FANDOM


Avatar Extras.png

Das Logo der Avatar Extras

Avatar Extras waren ein auf Nicktoons ausgestrahltes Event, bei dem die Episoden von Avatar – Der Herr der Elemente mit Pop-up-Kommentaren versehen wurden, die entweder zusätzliches Wissen verraten oder humorvoll den Inhalt der Folge aufgreifen.

Die Informationen aus diesen Kommentaren können als Tatsachen angesehen werden, auch wenn die Unterscheidung zwischen Humor und Fakten nicht immer eindeutig ist. Sie helfen jedoch, da sie zu nur kurz erwähnten Themen zusätzliche Hintergrundinformationen oder offizielle Begriffe enthüllen.

In diesem Artikel findet sich eine Liste der Avatar Extras zu den Episoden des ersten Buches.

EpisodenBearbeiten

Achtung! Bei den Kommentaren handelt es sich um übersetzte englische Kommentare und nicht um die deutschen Orginalkommentare. Der Wortlaut ist also keinesfalls korrekt, spezielle Eigennamen/Bezeichnungen oder sprachenspezifische Witze sind möglicherweise falsch wiedergegeben.

Anmerkung: Fett gedruckte Stellen enthüllen tatsächlich zusätzliches Wissen oder Trivia.

"Der Junge im Eisberg"Bearbeiten

  1. Der Südpol ...
  2. ... die tiefste Landmasse auf der südlichen Halbkugel.
  3. Viele Leute denken, dass sich Toilettenspülungen am Südpol gegen den Uhrzeigersinn drehen.
  4. Das ist nicht wahr.
  5. Aber die Sitze sind sehr kalt.
  6. Durchschnittliche Jahrestemperatur: -45°C
  7. Fischen ist die Hauptnahrungsquelle für den Südlichen Wasserstamm.
  8. Sokka fischt mit einem traditionellen Wahlzahnsäbel.
  9. Fakt: Katara ist die einzige Wasserbändigerin am Südpol.
  10. Dave Filoni führte bei dieser Episode Regie.
  11. Er hat auch bei der letzten Folge des ersten Buches Regie geführt.
  12. Sokkas Pferdeschwanz nennt man "Wolfsknoten der Krieger".
  13. Eiskreuzen ist eine Fähigkeit, die jeder Mann des Wasserstamms lernt.
  14. In der Seemannssprache heißt die linke Seite "Backbord".
  15. Sokka hat das Eiskreuzen noch nicht gemeistert.
  16. Aber das wird er ...
  17. Schau die Episode "Bato vom Wasserstamm".
  18. Sokka-Sarkasmus in drei, zwei, eins ...
  19. Genannt Sokkasmus.
  20. Wütende Wasserbändiger sind dafür bekannt "Wellen zu erzeugen".
  21. Ein guter Rat: Halte dich von seltsamen, blau glühenden Dingen fern.
  22. Und iss keinen gelben Schnee.
  23. Das erste Mal, dass Aang in der Serie auftaucht.
  24. Wenn man das Intro nicht mitzählt.
  25. Kurze Avatar-Lektion:
  26. ...Nicht jedes "Land" wird auch "Nation" genannt.
  27. Eigentlich ist die Feuernation die einzige.
  28. Die anderen sind: Das Erdkönigreich, die Wasserstämme ... und die Luftnomaden
  29. Was erhält man, wenn man ein Zebra mit einem Seehund kreuzt?
  30. Zebraseehunde!
  31. Die Markierungen auf diesen Fliesen stellen jedes der vier Elemente dar.
  32. Die vier Elemente sind ein wichtiger Teil der Serie.
  33. Kein guter Weg, um zu überprüfen, ob jemand okay ist.
  34. Aber ein guter Weg um Reifen zu überprüfen.
  35. Liebe auf den ersten Blick. (Aang und Katara blicken sich in die Augen.)
  36. Pinguinschlittenfahren: Aangs Idee von einem tollen ersten Date.
  37. Aang trägt die traditionelle Robe der Luftbändiger-Mönche.
  38. Regie-Notiz: Beim Enthüllen eines neuen Charaktars...
  39. Zeige zuerst den höchsten Teil des Kopfes.
  40. Als zweites offenbare einen Augapfel.
  41. Gefolgt von der Nase ...  und dem Zahnfleisch.
  42. Und schließlich.
  43. ... Es ist Appa!
  44. Mehr Sokkasmus.
  45. Rotz von fliegenden Bisons: 10% Wasser ... 3% Staubpartikel...
  46. ... und 87%  Bisonschleim,
  47. Sokka hat recht. Es ist niemals eine gute Idee Fremden zu viel preiszugeben.
  48. Besonders denen, die aus Eisbergen herausplatzen.
  49. Das Niesen eines Luftbändigers hat mehr Vortrieb als ein moderner Düsenjetantrieb.
  50. Du willst nicht in ihrer Nähe sein, wenn sie eine Erkältung haben.
  51. Mitternachtssonnen-Wahnsinn: Eine akute geistige Störung, die durch die nicht endenden Sommertage am Südpol verursacht wird.
  52. In der Welt von Avatar lernten die Menschen das Bändigen, indem sie Tiere beobachteten.
  53. Beispiel: Die Luftbändiger lernten das Luftbändigen, indem sie fliegende Bisons beobachteten.
  54. Es ist schon eine Weile her für Appa.
  55. Ein guter Rat: Wenn du das Herz eines Mädchens gewinnen willst ...
  56. ... ist es keine gute Idee sie anzustarren.
  57. Symbolik: Die Verwendung sichtbarer Dinge, um eine Idee darzustellen.
  58. Die Feuernation symbolisiert die negativen Auswirkungen der modernen Industrie.
  59. Und Onkel Iroh symbolisiert Entspannung.
  60. Hintergrund-Story Anspielung.
  61. Aang hat ein schlechtes Pokerface.
  62. Katara spielt nicht Poker.
  63. Zeit für einen Flashback.
  64. Ein guter Flashback bringt die Story voran.
  65. Ironisch, nicht?
  66. Salzwasser gefriert bei -1,8°C oder 28.8° Fahrenheit.
  67. Luftbändiger bekommen ihre Tattoos, wenn sie Meister werden.
  68. Amerikaner können erst mit 18 Tattoos bekommen.
  69. Oder sie haben die Einwilligung ihrer Eltern.
  70. Aang ist der jüngste Luftbändiger, der Meister wurde.
  71. Daher hat er schon mit 12 Tattoos.
  72. Das ist die erste Folge, in der Gran Gran vorkommt ... und die nächste Folge ist ihre letzte.
  73. Später erfahren wir etwas über Gran Grans romantische Vergangenheit mit einem Wasserbändiger-Meister namens Pakku.
  74. Aufschneiden: angeben.
  75. Aang ist gut im Aufschneiden.
  76. Manchmal.
  77. Kataras charakteristische Haarschlaufen ...
  78. Gewöhnlich beim Südlichen Wasserstamm.
  79. Kataras Hausarbeiten: Iglu säubern. Eis schrubben. Schnee schaufeln. Abendessen auftauen.
  80. Feuerstöße sind die Standard-Angriffe von Feuerbändigern.
  81. Onkel Irohs Spitzname ist Der Drache des Westens, weil er Feuer spucken kann.
  82. Sokka ist der älteste Mann am Südlichen Wasserstamm.
  83. Das Pinkeln zu unterdrücken kann Blasenprobleme verursachen.
  84. Und dich dazu bringen, dich hin und her zu winden.
  85. Appas Schwanz ist eine tolle Sprungschanze.
  86. Weitester Skisprung: 239 Meter.
  87. Die Pinguine werden von Dee Bradley Baker gesprochen.
  88. Die meisten Tiere in Avatar sind Kreuzungen aus zwei Tieren.
  89. Das sind Pinguinotter.
  90. Achte auf die Schnurrhaare der Otter.
  91. Sie sehen einem Schnurrbart-Stil namens Fu Manchu ähnlich.
  92. Der Fu Manchu wurde durch Kung Fu Filme beliebt.
  93. Avatar wird als Kung Fu Show betrachtet.
  94. Fisch ist die Hauptnahrung von Pinguinen und Ottern.
  95. Beim Dreh dieser Episode wurden keine Tiere verletzt.
  96. Im Gegenteil, Aang liebt Tiere.
  97. Wusstest du, dass Aang Vegetarier ist?
  98. In der letzten Folge dieses Buches sehen wir, wie Schiffe der Feuernation so enden.
  99. Diese Waffen wurden nach Vorbildern aus dem alten China designed.
  100. Aang bemerkt gerade, dass er 100 Geburtstage verpasst hat.
  101. Das sind ziemlich viele Geburtstagskerzen.
  102. Das ist nicht das letzte Mal, dass Aang und Katara hinter Gittern sind.
  103. Auch nicht das letzte Mal, dass Aang alle in Schwierigkeiten bringt.
  104. Klassisches Augenzusammenkneifen von Zuko.

"Der Avatar kehrt zurück"Bearbeiten

  1.  Fun Fact: Die erste und zweite Folge waren ursprünglich als einstündiges Event geplant.
  2. Verbannung war eine beliebte Strafe in früheren Zeiten. Heutzutage ist Hausarrest eine beliebte Strafe. Und kein Internet.
  3. Wenn eine Szene beim Sonnenauf- oder Sonnenuntergang gedreht wird, spricht man von der "goldenen Stunde". Das hängt mit der Farbe des Himmels zusammen. Bei Animationen nennt man solche Szenen "goldene Zeichnung". Nur eine Scherz.
  4. Buch I beginnt am Süd- und endet am schlussendlich Nordpol. Stells dir wie zwei Buchstützen ... oder ein Avatar-Sandwich.
  5. Luftbändiger-Tattoos basieren auf den natürlichen Mustern auf fliegenden Bisons. Nur nicht so groß.
  6. Gran Grans enttäuschtes Gesicht. Ziemlich ähnlich zu ihrem normalen Gesicht.
  7. Aang schläft mit seinem Gleiter. Das ist seine Version von einem Teddybär.
  8. Zur Vorbereitung eines Wasserstamm-Kriegers gehören: Handschuhe, Stiefel, Gesichtsbemalung, Hampelmänner zum Aufwärmen ... später dann.
  9. Zur Vorbereitung eines Feuernation-Kriegers gehören: Körperrüstung, Knöchelschnüre zur Dekoration, Schulterplatten und um das ganze abzurunden: ein Helm.
  10. Die Feuernation stellt eine ernstzunehmende Gefahr für den Wasserstamm dar. Das ganze Dorf könnte schmelzen, wenn die Temperatur über den Gefrierpunkt steigt.
  11. Sokka hat diesen Aussichtsturm gebaut.
  12. Ein "Eisbrecher" ist eine Art Schiff, die darauf ausgelegt ist, durchs Eis zu fahren. Zukos Schiff könnte "Dorfbrecher" genannt werden.
  13. Recht unbekannter Fakt über Sokka: Er ist ein begnadeter Gesichtsbemaler.
  14. Avatar ist ein traditionell gezeichneter 2D Cartoon, aber er verwendet ein paar Computergraphiken. Tatsächlich wird Zukos Schiff oft mit Computergraphiken gezeichnet. Nur nicht jetzt gerade.
  15. Das ist das erste Mal, dass Sokka auf Zuko trifft. Es heißt, dass der erste Eindruck viel über einen Menschen aussagt.
  16. Erster Eindruck von Zuko: Mag spitze Hüte ... Und ist ein rundum böser Typ.
  17. Schreien ist gut, um deinen Gegner einzuschüchtern. Aber bei Schleichattacken funktioniert es nicht so gut.
  18. Sokkas treuer Bumerang. Zuko bevorzugt Feuerdolche.
  19. Zuko sollte ursprünglich das romantische Interesse Kataras werden. Sie steht auf böse Buben.
  20. Zuko hasst es "nur ein Teenager" genannt zu werden.
  21. "Die Windmühle" ist eine Technik, die Aang einsetzt, um Feuerbändigerangriffe abzuwehren. Nicht so gut, wenn du dabei hinter ihm stehst.
  22. Der südliche Wasserstamm hat jetzt einen Hafen.
  23. Die meisten großen Aktionshows haben einen ruhigen Moment vor dem finalen Showdown. Dadurch hat das Publikum Zeit, wieder zu Atem zu kommen ... und aufs Klo zu gehen.
  24. Kataras und Aangs Beziehung wird über die Serie erkundet. Für Aang ist das größtenteils nur frustrierend. Und für Sokka ist es Stoff für seine niemals endenden Witze.
  25. Großmütter wissen einfach immer, was sie sagen sollen. Und sie haben immer Süßigkeiten in der Handtasche.
  26. Appa hat die ganze Zeit zugehört.
  27. Recht unbekannter Fakt über Zuko: Er ist ein exzellenter Geschenkegeber.
  28. Onkel Iroh kann faul sein.
  29. Kleine Vorausdeutung ... Macht euch bereit für einen Luftbändigertrick namens "Lungenschlag". Wenn dich der Einschlag nicht umhaut, wird es wahrscheinlich der schlechte Atem schaffen.
  30. Diesen Trick nennt man "Türöffner".
  31. Appa ist das, was die Hauptcharaktere haben, das einem Auto am nächsten kommt. Nur ohne Chromfelgen.
  32. Aang ist immer höflich.
  33. Zuko und Aang haben tatsächlich mehr gemeinsam als sie glauben. Zum einen haben beide eine Glatze, wenn man Zukos Feuerbändiger-Pferdeschwanz nicht mitzählt.
  34. Luftroller können bis zu 50 km/h schnell werden ... aber sie haben keine Bremsen.
  35. "Auf die Matte geworfen" ist ein Begriff aus dem Wrestling. Zuko wurde gerade auf die Matte geworfen.
  36. Der Windmühlen-Trick - nützlich zum Balancieren.
  37. Geschützte Avatar Kampfmusik - für Kampfsequenzen reserviert.
  38. In beinahe gefrorenem Wasser kann eine Unterkühlung innerhalb weniger Sekunden eintreten. Aber der Avatar hat einen einmaligen Schutzmechanismus: Den Avatar-Zustand.
  39. Der Wasserstrudel ist eine höchst schwierige Wasserbändigertechnik. Nur ein echter Meister kann sie bewirken. Aang ist noch kein Meister, aber er kann den Wasserstrudel erzeugen, weil er im Avatar-Zustand ist.
  40. Sichtbare Zeichen des Avatar-Zustands sind: glühende Tattoos, glühende Augen und die Fähigkeit, ehrfurchtgebietend zu sein.
  41. Ohnmacht ist eine Nebenerscheinung des Avatar-Zustands.
  42. Sokka bekommt seine Rache.
  43. Katara hat gerade eine neue Wasserbändiger-Bewegung erfunden. Sie nennt sich "Rückwärtiges Wassereinfrieren".
  44. Onkel Iroh ist sich nicht sicher, ob er wach ist oder träumt?
  45. Und nun: Avatar Baseball ... Hier kommt der Wurf ... und jetzt der Schlag. Das Resultat: Ein "Foul Feuerball"
  46. Die Heldengruppe des ersten Buches ist fast vollständig. Es fehlt nur noch ein fliegender Lemur.
  47. Keine Sorge, Momo stößt in der nächsten Folge zur Gruppe.
  48. Die dunklen Wolken stellen Aangs inneren Aufruhr dar. Das scheinende Licht steht für die Hoffnung.
  49. Aufgepasst! Das arrangiert die Handlung der ganzen Serie. Hast du alles mitgekriegt?
  50. Noch 2 Folgen, dann kommen Elefanten-Koi.

"Der Südliche Lufttempel"Bearbeiten

  1. Diese Folge wurde von Mike Dimartino geschrieben. Er ist einer der zwei Schöpfer der Serie.
  2. Aang bindet einen Bison-Hornschlinge. Sie ist unbedingt notwendig, um Appa zu steuern.
  3. Das hat er bei den Luftscouts gelernt.
  4. Teenager sind oft müde, weil ihr Körper die Energie zum Wachsen benötigt. Natürlich sind manche auch einfach faul.
  5. Ophidiophobie bezeichnet die Angst vor Schlangen.
  6. Versuch mal, das fünfmal schnell hintereinander zu sagen.
  7. Kommandant Zhao wird (im Englischen) von Jason Isaacs gesprochen. Jason Isaacs spielt auch in den Harry Potter-Filmen einen Bösen.
  8. Zuko und Iroh können viele Dinge gut. Aber Lügen gehört nicht dazu.
  9. Anmerkung: Bäuche können nicht wirklich reden. Aber wenn sie es könnten, würden sie (H)ungarisch reden. Nur ein Scherz.
  10. Luftbändiger leben hoch in den Bergen, wo der starke Wind ihr Luftbändigen unterstützt. Außerdem lieben sie die Aussicht.
  11. Übersetzung von Appa: "Sind wir schon da?"
  12. Fakt: Luftbändiger sind Nomaden. Sie lieben das Reisen.
  13. Fun Facts über die Feuernation: Sie lieben die Farbe rot, sie haben einen Hang zum Dramatischen und der beliebteste Haarschnitt unter Männern ist der Haarknoten.
  14. Lauren MacMullen führte bei der dramatischen Sequenz Regie.
  15. Nahaufnahmen machen den Eindruck, dass mehr im Kopf eines Charakters vorgeht. Und sie zeigen Falten.
  16. Die Hauptgeschichte einer Folge nennt man 'A-Story'. In der 'A-Story' kommen fast immer die Hauptcharaktere vor. Falls ihr es bis jetzt noch nicht herausgefunden habt, das ist die 'A-Story'.
  17. Diese Einstellung ist der aus dem Intro sehr ähnlich.
  18. Regeln für Luftball: Lass den Ball mithilfe von Luftbändigen von mehreren Pfosten abprallen, um ein Tor zu erzielen. Sokka ist in diesem Spiel nicht wirklich gut, aber er ist super im Eisball.
  19. Im Winter ist der südliche Lufttempel fast so kalt wie der Südpol. Aber man kann viel besser Skifahren.
  20. Das heißt: Mönch Gyatso. Nicht: Monkey Otso.
  21. Der Preis für einen selbstgebackenen Luftbändigerkuchen: 1 Silberstück. Alle Erlöse gehen an Wohltätigkeitsorganisationen.
  22. Avatar Trivia: Die Schreiber hätten fast eine Episode produziert, die auf der Idee beruhte, dass Momo die Reinkarnation von Gyatso ist. Andere Ideen, die es nicht in die endgültige Serie geschafft haben: etwas über Aang's Eltern herausfinden und eine ganze Folge, in der Sokka und Aang zusammengefesselt sind.
  23. Alle vier Tempel sind so ausgelegt, dass sie die natürliche Kraft des Windes nutzen.
  24. Vor dem Ende der Serie wird Aang alle Tempel besucht haben. *Achtung Spoiler: einer von ihnen wird bewohnt sein ... aber von wem?
  25. Um diese Tür zu öffnen (die Tür zum Raum der Avatarstatuen), braucht man ebenfalls die Macht des Windes. Die Macht von Sokka wird nicht ausreichen.
  26. Sogar die Türglocken verwenden Luft.
  27. Noch mehr Drehbuch-Begriffe: Eine unabhängige Geschichte, die neben der A-Story läuft, heißt B-Story.
  28. Feuerbändigen ist normalerweise ein aggressiver Stil, wie das Feuer selbst. Vielleicht sind deswegen viele Feuerbändiger so "hitzköpfig".
  29. Einige der Statuen sind mehr als tausend Jahre alt. Tatsächlich fertigt jede Generation von Luftbändigern eine neue.
  30. Jedes Element entspricht einer bestimmten Jahreszeit: Wasser = Winter, Erde = Frühling, Feuer = Sommer, Luft = Herbst.
  31. Die Wetter- und Elementthemen decken sich auch mit den drei Büchern der Serie.
  32. Als Avatar hat Aang eine Reihe von super-seltsamen Beziehungen.
  33. Roku ist über die ganze Serie ein wichtige Person für Aang.
  34. Rokus Kopfschmuck wurde ihm von Feuerlord Zosin geschenkt. Schick, nicht?
  35. Das Pst! macht auch ein Geräusch.
  36. Fliegende Lemuren wurden von den Luftnomaden urspünglich als Arbeitstiere eingesetzt. Sie wurden trainiert, die Gleiter herzubringen. Die Schreiber haben sogar überlegt, eine Szene in dieser Folge einzubauen, in der Momo einen Gleiter herbringt, um die Frage aufzuwerfen: "Wer hat Momo trainiert?" Letztlich haben sie sich aber dagegen entschieden.
  37. Aang hat wahnsinnige Fähigkeiten. Sokka ist einfach nur wahnsinnig.
  38. Sarkastisches Lachen - der Schlüssel für jeden Bösewicht.
  39. Arroganz - auch eine gute Eigenschaft für einen Bösewicht.
  40. Der Name Agni Kai leitet sich vom Sanskrit-Wort Agni, was Feuer bedeutet, und dem Wort Kai, das japanisch für Treffen ist, ab. Das heißt: Agni Kai bedeutet Feuertreffen.
  41. Wenn Aang den Soundtrack hören könnte, wüsste er wahrscheinlich, dass etwas Schlimmes passieren wird.
  42. Sokka ist ziemlich gut darin, das Falsche zum falschen Zeitpunkt zu sagen.
  43. Die Macht des Avatar heraufzubeschwören sendet ein Signal um die ganze Welt. Nicht unähnlich dem von Batman.
  44. Aang erzeugt einen F3-Tornado im Avatar-Zustand mit Windgeschwindigkeiten bis zu 330 km/h.
  45. Die Grundlagen beinhalten: Ein guter Stand und gute Atemtechniken.
  46. Dieser Kampf deutet einen größeren Showdown zwischen Zuko und Zhao im Staffelfinale voraus.
  47. Unterschätze niemals die Macht der Überraschung.
  48. Kommandant Zhao ist dafür bekannt, ein schlechtes Gleichgewicht zu haben.
  49. Zuko ist ein gequälter Charakter: Er wandert immer auf dem Grat zwischen Gut und Böse. Das ist ein Motiv, das die ganze Serie hindurch schwer auf ihm lastet.
  50. Onkel Iroh ist höflich, sogar wenn er jemanden schilt.
  51. Aangs Tornado ist jetzt Stufe F4.
  52. Herauszufinden, dass man der letzte Luftbändiger ist: Nicht so gut. Von dem Mädchen, das man mag, umarmt werden: Nicht so schlecht.
  53. In einer späteren Folge findet Aang einen Weg, um mit Roku während der Wintersonnenwende zu reden.
  54. Fakt: Momo heißt Pfirsich auf japanisch.

"Die Kriegerinnen von Kyoshi"Bearbeiten

  1. Meditation verwendet man, um seine Konzentration und geistige Verfassung zu verbessern. Aber manchmal funktioniert es nicht.
  2. Fächer verwendet man normalerweise, um Leute abzukühlen. Aber sie haben auch noch einen anderen Zweck, wie wir später sehen werden.
  3. Im Schreiberzimmer nennen sie Momos Grimassen Mo-Momente. Verstanden?
  4. Aang hat die Murmeln unter seinem Shirt, wahrscheinlich in seinem Bauchnabel.
  5. Die Insel Kyoshi wurde tatsächlich von Avatar Kyoshi geaschaffen. Wirklich, schau das 2. Buch.
  6. Elefanten-Koi sind die größten Pflanzenfresser in der Bucht von Kyoshi und können über 6 Meter in die Luft springen.
  7. Uralte Wasserstammgeste für "völlig bekloppt".
  8. Koi-Segelnoten: 7.9 ... 6.8 ... 8.3
  9. Synchron-Koi-Schwimmen!
  10. Aber das Publikum ist nicht beeindruckt.
  11. Noten für den Badeanzug des Avatar: 8.5 ... 9.0 ... 9.9
  12. Set-up für ein riesiges Biest - wird sich später noch auszahlen.
  13. Aang kann auf dem Wasser laufen. Ein Kunststück, das für die meisten Leute unmöglich ist. Aber im zweiten Buch stellen wir ein Tier vor, das auch auf dem Wasser laufen kann Man nennt es Mungodrache.
  14. Komplikation des ersten Aktes.
  15. Eine matriarchalische Gesellschaft ist eine Gesellschaft, die die Macht in die Hände der Frauen eines Stammes legt ... und die Sokka wirklich auf die Nerven geht
  16. Es ist die Aufgabe des Avatar, Schuld zu akzeptieren. Und es ist Oyajis Aufgabe, wütend zu klingen.
  17. Kyoshi Staue: Orginalgröße!
  18. Oyajis andere Aufgabe ist es, den Unagi zu füttern.
  19. Wiederholungsaktion! [Aang spielt wieder mit den Murmeln]
  20. Debüt des Schaummundjungen! Wir sehen ihn später in der Serie wieder.
  21. Fakt: Fischhändler sind notorisch geschwätzig.
  22. Prinz Zuko ist notorisch schlecht im Teilen.
  23. Restaurierung der Kyoshi-Statue: 20.000 Silberstücke. Bisonmassage: unbezahlbar.
  24. Die Ernährungspyramide empfiehlt nicht mehr als 1 oder 2 Portionen Nachtisch am Tag. Und nicht zum Frühstück.
  25. Schlechter Verlierer.
  26. Das ist das erste von vielen Malen in der Serie, bei denen Sokka Schleichattacken erwähnt.
  27. Sokka kennt die Ernährungspyramide nicht.
  28. Momos Stunt-Hand.
  29. Die nächste Szene basiert auf dem Beatles-Film "A Hard Day's Night (dt. Titel: Yeah Yeah Yeah)". Frag deine Großeltern.
  30. Der Luftroller kann nur 5-10 Sekunden an einer Position stehen.
  31. Fakt: Alle Maler sprechen mit sich selbst.
  32. Liegestützen sind eine exzellente Übung, um Kraft im Oberkörper aufzubauen. Oder in der Lunge.
  33. Fächer wurden zum ersten Mal von japanischen Samurai als Waffen verwendet. Sie wurden hauptsächlich bei jungen neunmalklugen Männer angewandt.
  34. Es ist immer gut, sich vor irgendeinem Workout zu dehnen.
  35. Sarkasmus!
  36. Sokka weiß es noch nicht, aber er ist der Star seines eigenen Rodeos.
  37. Sokka-Fessel-Noten: 9.4 ... 9.5 ... 9.6
  38. Keine Sorge, Momo ist nicht tot.
  39. Die Ernährungspyramide empfiehlt 6 Portionen Gemüse pro Tag.
  40. Aang gefällt die Insel Kyoshi wegen ihrer Abgeschiedenheit und dem gemäßigten Klima.
  41. Koko ist nach Kyoshis Tochter benannt, die die Insel nach deren Tod regiert hat.
  42. Die ursprünglichen Mitglieder von "Kiss" [Hard-Rock-Band, bekannt für ihre Gesichtsbemalung]
  43. Suki ist die erste von vielen Kriegerinnen, von denen Sokka während seiner Reise mit dem Avatar lernen wird.
  44. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass es lustig ist, wenn Jungen Kleider tragen. Das denkt sogar der Avatar.
  45. Wasserbändigen für Anfänger. [Katara bändigt das Wasser in einer Schüssel.] Sie wird noch viel beser, nachdem sie eine Schriftrolle von Piraten stiehlt. Schau die Folge Die Schriftrolle.
  46. Das ist die erste Episode, in der Suki auftaucht, aber es folgen noch einige mehr. Sie spielt sogar eine wichtige Rolle im Serienfinale.
  47. Ganz genau Kinder, auch Schwächlinge können kämpfen.
  48. In einer späteren Episode sehen wir Suki ohne ihr Kyoshi-Makeup. Sie ist nicht einfach sie zu erkennen.
  49. Manipulationen des Handgelenks sind in den meisten gemischten Kampfsportarten verboten.
  50. Pinkelpause. Der Ozean ist die Toilette der Natur.
  51. Kinder haben kurze Aufmerksamkeitsspannen.
  52. Es ist üblich, das Monster nicht vor Akt 3 zu enthüllen.
  53. Der Unagi von der Kyoshi-Insel.
  54. Der Kyoshi-Unagi hat Drüsen, mit denen er Wasser auf seine Beute schießen kann. Er hat auch Schnurrhaare, an denen seine Beute schwingen kann und 16 Paar Zähne.
  55. Unagi ist eigentlich ein japanisches Wort, das einen Frischwasseraal oder auch ein köstliches Sushigericht bezeichnet.
  56. Diesen Tauchgang bitte nciht zu Hause nachmachen.
  57. Unagis haben instinktive Angst vor allem, das größer als sie selbst ist.
  58. Komodo-Rhinos wurden zum ersten Mal in der Pho Zel Dynastie von der Feuernation gezähmt.
  59. Die Häuser auf der Kyoshi-Insel haben steile Dächer, damit sich kein Schnee auf ihnen sammeln kann.
  60. Oyaji bedeutet Überbringer schlechter Nachrichten.
  61. Fächer vs. Rhinos - wer wird sich durchsetzen? ... Rhinos.
  62. Zuko Breakdance in 3...2...1...
  63. Dante Basco, Zukos [englischer] Synchronsprecher, ist im echten Leben Breakdancer. Er war Teil der Street Freaks Breakdancing Crew.
  64. Falsch. Kleine Mädchen können alles tun, worauf sie sich festlegen.
  65. Aangs 'Helikoptern' verwendet er, wenn er keinen Platz für einen ordentlichen Start hat.
  66. Aang beginnt zu erkennen, dass er seinem Schicksal als Avatar nicht entkommen kann.
  67. Alles seine Schuld.
  68. Spoiler Alarm! Nicht das letzte Mal, dass Suki Sokka küsst.
  69. Die Entwickler hätten die Folge hier fast beendet. Das wäre lahm gewesen.
  70. Lektion: Wenn du jemals von einem riesigen Unagi angegriffen wirst, greif seine Schnurrhaare wie Zaumzeug.
  71. Aang ist zugegebenermaßen dumm und gefährlich.
  72. Na, das ist doch jetzt ein Ende!

"Der König von Omashu"Bearbeiten

  1. Die Stadt Omashu ist die zweitgrößte Stadt im Erdkönigreich. Ba Sing Se ist die größte Stadt.
  2. Legenden zufolge soll Omashu nach einem Mann und einer Frau benannt worden sein, die sich verliebt haben. Der Name der Frau war Oma und der Name des Mannes war Shu. Zusammen Omashu.
  3. Perücke und Schnurrbart sind das Wesentliche für eine Verkleidung. Nur die Sonnenbrille wurde vergessen.
  4. "Schlaumeier" ist ein Alte-Leute-Wort. Andere Alte-Leute-Wörter sind "türmen", wie in "Hey du, türme von meinem Rasen!" und "Aufruhr". Schau es nach.
  5. Omashu hat einen unüblichen hohen Standard für ihre importierten Produkte. Der Kohlkopfhändler lernt das auf dem harten Weg.
  6. Der Kohlkopfhändler sollte ein Einmal-Charaktar sein, aber er taucht in verschiedenen Episoden während der Serie auf.
  7. Der Schlüssel um in Plätze hineinzuschleichen: Verhalte dich so, als ob du da sein sollst. Aang könnte es ein wenig übertreiben.
  8. Erdbändigungswachen können gut hart klingen und sie sind Verfechter der Etikette.
  9. Das Meiste in Omashu läuft mit Erdbändigen.
  10. Die Legende besagt, dass Omashu von Leuten des Erdkönigsreich erschaffen wurde um in Frieden zu leben. Das ist wahr. Sieh dir die Episode Die Höhle der Verliebten an.
  11. Omashu hat sich in den letzten 100 Jahren nicht viel verändert. Genausowenig wie Aang.
  12. Was Bumi sagt, ist, dass man über den Tellerrand hinausblicken soll. Dies ist auch das Thema für diese Episode.
  13. Typisches Bumi-Lachen, eingetragener Markenname, alle Rechte vorbehalten.
  14. Dies ist die Avatar-Version einer Achterbahn ...vor Zeiten von Sicherheitsgesetzen.
  15. Omashus Hauptindustrie ist die Waffenherstellung für den Krieg. Hier sind welche. Es ist alles Spaß und Spiel bis jemand mit einem Schwert erstochen wird.
  16. Na das ist ein akzeptables Produkt.
  17. Endgeschwindigkeit ist ein physikalischer Begriff, der dem Zustand beschreibt, an dem Objekte die maximale Geschwindigkeit erreichen. Aber mit Luftbändigen kann Aang über diesen Punkt kommen.
  18. In dieser Episode führte Anthony Lioi Regie. Er kann das sehr gut bei Actionsequenzen.
  19. Viele getöpferten Artefakte können hunderte Jahre überstehen.
  20. Nicht dieses.
  21. Es ist ein allseits bekannter Fakt, dass sich Katzen und Lemuren nicht verstehen.
  22. Wurden seine Kohlköpfe nicht vorne am Tor zerstört?
  23. Gut, dann sind sie es definitiv jetzt.
  24. Ein Kreis mit einem Quadrat in der Mitte ist gängiges Erdkönigreichdesign. Tatsächlich benutzt sogar das Erdkönigreichgeld dieses.
  25. Böswilliges Vernichten von Kohl ist ein Verbrechen in den meisten Staaten.
  26. Nervöser kurzer Aufschrei. Bittendes Starren. Einfach nur verwirrt.
  27. Dieser Raum leuchtet durch smaragdgrüne Edelsteine. Die Steine sind eine gängliche Leuchtquelle im Erdkönigreich. Sie lassen alles grüner als normal erscheinen. Aber Leute im Erdkönigreich mögen grüne Kleidung. Geh, Figur.
  28. Känguru-Insel ist kein realer Avatar-Ort. Aber Enten-Insel ist es.
  29. Diese Folge wurde von John o´Bryan geschrieben. Weitere Folgen von John o 'Bryan sind  "Die Belagerung des Nordens, Teil 1" und "Der große Graben".
  30. Laufen mit Speeren ist der Weg Nummer 1 um ein Auge zu verlieren.
  31. Fakt ist: Eisbergsalat bietet wenig Nährstoff.
  32. Herausforderungen sind eine Gemeinsamkeit in allen Kung Fu-Sendungen. Aber warum müssen sie immer so tödlich sein?
  33. Aang ist ein Kerl vom Typ "das Glas ist halbvoll".
  34. Die Kamara fügt 10 Pfund hinzu.
  35. Die Szene wurde so animiert, als ob durch ein Fischauge gefilmt wird.
  36. Luftbändiger sind auch als die lautesten Schnarcher bekannt, die zweitlautesten sind die fliegenden Bisons.
  37. Die richtige Antwort auf diese Frage lautet "Es sieht großartig aus!", vor allem wenn deine Frau fragt.
  38. Luftbändiger sind sehr leichtfüßig. Vielleicht ist das der Grund, warum sie so gute Tänzer sind. Aang zeigt seine Tanzkünste in der Episode Hoch das Bein! in der dritten Staffel.
  39. Fun Fact: Jennamite wurde nach der Vorstand von Nickelodeon, Jenna Luttell, benannt.
  40. Eine Kaffetasse oder ein Schlüsselanhänger wird als gutes Souvenier betrachtet. Ein Ring, der dich in einen Stein einschließt, wird normalerweise als schlechtes Souvenir betrachtet. Aber er hat eine schöne Farbe.
  41. Omashu hat viele Höhlen. Aber dies ist die einzige mit einem Wasserfall.
  42. Stalagmiten werden von Mineralien geformt, die von der Decke tropfen.
  43. Viele Avatar-Fans sehen diese Episode als "Lückenfüller", weil sie die überspannende Story der Serie nicht weitertreibt. Die sind genauso verrückt wie der König.
  44. Die Karnevalsmusik fügt den Verrücktheitsfaktor zum König hinzu.
  45. Lang-ohriger Hase: überall im Erdkönigreich zu finden. Riesieger Ziegengorilla: nur in Bumis Burg zu finden.
  46. Sicherheitshinweis: Greife niemals in unbekannte Höhlen im Boden.
  47. Wedeln mit dem Schwanz: ein Zeichen von Fröhlichkeit. En anderes Zeichen von Fröhlichkeit: Abschlecken.
  48. Der wachsende Kristall is quasi eine tickende Uhr; es gibt dem Ganzen einen Sinn für die Dringlichkeit.
  49. Diese beiden Charaktere basieren grob auf den Schöpfern der Show. Manche sagen sogar, dass Zukos und Aangs Charaktere grob auf den Schöpfern der Show basieren. Wenn du ein Bild von ihnen sähest, wüsstest du wahrscheinlich welcher Charakter zu wem gehört.
  50. Das wird nicht das letzte Mal sein, dass Aang in der Mitte einer Erdbändigungsarena ist.
  51. Ursprünglich sollte Bumi den Körper eines alten gebrechlichen Mannes haben, mit der Idee, dass man keine Muskeln haben muss, um ein großartiger Erdbändiger zu sein. Aber man hat entschieden, dass er mit Bauchmuskeln besser aussieht.
  52. Erdbändigen basiert auf einem Kung Fu-Stil namens Hung Gar. Hung Dar Kung Fu verwendet starke Stände, die den Kämpfer mit dem Boden verwurzeln.
  53. In der nächsten Staffel wird gezeigt, dass Dachsmaulwürfe eigentlich die ersten Erdbändiger waren. Dachsmaulwürfe sind auf natürliche Weise durch ihr Gewicht mit dem Boden verwurzelt.
  54. König Bumi wird oft als bester Erdbändiger der Welt betrachtet. Er kann Felsbrocken nur mit seinen Augenbrauen bewegen. Es ist wahr, schau die nächste Staffel.
  55. König Bumi ist ein Schlüsselcharakter im Finale. Er ist sogar Teil einer Geheimgesellschaft mit einigen überraschenden Mitgliedern.
  56. König Bumi zerstört seine eigene Arena. Die Regeln sind: Es gibt keine Regeln.
  57. Der König hat immer die Überhand - oder in diesem Fall den Über-Fels.
  58. Die Animationsart von Avatar wurde sehr stark von japanischen Animes beeinflusst. Die beste Balance für ein Anime: viel Action mit Humor und Emotion.
  59. Sokka macht Brainstorming. Und Katara ist nett. Da ist wieder das Thema der Folge.
  60. Der König hat wieder bequeme Klamotten an.
  61. Hier ist Rückruf Nummer 1 ... das verrückte Lachen ist der zweite Rückruf.
  62. Zu viel Felssüßigkeiten sind schlecht für die Zähne.
  63. Wichtige Info in 3 ... 2 ... 1
  64. Verbeugen ist ein Zeichen von Respekt.
  65. Notiz: Ältere sollten ihren Arzt kontaktieren, bevor sie irgendwelche Achterbahnen fahren.

In Gefangenschaft!Bearbeiten

  1. Größten Bäume im Erdkönigreich.
  2. Kleinster Wasserfall im Erdkönigreich.
  3. Nüsse sind eine wichtige Quelle von Nährstoffen für Mensch und Tierwelt ...
  4. ... vor allem für Lemuren.
  5. Offensichtlich vor der Erfindung des Nussknackers.
  6. Lauter unheimlicher Lärm wurde durch Erdbändigen verursacht.
  7. Erdbändigen geht auf das Berühren des Geländes mit Händen oder Füßen zurück.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki