FANDOM



Avatar Roku war der Avatar nach Kyoshi und vor Aang. Er ist in der Feuernation geboren worden und wuchs dort auch auf. Roku besaß als Begleittier einen roten Drachen namens Fang, der ihm ebenso "diente", wie es Appa für Aang tat. Roku gab Aang ein paar Mal gute Ratschläge oder half ihm, Sachen besser zu verstehen. Er nahm ihn beispielsweise auf Fang mit, um ihm zu zeigen, wie er das Dorf von Hei Bai befreien kann.

Roku war ein kluger und barmherziger Avatar mit guten Absichten, jedoch gab er selbst zu, dass er nicht entschlossen genug war. Die alte Freundschaft von Roku mit Zosin hielt ihn davon ab, die Idee Zosins, die Feuernation zu vergrößern, zu verhindern. Er gibt selbst offen und ehrlich zu, dass er mit Zosin aufgrund ihrer Freundschaft in jungen Jahren nicht hart genug umgegangen ist. Als Roku jedoch im entscheidenden Moment Zosins Hilfe benötigte, ließ der damalige Feuerlord Roku im Stich, da er seine Pläne ohne Roku besser realisieren konnte. Aus diesem Grund starb Roku.
Er hätte den Krieg verhindern sollen, noch bevor er begann. Avatar Aang erbte Rokus Fehler, den hundertjährigen Krieg zu beenden, doch glaubt Roku fest daran, dass Aang es schaffen und ihn somit erlösen wird.

GeschichteBearbeiten

Jugend Bearbeiten

In seiner Jugend waren Roku und Prinz Zosin beste Freunde. Sie hatten sogar am selben Tag Geburtstag, den sie oft gemeinsam feierten. An Rokus und Zosins sechzehnten Geburtstag, wurde die Identität des Avatar von den Feuer-Weisen bekannt gegeben. Roku war nun der neue Avatar und die zwei Freunde wurden gezwungen sich zu trennen, weil Roku gehen musste, um die anderen drei Elemente zu meistern. Vor dem Verlassen der Feuernation erhielt Roku von Zosin eine Krone, die nur vom Kronprinzen getragen werden darf, in der Hoffnung, dass er wenigstens das behalten darf.

Die Avatar-ReiseBearbeiten

Meisterung der ElementeBearbeiten

Roku sozin

Zosin schenkt Roku seine Krone - als Zeichen ihrer Freundschaft

Rokus Avatar-Reise begann mit dem Luftbändigen. Er reiste zum Südlichen Lufttempel. Einer der guten Freunde von Roku war niemand anderer als Mönch Gyatso, der Mentor von Aang. Roku meint, dass Freundschaften auch in der Lage sind, länger als ein Leben zu halten. Nach Jahren der Ausbildung hatte Roku das Luftbändigen gemeistert, und er reiste zum Nördlichen Wasserstamm weiter, um das Wasserbändigen zu lernen. Diese
Roku gyatso

Roku und Gyatso

Aufgabe war für Roku besonders hart, da Wasser das natürliche Gegenteil des Feuers ist, aber nach der Zeit meisterte er auch dieses Element. Roku reiste weiter zum Erdkönigreich, um das Erdbändigen zu lernen. Sein Lehrer Sud und Roku wurden gute Freunde.

​Meisterung des Avatar-ZustandsBearbeiten

Siehe auch: Flucht aus der Geisterwelt (Spiel)

Roku im Avatar Zustand

Indem er die Wintersonnenwende-Sonne nutzt, gelangt er gewaltsam in den Avatar-Zustand, obwohl er die Kontrolle schnell verliert.

Im Jahr 55 VZK, nachdem er das Erdbändigen meisterte, verbrachte er fünf Monate in dem Tempel auf der Sichelinsel, um mit der Hilfe des Feuerweisen Kaja den Avatar-Zustand zu meistern. Da er ungeduldig wurde, nachdem er es nach Meditation nicht schaffte, versuchte er, die Wintersonnenwende zu nutzen, um gewaltsam in den Avatar-Zustand zu gelangen. Er hatte zwar Erfolg, war aber gefangen im Avatar-Zustand und konnte seine Macht nicht kontrollieren, sodass er die obere Hälfte des Tempels zerstörte und den nahegelegenen Vulkan zum Ausbruch brachte. Kaja schaffte es schließlich, ihn daraus zu befreien, indem er die Augen des Avatars ein weiteres Mal mit der Wintersonnenwende-Sonne anleuchtete, und die weitere Zerstörung des Tempels zu stoppen.

Als Strafe für die Zerstörung des Tempels baute Roku Teile des Tempels neu und kreierte neue unterirdische Passagen aus dem Magma der Insel. Nach dem Vorfall wurde Roku geduldiger und beherrschte den Avatar-Zustand vollständig.

Die Rückkehr in die FeuernationBearbeiten

Zwölf Jahre nach dem Verlassen seines Landes für seine Avatar-Reise ist Roku ein völlig begriffener Avatar geworden. Er kehrte zur Feuernation zurück, um sich mit seinem Freund Zosin wieder zu vereinigen, der nun Feuerlord geworden ist. Roku heiratete seine Jugendliebe Ta Min. Auf der Hochzeit bittet Zosin, mit Roku unter vier Augen zu sprechen. Er beginnt Roku zu erzählen, er hätte über den Stand der Welt nachgedacht, und dass die Feuernation und die restliche Welt in einer Periode des Wohlstands und des Friedens lebt. Er
Roku bändigen

Roku bändigt alle vier Elemente

schlägt Roku vor, dass sie zusammen diesen Reichtum der Feuernation ausbreiten könnten, indem sie das Reich ausbreiteten. Roku ist von diesem Vorschlag entsetzt, und sagt Zosin, dass es die vier Nationen gibt und es auch so bleiben sollte, Zosin sollte nie mehr darüber nachdenken. In den folgenden Jahren hatten Roku und Ta Min ein Kind.
Roku avatar state jung

Roku im Avatar-Zustand als er jünger war

Mindestens zwanzig Jahre später entdeckte Roku, dass Zosin seinen Plan vorangetrieben hat: Er hat Kolonien ins Erdkönigreich gestellt. Roku befiehlt seinem alten Freund mit dem Plan aufzuhören. Zosin verweigerte dies aber. Es kommt zu einem Kampf. Roku überwältigt Zosin schnell und verwarnt ihn. Als dieser uneinsichtigt bleibt, zerstört Roku schließlich den größten Teil des Palastes und warnt Zosin erneut. Er entscheidet sich dafür, das Leben von Zosin wegen ihrer vorherigen Freundschaft zu verschonen.

Rokus TodBearbeiten

Fünfundzwanzig Jahre später droht Rokus Insel von einem sehr massiven Vulkanausbruch verschlungen zu werden. Dieser ist so stark, dass der Feuerlord es in hundert Meilen Entfernung wahrnehmen kann.

FormatFactoryNeue Bitmap

Roku kämpft gegen den Vulkan

Roku alt

Roku im Avatar-Zustand als er älter ist

Roku versucht, die Zerstörung zu verhindern, doch selbst im Avatar-Zustand gelingt ihm das nicht. Als der Vulkan dabei ist auszubrechen, eilt Zosin auf seinem Drachen Roku zur Hilfe. Sie stoppen den Lava-Fluss. Roku jedoch durch giftige Gase extrem geschwächt, schafft es alleine nicht von der Insel. Zuerst will Zosin seinem um Hilfe flehenden Freund helfen, begreift jedoch, dass der Tod Rokus ihm erlauben würde, seine Pläne zu erfüllen. Der Feuerlord flüchtet von der Insel. Roku stirbt an der Seite seines Drachens Fang, deren Leichen von einer meterhohen Ascheschicht begraben werden.

Erscheinungen in Aangs LebenBearbeiten

In der Folge "Avatar Roku (Wintersonnenwende, Teil 2)" erscheint Roku in der realen Welt. Dort hilft er die Soldaten der Feuernation zu vertreiben, die Aang vernichten wollen. Desweiteren zerstört Roku den Tempel,
Roku hilft aang

Roku erscheint in der realen Welt und verjagt die Angreifer

der ihm gewidmet ist.

Seitdem steht Roku Aang oft zur Seite. Er erscheint vor Jeong Jeong, um ihn davon zu überzeugen, Aang das Feuerbändigen beizubringen. Als Aang in der Geisterwelt ist, hilft Roku ihm dabei, die Geister Tui und La zu finden, um den Nördlichen Wasserstamm vor der Feuernation zu retten. Er sagt Aang, dass er Koh finden müsse, da er so alt sei wie sie.

In der Folge "Der Avatar-Zustand" erklärt er Aang über diesen besonderen Zustand auf. Im Avatar-Zustand, so sagt Roku, sei der Avatar am allermächtigsten, aber auch am allerverwundbarsten. Sollte der Avatar im Avatar-Zustand sterben wird der Kreislauf unterbrochen und der Avatar wird aufhören zu existieren.

Nach der Niederlage in Ba Sing Se und dem "Tod" von Aang erzählt er ihm in der Geisterwelt von seinen Erfahrungen mit dem Avatar-Zustand.

Kurz darauf, in der Folge "Aang erwacht", taucht er erneut vor ihm auf, als Aang sich die Schuld an der Niederlage in Ba Sing Se gibt. Roku nimmt die Schuld für den Krieg auf sich, da er ihn nicht verhindern konnte noch bevor er begann. Aang solle den Krieg an seiner Stelle beenden.

Desweiteren klärt Roku ihn in der Folge "Das Vermächtnis" über seine Vergangenheit auf, um ihm so zu helfen, Ozai zu besiegen.

Aang spricht zu Rokus Geist

Roku rät Aang, dass er bei seinen Handlungen entschlossen sein müsse.

Als letztes in der Serie taucht Roku in der Folge "Zosins Komet, Teil 2: Die alten Meister" auf. Als Ratschlag Ozai zu besiegen, sagte Roku, dass Aang entschlossen sein müsse, da das Rokus größter Fehler war.

Nach Ende des hundertjährigen Krieges, fragt Aang Roku, was er bezüglich der Bewegung zur Wiederherrstellung der Harmonie tun soll, weil Zuko sich weigert, die Stadt Yu Dao dem Erdkönigreich zu übergeben. Er meint, dass Aang sein altes Versprechen gegenüber Zuko halten und ihn töten solle. Aang jedoch weigert sich, das zu tun. Als sich dann wieder alles zum Guten wendet, trennt Aang die Verbindung zu Roku, weil er eine falsche Sicht auf die Welt hätte und Zuko töten wollte, obwohl er sein Urenkel war.

In der Comictrilogie Der Spalt stellt Aang jedoch wieder die Verbindung her, da er trotzdem seine Hilfe brauchte. Roku entschuldigt sich schließlich bei Aang und sagt, dass er Recht hatte.

​Erscheinungen in Korras LebenBearbeiten

Avatars

Roku und andere Avatare erscheinen vor Korra, um ihre Bändigerkräfte wiederherzustellen.

Roku erschien, genau wie Aang, Kyoshi, Kuruk, Yangchen und alle frühere Avatare, vor Korra, nachdem ihre Bändigerfähigkeiten von Amon genommen wurden. Er und jeder andere Avatar versetzte sich in den Avatar-Zustand, um ihre Fähigkeiten wiederherzustellen, und verschwand, als die Aufgabe abgeschlossen war. Er erschien auch, als Korra unter Amnesie litt, nach Avatar Aang und sagte ihr, dass sie sich wieder mit ihrem Avatar-Geist verbinden müsse, um ihre Identität wiederherzustellen.

Als Unalaq Raava angriff, sah Korra Roku und die anderen Avatare in einer Vision. Diese Verbindung wurde allerdings von Unalaqs Angriff durchtrennt und führte zur zwischenzeitlichen Zerstörung des Geistes.

BändigerfähigkeitenBearbeiten

StammbaumBearbeiten

Zosins Großvater
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Zosins Vater
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Zosin
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Roku
   
   
Ta Min
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Azulon
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Ilah
   
   
Rina
   
   
Jinzuk
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Iroh
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Ozai
   
   
   
   
   
   
Ursa
   
   
Ikem
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Lu Ten
   
   
Unbekannt
   
   
Zuko
   
   
Azula
   
   
Kiyi
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Izumi
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Iroh
   
   
Izumis Tochter[1]
   
   
   
   
   
   
   
   


  1. DVD-Kommentar zu Die Krönung

AuftritteBearbeiten

Avatar - Der Herr der Elemente

Buch I - Wasser (水)

Buch II - Erde (土)

Flucht aus der Geisterwelt

Buch III - Feuer (火)

Avatar-Comics

Comictrilogien

Die Legende von Korra

Buch I - Luft(气)

Buch II - Geister(神靈)

Buch IV - Gleichgewicht (平衡)


TriviaBearbeiten

LegendofKorra Roku-Fire-2-

Roku im "Die Legende von Korra"-Intro

Vorangegangen von
Kyoshi
Avatar
82 - 12 VZK
Nachgefolgt von
Aang
ALLE BEKANNTEN AVATARE

"Avatar Wan" • "Unbekannter Feuer-Avatar" • "Avatar Yangchen" • "Avatar Kuruk" •
"Avatar Kyoshi" • "Avatar Roku" • "Avatar Aang" • "Avatar Korra"

Siehe auch: Avatar | Feuerlord | Lufttempel

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.