FANDOM



Aiwei ist der Assistent von Suyin Beifong und ein Wahrheitsseher.

Geschichte Bearbeiten

Als Korra und Team Avatar in Zaofu ankamen, begrüßte sie Aiwei persönlich. Als Korra verneinte, dass außer ihnen noch jemand da wäre (obwohl Lin bei ihnen war), erkannte er dass Korra log, sagte jedoch nichts bis sie Suyin trafen. Korra und die anderen waren verwundert, wie Aiwei ihre Lüge durchschauen konnte. Dieser verriet ihnen, dass er dank dem Seismischen Sinn die Veränderungen die beim Lügen im Körper eines Menschen stattfinden wahrnehmen kann. Suyin sagte daraufhin, dass es dank Aiwei keine Geheimnisse in Zaofu gibt.

Am nächsten Tag traf er auf Lin. Da es ihr sichtlich schlecht ging und er durch seine Fähigkeiten wusste, dass ihre Aussagen es ginge ihr gut gelogen waren, gab er ihr die Visitenkarte eines Akupunkturisten, welcher ihre körperlichen und seelischen Probleme lösen könnte.

Wie sich später, nach dem Angriff vom Roten Lotus herausstellt, ist Aiwei ein Verräter, der ihnen beim Infiltrieren von Zaofu geholfen hat.

Aiwei floh nachdem er als Verräter identifiziert worden war und traf sich mit Zaheer in der Geisterwelt. Dort wurde er für sein Versagen vom Anführer des Roten Lotus in den Nebel der verlorenen Seelen geworfen. Was danach mit seinem Körper passierte, ist momentan unklar.

Auftritt Bearbeiten

Die Legende von Korra Bearbeiten

Buch III – Veränderung (易) Bearbeiten


TriviaBearbeiten

  • Aiwei ist die erste Person, die abgesehen von Toph den Seismischen Sinn dazu verwendet, um herauszufinden ob jemand lügt.
    • Da er diese Fähigkeit sehr oft benutzt, bevorzugt er barfüßig durch die Stadt zu laufen.
  • Laut einem nicht offiziell bestätigten tumblr-Post ist Aiwei einer der fünf LGBTQIA+ Charaktere aus dem Avatar-Universum. Die anderen sind Kya, Korra, Asami und, wie in Revierkämpfe Band 1 erwähnt, auch Avatar Kyoshi.