tal des Vergessens. Dort wurden sie von den "Pflanzen" des Waldes angegriffen, und Azula half so gut es ging im Kampf gegen die Natur mit.  Später stellte sich allerdings heraus, dass die Angreiffer Rafa und Misu, eine älteres Geschwisterpaar vom nördlichen Wasserstamm, waren. Avatar Aang wollte für die beiden die Mutter der Gesichter aufspühren. Allerdings hielt Azula das für eine weitere, von ihrer Mutter organisierte, Zeitverzögerung in ihrem eigenen Plan, Feuerlord zu werden, und schoss, während Aang in die Geisterwelt übertrat, einen Blitz auf die beiden Geschwister. Zuko sprang allerdings noch dazwischen. Azula und Zuko kämpften gegenein

ander. Dabei feuert Azula ein Blitz auf Zuko, aber er leitete den Blitz um. Katara und Sokka greifen, auf Zukos Befehl, Azula an. Ein paar Minuten später erschien die Mutter der Gesichter und Azula fragt ohne zu zögern nach Ursa. Und Zuko wird klar, dass Noriko in Wahrheit Ursa ist. In Haus von Noren und Noriko griff Azula die Familie an. Sie schnappte sich Noriko und drückte sie an die Wand. Zuko kam grade noch rechtzeitig und hilt seine Schwester davon ab, Noriko zu verletzen. Zwischen den Geschwister entbrannt ein heftiger Kampf und Azula rannte aus den Haus und lief in den Wald hinein. Die Mutter der Gesichter stellte inzwischen die Erinnerungen und das Gesicht von Noriko wiederher und wurde wieder Ursa.

AussehenBearbeiten

Azula mit offenen Haaren.jpg

Azula hat schwarze hüftlange Haare, die sie fast immer mit einer Krone zusammenbindet. Auch hat sie die für die Familie des Königshauses der Feuernation typisch goldene Augenfarbe, wie auch die makellosen Gesichtszüge und die eher blasse Haut. Sie ist prinzipiell auffallend hübsch, wirkt aber vorallem auf Jungen in ihrem Alter eher einschüchternd. Während des zweiten Buches, trägt sie die meiste Zeit über eine leichte Montur der Feuernation aus elastischen Stoffen die komplett in Rottönen gehalten sind. Im dritten Buch wechselt sie zu einer schwarzgoldenen Rüstung und trägt dazu eine rote Hose, ein gleichfarbiges Wams und einen goldenen Gürtel, auf dem die Insignie der Feuernation eingraviert ist. Beide Outfits trägt sie mit den für die Feuernation bekannten spitz zulaufenden Stiefeln, der ab den Knien aufwärts luftigen Hose und einem am Hals geöffneten Kragen, der an seine Nähten vergoldet ist.

Charakter Bearbeiten

Allem voran ist Azula eine wahre Perfektionistin und stellt das Streben nach  dieser Perfektion über alles andere. Von klein auf versuchte sie für ihren Vater diese perfekte Tochter zu sein, da sie glaubte, dieser würde sie, im Gegensatz zu ihrer Mutter, aufrichtig lieben. Sie tut alles um ihn mit Stolz zu erfüllen, da sie von ihrer Mutter nie Anerkennung erhielt. Diese schenkte ihrem Erstgeborenen Zuko, willentlich mehr Aufmerksamkeit und Hingabe, da sie erkannte, dass er zarter beseitet und weniger talentiert als seine Schwester war. Azula verstand nicht weshalb ihre Mutter Zuko mehr zu lieben schien als sie, obgleich sie doch in jeder Hinsicht so perfekt war. 

20110212172000!Young Zuko and Azula.png

Zuerst aus Eifersucht und später womöglich sogar aus Hass, begann sie deshalb ihren Bruder systematisch zu erniedrigen und zu demütigen. Dies fiel ihr nicht schwer, da sie in allem was zählte besser war als er. Die Tatsache, dass ihr Vater ihr dabei oft sogar half, bestärkte sie nur noch in ihrem Handeln. Sie entwickelte einen sehr ausgeprägten Sadismus und genoss das Quälen ihres Bruders von Mal zu Mal mehr. Beispielsweise zog sie ihn damit auf, dass ihr Vater ihn umbringen würde und scherzte unbekümmert über sein Schicksal, während sie sichtlich seine Angst auskostete. Auch als Zuko, in seinem ersten Agni Kai gegen Ozai, bleibend vernarbt wurde, erfreut sie sich schamlos an dessen Schmerz und seiner öffentlichen Demütigung.

Da Azula ihre Mutter schon früh nicht mehr ernst nahm, und man ihr auf Grund ihrer Stellung nie widersprach, ist sie sehr hochmütig und herablassend gegenüber anderen Menschen. Sie schert sich nicht um deren Gefühle oder Interessen, was besonders deutlich wurde, als sie vom Tod ihres Cousins erfuhr. Auch als bekannt wurde, dass Iroh die Belagerung von Ba Sing Se aufgegeben hatte, bezeichnete sie ihn als Feigling und war weit davon entfernt Mitleid zu empfinden. Da sie ihre eigennützigen Ziele auf Grund ihrer Fähigkeiten und ihres Talents immer erreicht hat, besitzt sie ein immenses Selbstbewusstsein und lässt sich von niemandem in Frage stellen. Sie ist sich ihrer Fähigkeiten und Möglichkeiten stets bewusst. Selbst in einem gefährlichen Kampf gegen eine Überzahl, behält sie einen kühlen Kopf und beweist ein hohes Maß an Selbstkontrolle.

Azula Dai Li.jpg

Azula überzeugt Zuko ihr zu helfen

Des Weiteren besitzt sie eine beeindruckende Überzeugungskraft auf andere Menschen. Neben dem Dai Li, geling es ihr in Ein fataler Niedergang Zuko auf ihre Seite zu ziehen, der sie kurz zuvor noch bekämpfen wollte. Nur vor nicht all zu langer Zeit, hatte er sich entschieden seinem alten leben abzuschwören und seine Trauer und Wut hinter sich zu lassen. Azula jedoch erzählte ihm von der Anerkennung die ihr Vater ihm schenken würde sollte er ihr helfen und versprach ihm die Wiederherstellung seiner Ehre. Sie stellte ihm alles in Aussicht was er je wollte und das einzige was er dafür tun musste war ihr zu gehorchen. Sie lies ihn sogar im Glauben, sie würde seine Antwort noch nicht kennen, indem sie sagte er könne sich frei entscheiden. Sie brachte ihn dazu sowohl Katara als auch Iroh zu verraten.

Azula in her sleeping robe by anolel4-d5cvwbl.png

Azula erklärt Zuko wie sie ihn und ihren Vater hereingelegt hat

Sie ist gleichermaßen ausdauernd wie zielstrebig und bekommt, auf die eine oder andere Weise, fast immer was sie will. Azula ist zudem sehr diszipliniert, anders als ihr Bruder Zuko. Sie ist sehr intelligent und entwickelt meist einen ausgeklügelten Plan um ans Ziel zu kommen. Dabei geht sie hinterlistig vor, sie nutzt die Schwächen & Ängste ihrer Gegner ohne Bedenken aus und setzt ihre beeindruckenden Fähigkeiten im Lügen und Manipulieren gekonnt ein. Ihre Gegner gegeneinander auszuspielen fällt ihr ebenfalls nicht schwer, was man an ihrer Eroberung von Ba Sing Se sieht. Durch ihr überzeugtes Auftreten und ihre Führungsqualitäten gelang es ihr das Dai Li zu übernehmen, so den Erdkönig zu entthronen, der im Glauben war, sie würde ihn beschützen, Ba Sing Se einzunehmen und Aang im Avatar-Zustand beinahe zu töten.

Wie egoistisch und hinterlistig Azula sein kann, sieht man als sie ihrem Vater erzählt, Zuko habe den Avatar getötet. Sie hatte zuvor erfahren, dass der Avatar möglicherweise noch am leben ist und konnte so, mit dem Vorwand Zuko einen Gefallen zu tun, die Verantwortung und Gefahr einer Strafe auf ihn abschieben. Diese Form von geistiger Überlegenheit gegenüber ihren Gegnern, stellt sie erneut am Tag der schwarzen Sonne unter Beweis. Da sie in Ba Sing Se von der Sonnenfinsternis erfuhr, konnte sie eine verheerende Falle für Team Avatar und deren Verbündete vorbereiten. Wenn Pläne wie diese aufgehen, spart sie es nicht aus den beteiligten Verlieren ihre Fehler vor Augen zu führen. Damit möchte sie höchstwahrscheinlich sowohl ihren Gegnern als auch sich selbst ihre Überlegenheit beweisen. Allgemein kann man sagen das sie nur auf den eigenen Vorteil bedacht ist und alle anderen als ein Mittel zum Zweck ausnutzt.

Princess Azula - hold my hand.jpg

Nach dem Verrat durch Mai und Ty Lee, sowie auch der unwürdigen Behandlung seitens ihres Vaters, verfällt Azula dem Wahnsinn. Hinter ihrem Mantel aus Zorn, verbirgt sich aber wohl auch Trauer darüber ihre einzigen Freundinnen zu verlieren und sich vom eigenen Vater verraten zu fühlen. Von allen verlassen wittert sie erneuten Verrat überall und wird zunehmend paranoid. So fürchtet sie zum Beispiel, dass eine ihrer Zofen sie töten wolle, weil diese vergaß einen Kern aus einer Frucht zu entfernen. Als Konsequenz verbannt Azula sie. Auch entlässt sie den Rest ihres Hofstaats, ihre Dai Li -Agenten, die imperialen Feuerbändiger sowie auch ihre engsten Berater, weil sie in ihrem Wahn ein erneutes Komplott fürchtet.

Selbst ihre sonst so wundervollen und immer perfekt sitzenden Haaren werden buchstäblich zurechtgestutzt, als diese nicht so wollten, wie es Azula will. In diesem Moment zeigt sich ein anderer Aspekt Azulas Charakters. Namentlich, dass ihre Beziehung zu ihrer Mutter sie scheinbar mehr beschäftigte, als sie es sich eingestand. Denn Azula sieht eine Halluzination ihrer Mutter im Spiegel, die ihr ins Gewissen redet und sagt, dass sie sie trotz allem immer geliebt habe. Daraufhin bricht Azula in Tränen aus und in einem Anfall von Rage zertrümmert sie den Spiegel mit der Haarbürste die sie immer noch in Händen hielt. Dies zeigt Azulas instabilen mentalen Zustand und all die Trauer und Wut die sie ständig versucht hat auf andere zu schieben, um sie bei sich selbst zu unterdrücken. All ihre Selbstdisziplin und -beherrschung sind entschwunden unter dem Schatten des Verrates und letztlich steht sie doch allein. So auch im letzen Agni Kai, als sie gegen Zuko kämpft. Ihr ganzer Wahn und Hass ist zu sehen, welche sich im rohen Einsatz von Gewalt gegen ihren Bruder zeigen. Ihr Wahnsinn hat sie total vereinnahmt. Sie lässt sich sogar von Zuko provozieren. Nach dem sie durch Katara in Ketten gelegt worden war, ließ sie ihren Gefühlen freien Lauf. Sie verfällt den Tränen. Dies zeigt eine bemerkenswerte Veränderung eines einst so starken Charakters. Des Weiteren zeigt es, dass Azula nicht ausschließlich jenes kaltherzige und kaltblütige Monster war, als das sie oft gesehen wurde, sondern vielmehr tief in ihrem Inneren ihrer Freunde als Stützen bedurfte und dass ihre Mutter ihr doch einiges bedeutete.

Kampfstil Bearbeiten

Circle of fire.png

Azula im Kampf gegen Aang

Azula ist im Gegensatz zu Zuko, eine sehr talentierte Bändigerin, hat viel Ausdauer und Energie, wobei sie Feuer - und Blitzebändigen kann. Letztere Kunst benötigt sehr viel Selbstdisziplin und die Fähigkeit, sämtliche Gefühle zu unterdrücken. Blitze werden deshalb auch "das kaltblütige Feuer" genannt. Dies zeigt, dass Azula auch mitten im Kampf immer die Kontrolle behält und immer geplant vorgeht. Weshalb ihr Feuer blau ist wurde nie erwähnt, jedoch ist blaues Feuer außergewöhnlich heiß, was ihre Fähigkeiten im Feuerbändigen nur bestätigt. Des Weiteren war ihr Feuer zu ihren Kindheitszeiten noch orange-rot. Das bedeutet sie wurde nicht mit der Fähigkeit blaues Feuer erzeugen zu können geboren, sondern hat sich dies durch ihr herausragendes Talent selbst aneignen können.
Azulaa.jpg

Azula beim Blitzbändigen

Ihren Kampfstil hat sie durch langes Training der Perfektion nahe gebracht, wobei er eben so effizient und tödlich ist, wie sie selbst. Ihr natürliches Talent zeigt sich auch darin, dass sie in ihrem jungem Alter Blitze erschaffen kann. Eine Fähigkeit die zu diesem Zeitpunkt nur deutlich ältere und erfahrenere Feuerbändiger, wie ihr Vater und ihr Onkel, besitzen. Ihr Stil ist technisch versiert und der Situation entsprechend auch oft sehr akrobatisch, was zeigt, wie viel Wissen sie über das Feuerbändigen besitzt. Durch ihre Konzentration und Zielstrebigkeit erlaubt dieser Stil es Azula all ihre Energie zu nutzen und über die Grenzen der physischen Leistungsfähigkeit hinauszugehen. Angereichert mit einem hohen Maß an Präzision, Schnelligkeit und Stärke sind die Angriffe ihres Stils überaus effizient. All dies zeigt, dass sie eins mit dem Element Feuer ist, welches sie auch seit Anbeginn der Serie im Vorspann repräsentiert.

StammbaumBearbeiten

Zosin
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Roku
   
   
Ta Min
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Azulon
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Ilah
   
   
Rina
   
   
Jinzuk
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Iroh
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Ozai
   
   
   
   
   
   
Ursa
   
   
Ikem
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Lu Ten
   
   
Unbekannt
   
   
Zuko
   
   
Azula
   
   
Kiyi
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Izumi
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Iroh
   
   
Izumis Tochter[1]
   
   
   
   
   
   
   
   


  1. DVD-Kommentar zu The Coronation

BeziehungenBearbeiten

Mai und Ty Lee Bearbeiten

Mai, Ty Lee und Azula lernten sich auf der Feuerakademie für Mädchen kennen und sind seit dem befreundet. Als Kind haben sich die drei Freundinnen anscheinend gut verstanden, obgleich Mai bei ihrem Verrat sagte, Azula habe sie ständig nur mit Angst manipuliert. Jedoch war diese Freundschaft schon immer von Azulas Herrschaft geprägt. Azula setzte Mai und Ty Lee unter Druck um zu bekommen was sie will, beispielsweise um die beiden dazu zubringen mit ihr Zuko, Iroh und Avatar Aang zu jagen. Deren Freundschaft bestand quasi aus Kontrolle und Angst. Besonders deutlich wird dies in der Episode Der Brodelnde Fels, Teil 2, als Mai Zuko verteidigt und Azula folgendermaßen reagiert: "...was ich jedoch nicht verstehe ist, wieso du es getan hast. Die Konsequenzen sind dir doch klar, oder?". Oder auch in der Episode Bedrohlicher Bohrer, in der Mai zu Ty Lee folgendes über Azula sagt: "Und wenn sie noch so viele Blitze auch mich abfeuert, ich geh da nicht rein!"

ZukoBearbeiten

Zu ihrem Bruder Zuko hat Azula kein gutes Verhältnis. Einer der Gründe weshalb Azula stehts einen gewissen Groll gegen ihre Bruder hegt, wäre dass Zuko von deren Mutter Ursa wesentlich mehr Liebe erfuhr als Azula.

UrsaBearbeiten

Von Ursa bekam Azula als Kind nicht viel Liebe zu spüren. Ursa schien Azula für ein schreckliches Monster zu halten, was Azula sehr verletzt.

OzaiBearbeiten

Ozai widmete seine gesamte Aufmerksamkeit seiner Tochter Azula, während er Zuko stets spüren lies dass dieser eine Enttäuschung für ihn war. Azula wurde vom Kindesalter an deutlich bevorzugt. Sie war talentiert, klug, ehrgeizig und perfekt. Laut Ozai war Azula ein wahres Glückskind, während Zuko Glück hatte überhaupt geboren zu werden. Jedoch wurde sie nicht ohne Hintergedanken Zuko vorgezogen. Ozai hatte die treu ergebene Azula bewusst benutzt, um mit ihrer Hilfe die Welt erobern zu können. Jedoch erfuhr Azula trotzdem mehr Zuneigung von ihm als von Ursa, so will er beispielsweise sie als zukünftigen Feuerlord sehen.

TriviaBearbeiten

  • Azula ist trotz ihres perfekten Wirkens eine psychisch sehr instabile Person. Sie ist labil. Dies wird vorallem nach dem Verrat ihrer besten Freundinnen Mai und Ty Lee deutlich.
  • Obwohl Azula normalerweise einen Topknoten trägt, hat sie hüftlanges, schwarzes Haar.
  • Azula erscheint im Intro jeder Folge der Avatar-Serie. Sie präsentiert das Element Feuer, wobei sie orange-rote Flammen erschafft, anstatt ihrer charakteristischen blauen Flammen.
  • Azula ist spanisch und portugiesisch (von azul) und bedeutet blau, möglicherweise ein Hinweis auf ihr "blaues" Feuerbändigen. Azula kommt außerdem von dem italienischen Wort "asura", was so viel bedeutet wie "Dämon" oder "böser Geist".
  • Azula sollte ursprünglich ein 15-jähriger Junge namens Zula werden.
  • Azula ist der einzige bekannte Charakter in Serie, der blaue Flammen bändigen kann. Selbst ein Avatar im Avatar-Zustand bändigte bisher kein blaues Feuer.
  • In der Episode "Die Belagerung des Nordens, Teil 2" sieht sie anders als in den folgenden Episoden aus, da ihr Lippenstift orange statt wie üblicherweise rot ist, ihr Haar leichter ist und ihr Gesicht mollig wirkt.
  • Sie war die erste Person, die den Avatar-Zyklus beendet hatte, indem sie Aang im Avatar-Zustand tötete. Er wurde jedoch von Katara wiederbelebt.
  • Im Kindesalter bändigte sie oranges Feuer, allerdings ist ihr Feuer nun blau.
  • Azula wird im Großteil der Fankultur als homosexuell angesehen.
  • Es war geplant, dass Azula in der dritten Staffel heiratet. Die Idee wurde jedoch verworfen.

AuftrittBearbeiten

Avatar der Herr der Elemente Bearbeiten

Buch I - Wasser (水) Bearbeiten

Buch II - Erde (土) Bearbeiten

Buch III - Feuer (火) Bearbeiten

Avatar Comics Bearbeiten

Buch II - Erde (土) Bearbeiten

Buch III - Feuer (火) Bearbeiten

Comictrilogien Bearbeiten


Galerie Bearbeiten


ALLE FEUERLORDS

"Feuerlord Zosins Großvater" • "Feuerlord Zosins Vater" • "Feuerlord Zosin" • "Feuerlord Azulon" •
"Feuerlord Ozai" • "Azula" (nicht gekrönt) • "Zuko" • "Izumi"

Siehe auch: Avatar | Feuerlord | Lufttempel

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Azula

  • Azula!

    5 Nachrichten
    • Sie kommt vor oder? Ich habe die Handlung von SAS Band 3 gelesen da stand dass sie zurück kommt!
    • Ja
  • Azula

    3 Nachrichten
    • Das könnte verschiedene Gründe haben. Zum einen könnte sie einfach nicht in die Story gepasst haben, oder sie ist 70 Jahre nach dem Krieg sc…
    • Ich glaube sie wollten sie wegen den Krieg nicht mehr nehmen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki